Anzeige
Börsengang: Facebook-Aktie steigt sofort um elf Prozent
(Bild: Emmanuel Dunand/AFP/GettyImages)

Börsengang Facebook-Aktie steigt sofort um elf Prozent

Facebook ist ein öffentlich an der Börse gehandeltes Unternehmen. Der Start erfolgte mit einiger Verspätung. Nach einem ersten leichten Sprung fiel die Aktie wieder auf den Ausgabepreis.

Anzeige

Mit einer halben Stunde Verspätung ist die Facebook-Aktie in den Handel gestartet. Der Kurs stieg sofort um elf Prozent auf 42 US-Dollar. Damit war das Unternehmen 117,82 Milliarden US-Dollar wert. Die Aktie gab aber schnell wieder nach und lag dann bei plus 5,4 Prozent oder 40 US-Dollar. Damit sieht das Debüt etwas enttäuschend aus. Erwartet wird üblicherweise ein Anstieg von 10 bis 20 Prozent. Weicht der Preis davon ab, wird die Korrektheit des Startpreises der Aktie bezweifelt.

Das Handelsvolumen überschritt in den ersten drei Minuten die Anzahl von 100 Millionen Aktien, weil sich die Spekulanten auf das Papier stürzten.

Um 17:00 Uhr mitteleuropäischer Sommerzeit sollte der erste reguläre Handel der Facebook-Aktie ursprünglich beginnen. Die Aktie startete an der US-Technologiebörse Nasdaq. Insider hatten laut Wall Street Journal den Startkurs von 42 US-Dollar erwartet.

Seit 15:30 Uhr lief der vorbörsliche Handel, bei dem die Papiere mit 62 Euro bis 64 Euro bewertet wurden.

Wegen der gewaltigen Nachfrage hatte der Betreiber des sozialen Netzwerks die Zahl der ausgegebenen Aktien erhöht und das Wertpapier im oberen Bereich der Preisspanne mit 38 US-Dollar ausgegeben.

Es wird erwartet, dass die Alteigentümer ihre Wertpapiere verkaufen. Damit kämen 484,5 Millionen Aktien in den Handel, was Facebooks Eignern 18,4 Milliarden US-Dollar einbrächte.

Firmengründer Mark Zuckerberg hatte 30 Millionen Aktien verkauft, um Steuerschulden zu begleichen. Ihm gehören weiterhin fast 56 Prozent der Facebook-Papiere.

Die LinkedIn-Aktie sank um 2,6 Prozent, Groupon fiel um sechs Prozent, Pandora um fünf Prozent und Yelp um 3,2 Prozent. Zynga, das sehr eng mit Facebook verbunden ist, verlor mit 6,5 Prozent am meisten.


eye home zur Startseite
HerrMannelig 22. Mai 2012

Richtig, die Dividende ist nicht die einzige Möglichkeit, nur ist der Aktienkurs ein...

FlyBy 20. Mai 2012

Da bin ich doch nicht der einzige.. Denke auch das es ne schöne Dot Com Pleite wird..

samy 19. Mai 2012

Die Aktie fällt schneller als die gestiegen ist. Das ganze ist ja ne mächtige Blase. Und...

blackbirdone 19. Mai 2012

Hab gelesen er muss 1, 5 miliarden steuern zahlen, sowas hat man nicht mal eben auf dem...

klink 19. Mai 2012

Die Banken müssen schon helfen, damit der Kurs nicht unter 38$ fällt. :) http://www...

Kommentieren



Anzeige

  1. Senior Inhouse Consultant PLM (m/w)
    PHOENIX CONTACT GmbH & Co. KG, Blomberg
  2. Mitarbeiter Second-Level-Support (m/w)
    Aspera GmbH, Köln
  3. Entwicklungsingenieur (m/w) FPGA
    FERCHAU Engineering GmbH, Bremen
  4. ERP-Betreuer (m/w)
    Schafferer & Co. KG, Freiburg im Breisgau

Detailsuche



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. Playstation 4 500 GB Konsole
    275,00€ inkl. Versand (Vergleichspreis ab 315€)
  2. VORBESTELLBAR: DEUS EX: MANKIND DIVIDED - Collector's Edition (PC/PS4/Xbox One)
    119,00€/129,00€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. VORBESTELLBAR: Final Fantasy XV Deluxe Edition (PS4/Xbox One)
    89,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. USA

    Furcht vor Popcorn Time auf Set-Top-Boxen

  2. Unplugged

    Youtube will Fernsehprogramm anbieten

  3. Festnetz

    Telekom-Chef verspricht 500 MBit/s im Kupfernetz

  4. Uncharted 4 im Test

    Meisterdieb in Meisterwerk

  5. Konkurrenz für Bandtechnik

    EMC will Festplatten abschalten

  6. Mobilfunk

    Telekom will bei eSIM keinen Netzwechsel zulassen

  7. Gründung von Algorithm Watch

    Achtgeben auf Algorithmen

  8. Mobilfunk

    Störung zwischen E-Plus-Netz und Telekom

  9. Bug-Bounty-Programm

    Facebooks jüngster Hacker

  10. Taxidienst

    Mytaxi-Bestellungen jetzt per Whatsapp möglich



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Privacy-Boxen im Test: Trügerische Privatheit
Privacy-Boxen im Test
Trügerische Privatheit
  1. Kaspersky-Analyse Fast jeder Geldautomat lässt sich kapern
  2. Alphabay Darknet-Marktplatz leakt Privatnachrichten durch eigene API
  3. Verteidigungsministerium Ursula von der Leyen will 13.500 Cyber-Soldaten einstellen

Mitmachprojekt: Wie warm ist es in euren Büros?
Mitmachprojekt
Wie warm ist es in euren Büros?
  1. Mitmachprojekt Temperatur messen und versenden mit dem ESP8266
  2. Mitmachprojekt Temperatur messen und senden mit dem Particle Photon
  3. Mitmachprojekt Temperatur messen und senden mit dem Arduino

LizardFS: Software-defined Storage, wie es sein soll
LizardFS
Software-defined Storage, wie es sein soll
  1. Imagetragick-Bug Sicherheitslücke in Imagemagick bedroht viele Server
  2. Peter Sunde Flattr kooperiert für Bezahlmodell mit Adblock Plus
  3. HPE Hyper Converged 380 Kleines System für das schnelle Erstellen von VMs

  1. Cool.

    AllDayPiano | 01:49

  2. Re: Werden Günstiger wenn mehr Hergestellt werden...

    Unfug | 01:36

  3. Re: Gebrauchtmarkt

    Unfug | 01:01

  4. Re: Und was kommt dann?

    plutoniumsulfat | 00:57

  5. Ganz einfach:

    b1n0ry | 00:52


  1. 13:08

  2. 11:31

  3. 09:32

  4. 09:01

  5. 19:01

  6. 16:52

  7. 16:07

  8. 15:26


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel