Börse: Google ist wertvoller als Microsoft
Googles Börsengang im Jahr 2004 (Bild: Peter Morgan/Reuters)

Börse Google ist wertvoller als Microsoft

Google ist an der Börse erstmals mehr wert als Microsoft. Der Börsenwert des Suchmaschinenkonzerns erreichte zum Börsenstart in den USA am heutigen Montag 248,38 Milliarden US-Dollar.

Anzeige

Der Wert von Googles Aktien ist zu Börsenstart in den USA um knapp 5 Prozent auf 759,64 US-Dollar gestiegen. Damit ergibt sich für Google eine Marktbewertung von rund 248,38 Milliarden US-Dollar. Microsofts Aktie verliert zeitgleich rund 0,6 Prozent und notiert nur noch bei 29,57 US-Dollar, was für das Unternehmen einer Marktbewertung von 248,25 Milliarden US-Dollar entspricht.

Damit wird Google an der Börse erstmals höher bewertet als Microsoft. Vor einem Jahr notierte die Google-Aktie noch bei unter 500 US-Dollar, konnte also im Vergleich zu ihrem 52-Wochen-Tief im Oktober 2011 mehr als 50 Prozent zulegen. Die Aktie notiert auf einem Allzeithoch.

Microsofts Aktie entwickelte sich nicht ganz so positiv. Gegenüber ihrem 52-Wochen-Tief im November 2011 von knapp 24,50 US-Dollar ergibt sich nur ein Plus von 20 Prozent. Der Aktienkurs tendiert seit Jahren seitwärts.


harrycaine 05. Okt 2012

Kann ich überhaupt nicht nachvollziehen, warum Microsoft so einen Bockmist baut. Selbst...

harrycaine 05. Okt 2012

Viele User nutzten auch Microsoft kostenlos, wenn auch nicht legal. Windows 7 z.B. fand...

neocron 02. Okt 2012

das Kerngeschaeft ist Werbung! alles andere ist nur geplaenkel und Mittel zum Zweck!

Kommentieren



Anzeige

  1. Senior Auditor IT (m/w)
    Bertelsmann SE & Co. KGaA, Gütersloh
  2. Leiter(in) Stabsstelle Architekturmanagement
    Toll Collect GmbH, Berlin
  3. IT-Infrastruktur Security Spezialist (m/w)
    NRW.BANK, Düsseldorf
  4. SAP QM Business Analyst (m/w)
    Novartis Vaccines, Marburg on the Lahn

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Anonymisierung

    Tor könnte bald in jedem Firefox-Browser stecken

  2. Gutscheincodes

    Taxi-Unternehmer halten auch Ubertaxi für illegal

  3. Chris Roberts

    "Star Citizen ist heute besser als ich es mir erträumte"

  4. Leistungsschutzrecht

    Google keilt gegen Springer und Burda

  5. Onlinehändler

    Zalando geht an die Börse

  6. Panoramafreiheit

    Wikimedia erreicht Copyright-Änderungen in Russland

  7. OPNFV

    Linux Foundation gründet Plattform für virtualisierte Netze

  8. Eve Online

    Überarbeitete Wurmlöcher

  9. Samsung

    Smartwatch Gear S mit Telefonfunktion wird teuer

  10. Telefónica und E-Plus

    E-Plus wird hundertprozentige Telefónica-Tochter



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Deutsche Telekom: 300.000 von Umstellung auf VoIP oder Kündigung betroffen
Deutsche Telekom
300.000 von Umstellung auf VoIP oder Kündigung betroffen
  1. Deutsche Telekom Umstellung auf VoIP oder Kündigung
  2. Entlassungen Telekom verkleinert Online-Innovationsabteilung stark
  3. Mobile Encryption App angeschaut Telekom verschlüsselt Telefonie

Nicholas Carr: Automatisierung macht uns das Leben schwer
Nicholas Carr
Automatisierung macht uns das Leben schwer
  1. HP Proliant m400 Moonshot-Microserver mit 64-Bit-ARM-Prozessoren
  2. Entwicklung vorerst eingestellt Notebooks mit Touch-Displays sind nicht gefragt
  3. Computerchip IBM stellt künstliches Gehirn vor

Trainingscamp NSA: Ex-Spione gründen High-Tech-Startups
Trainingscamp NSA
Ex-Spione gründen High-Tech-Startups
  1. Vorratsdatenspeicherung NSA darf weiter Telefondaten von US-Bürgern sammeln
  2. Prism-Programm US-Regierung drohte Yahoo mit täglich 250.000 Dollar Strafe
  3. NSA-Ausschuss Grüne "frustriert und deprimiert" über Schwärzung von Akten

    •  / 
    Zum Artikel