iDrive Touch
iDrive Touch (Bild: BMW)

BMW Handschrifterkennung und LTE im Auto

Die Steuerung des Navigations- und Entertainmentsystems in BMWs soll künftig über ein Touchpad erfolgen. Statt eines Minijoysticks kann der Fahrer über iDrive Touch zum Beispiel die Zieladresse mit dem Finger auf den Bildschirm schreiben. Über LTE soll zudem ein WLAN-Hotspot im Fahrzeug aufgebaut werden.

Anzeige

BMW ergänzt sein Infotainmentsystem Connected Drive um ein kreisrundes Touchpad, das der Automobilhersteller iDrive Touch nennt. Damit soll die Steuerung des Navigationssystems vereinfacht werden. Der bisherige Mittelkonsolenregler zum Drehen und Drücken existiert weiterhin. Er wird durch das 45 mm große Touchpad ergänzt, das sich auf der Oberseite des Controllers befindet. Außerdem soll bald eine LTE-Verbindung vom Auto aus aufgebaut werden können.

  • Der Anwender zeichnet ein W auf das Touchpad, das dann im Bildschirm erscheint. (Bild: BMW)
  • Mit Spreizgesten können Kartenausschnitte gezoomt werden. (Bild: BMW)
  • BMW iDrive Touch (Bild: BMW)
  • BMW iDrive Touch (Bild: BMW)
  • BMW iDrive Touch (Bild: BMW)
  • BMW iDrive Touch (Bild: BMW)
  • In manchen Modellen von BMW ist iDrive Touch auch auf dem Rücksitz verfügbar. (Bild: BMW)
Der Anwender zeichnet ein W auf das Touchpad, das dann im Bildschirm erscheint. (Bild: BMW)

Das Touchpad kommt im Juli 2012 zunächst nur in China auf den Markt. Damit ist zum Beispiel eine Schriftzeichenerkennung sowie die Navigation im Kartenmaterial auf dem Display möglich. Auch die Steuerung des Cursors beim Websurfen ist damit möglich. 2013 soll das Touchpad auch in allen anderen Märkten verfügbar sein.

Zur Eingabe von Navigationszielen oder Ähnlichem schreibt der Anwender mit dem Finger einen Buchstaben auf das Touchpad. Diese Funktion wurde bislang mit dem Drehrad realisiert, bei dem der Anwender die Buchstaben auf dem Bildschirm auswählen musste. Die erkannten Zeichen werden nicht nur angezeigt, sondern auch angesagt, damit der Fahrer nicht ständig kontrollieren muss, ob seine Eingabe verstanden wurde.

Mit Spreizgesten kann der Fahrer zudem in den Karten navigieren und Ausschnitte vergrößern und verkleinern. Später soll das Touchpad auch das Steuern des Mauscursors beim Surfen ermöglichen. Der Mausklick erfolgt durch Eindrücken des Controllers.

BMW will ab November 2012 zudem LTE in den Fahrzeugen anbieten. Dazu muss eine entsprechende SIM eingelegt werden. Per WLAN können die Fahrzeuginsassen auch ihre mobilen Endgeräte damit verbinden. Ein Akku soll auch bei abgeschaltetem Motor den Internetzugang für 30 Minuten aufrechterhalten.

Die Preise für die Zusatzausstattung nannte BMW noch nicht.


Atalanttore 15. Jul 2012

Aber was soll BMW auch anders machen bzw. verschlimmbessern, wenn es bei Audi gut...

HerrMannelig 15. Jul 2012

http://www.youtube.com/watch?v=xVgvkUIVnVc ?

SimonSchmitz 13. Jul 2012

ist im Audi A6 schon Serie!

Kommentieren



Anzeige

  1. Informatiker/-in für den Bereich Auftragsabwicklung
    Daimler AG, Düsseldorf
  2. Software-Entwickler Communication Stacks (m/w)
    Harman Becker Automotive Systems GmbH, Karlsbad
  3. Anwendungsbetreuer/in Kapitalmarkt / Risikomanagement
    Deutsche Genossenschafts-Hypothekenbank AG, Hamburg
  4. Customer Service Performance Analyst (m/w)
    Home Shopping Europe GmbH, Ismaning Raum München

 

Detailsuche


Top-Angebote
  1. Blu-rays je 9,97 EUR
    (u. a. The Purge Anarchy, Ich einfach unverbesserlich 3D, I Am Ali)
  2. Blu-rays je 8,97 EUR
    (u. a. The Wolf of Wall Street, 12 Years a Slave, American Hustle, Prisoners)
  3. AMAZON-FILMAKTION (02.03.-08.03.): 5 Blu-rays für 30 EUR
    (u. a. Fast & Furious 6, Prisoners, Bad Neighbors, Oblivion, Sinister)

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. MWC-Tagesrückblick im Video

    Chromatische Aberrationen und Dank an die Kollegen von Heise

  2. Unity Technologies

    Unity 5 mit neuen Grafikfunktionen verfügbar

  3. Windows 7

    Knapp fünf Jahre Haft im ersten PC-Fritz-Urteil

  4. Alcatel Onetouch Idol 3 im Hands On

    Oben, unten, egal

  5. Quantenmechanik

    Foto zeigt Licht als Wellen und Teilchen

  6. NGMN-Allianz

    200.000 5G-Mobilfunknutzer auf einem Quadratkilometer

  7. Vodafone

    "Mobilfunkpreise sollten zur Finanzierung von 5G steigen"

  8. Acer Liquid M220

    Markteinstieg mit Windows Phone für 90 Euro

  9. Ted Unangst

    OpenBSD will Browser sicherer machen

  10. Dual-Boot

    Console OS bringt Android-Spiele auf x86-Rechner



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Screamride im Test: Achterbahn mit Zerstörungsdrang
Screamride im Test
Achterbahn mit Zerstörungsdrang
  1. Test The Book of Unwritten Tales 2 Fantasywelt in rosa Plüschgefahr
  2. Test Grow Home Herzallerliebster Roboter
  3. Test Radiation Island Fantastische Spielwelt auf dem Smartphone

One M9 im Hands on: HTCs Lollipop-Smartphone hat ein Zusatzknöpfchen
One M9 im Hands on
HTCs Lollipop-Smartphone hat ein Zusatzknöpfchen
  1. Topsmartphone Deutscher Shop nennt vorab alle Details zu HTCs One (M9)
  2. HTC Neues One-Smartphone und erste Smartwatch im März

MIPS Creator CI20 angetestet: Die Platine zum Pausemachen
MIPS Creator CI20 angetestet
Die Platine zum Pausemachen
  1. Raspberry Pi 2 Fotografieren nur ohne Blitz
  2. Raspberry Pi 2 ausprobiert Schnell rechnen, langsam speichern
  3. Internet der Dinge Windows 10 läuft kostenlos auf dem Raspberry Pi 2

  1. Re: Das ist so gewollt

    GodsBoss | 21:21

  2. Re: Warum Unity?

    Darrkko | 21:20

  3. Re: Wieso braucht so etwas bei Windows immer solange?

    Rulf | 21:20

  4. Re: Vorderseite?

    fokka | 21:19

  5. Re: und für alle lieber-nicht-alpha/betatester:

    Rulf | 21:18


  1. 20:41

  2. 18:59

  3. 18:37

  4. 18:24

  5. 18:05

  6. 17:55

  7. 17:14

  8. 16:53


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel