BMW: Handschrifterkennung und LTE im Auto
iDrive Touch (Bild: BMW)

BMW Handschrifterkennung und LTE im Auto

Die Steuerung des Navigations- und Entertainmentsystems in BMWs soll künftig über ein Touchpad erfolgen. Statt eines Minijoysticks kann der Fahrer über iDrive Touch zum Beispiel die Zieladresse mit dem Finger auf den Bildschirm schreiben. Über LTE soll zudem ein WLAN-Hotspot im Fahrzeug aufgebaut werden.

Anzeige

BMW ergänzt sein Infotainmentsystem Connected Drive um ein kreisrundes Touchpad, das der Automobilhersteller iDrive Touch nennt. Damit soll die Steuerung des Navigationssystems vereinfacht werden. Der bisherige Mittelkonsolenregler zum Drehen und Drücken existiert weiterhin. Er wird durch das 45 mm große Touchpad ergänzt, das sich auf der Oberseite des Controllers befindet. Außerdem soll bald eine LTE-Verbindung vom Auto aus aufgebaut werden können.

  • Der Anwender zeichnet ein W auf das Touchpad, das dann im Bildschirm erscheint. (Bild: BMW)
  • Mit Spreizgesten können Kartenausschnitte gezoomt werden. (Bild: BMW)
  • BMW iDrive Touch (Bild: BMW)
  • BMW iDrive Touch (Bild: BMW)
  • BMW iDrive Touch (Bild: BMW)
  • BMW iDrive Touch (Bild: BMW)
  • In manchen Modellen von BMW ist iDrive Touch auch auf dem Rücksitz verfügbar. (Bild: BMW)
Der Anwender zeichnet ein W auf das Touchpad, das dann im Bildschirm erscheint. (Bild: BMW)

Das Touchpad kommt im Juli 2012 zunächst nur in China auf den Markt. Damit ist zum Beispiel eine Schriftzeichenerkennung sowie die Navigation im Kartenmaterial auf dem Display möglich. Auch die Steuerung des Cursors beim Websurfen ist damit möglich. 2013 soll das Touchpad auch in allen anderen Märkten verfügbar sein.

Zur Eingabe von Navigationszielen oder Ähnlichem schreibt der Anwender mit dem Finger einen Buchstaben auf das Touchpad. Diese Funktion wurde bislang mit dem Drehrad realisiert, bei dem der Anwender die Buchstaben auf dem Bildschirm auswählen musste. Die erkannten Zeichen werden nicht nur angezeigt, sondern auch angesagt, damit der Fahrer nicht ständig kontrollieren muss, ob seine Eingabe verstanden wurde.

Mit Spreizgesten kann der Fahrer zudem in den Karten navigieren und Ausschnitte vergrößern und verkleinern. Später soll das Touchpad auch das Steuern des Mauscursors beim Surfen ermöglichen. Der Mausklick erfolgt durch Eindrücken des Controllers.

BMW will ab November 2012 zudem LTE in den Fahrzeugen anbieten. Dazu muss eine entsprechende SIM eingelegt werden. Per WLAN können die Fahrzeuginsassen auch ihre mobilen Endgeräte damit verbinden. Ein Akku soll auch bei abgeschaltetem Motor den Internetzugang für 30 Minuten aufrechterhalten.

Die Preise für die Zusatzausstattung nannte BMW noch nicht.


Atalanttore 15. Jul 2012

Aber was soll BMW auch anders machen bzw. verschlimmbessern, wenn es bei Audi gut...

HerrMannelig 15. Jul 2012

http://www.youtube.com/watch?v=xVgvkUIVnVc ?

SimonSchmitz 13. Jul 2012

ist im Audi A6 schon Serie!

Kommentieren



Anzeige

  1. Projektingenieur (m/w) Prozessleitsysteme, Schwerpunkt SCADA
    Hydro Aluminium Rolled Products GmbH, Neuss
  2. Senior Quality Engineer Issuing (m/w) (Bereich Card Issuing)
    Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München
  3. IT Risk Officer/IT Risiko Spezialist (m/w) für Operatives Risiko Management
    Vattenfall Europe Business Services GmbH, Hamburg, Berlin, Amsterdam (Niederlande)
  4. Software Engineer (m/w) - Software System Development
    Siemens AG, Erlangen

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Shooter-Projekt Areal

    Putin-Brief und abrutes Ende der Kickstarter-Kampagne

  2. Bluetooth Low Energy und Websockets

    Raspberry Pi als Schaltzentrale fürs Haus

  3. Flir One

    Wärmebildkamera fürs iPhone lieferbar

  4. K.-o.-Tropfen

    Digitaler Schutz vor Roofies

  5. Paketverfolgung live

    Paketdienst DPD will auf 30 Minuten genau liefern

  6. Internetzugang

    Chinesen nutzen mehr Smartphones als PCs

  7. Quartalsbericht

    Apple mit Gewinnzuwachs, iPad-Verkauf erneut rückläufig

  8. Quartalsbericht

    Microsoft macht 700 Millionen US-Dollar Verlust mit Nokia

  9. Mayday

    Kindle-Besitzer können auf Knopfdruck Hilfe rufen

  10. Lufthansa Taxibot

    Piloten schleppen ihre Flugzeuge bald selbst zur Startbahn



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Android L im Test: Google verflacht Android
Android L im Test
Google verflacht Android
  1. Android L Keine Updates für Entwicklervorschau geplant
  2. Inoffizieller Port Android L ist für das Nexus 4 verfügbar
  3. Android L Cyanogenmod entwickelt nicht anhand der Entwicklervorschau

Luftfahrt: Die Rückkehr der Überschallflieger
Luftfahrt
Die Rückkehr der Überschallflieger
  1. Verkehr FBI sorgt sich um autonome Autos als "tödliche Waffen"
  2. Steampunk High Tech trifft auf Dampfmaschine
  3. Aerovelo Eta Kanadier wollen mit 134-km/h-Fahrrad Weltrekord aufstellen

Destiny angespielt: Schöne Grüße vom Master Chief
Destiny angespielt
Schöne Grüße vom Master Chief
  1. Bungie Drei Betakeys für Destiny
  2. Activison Destiny ungeschnitten "ab 16" und mit US-Tonspur
  3. Bungie Destiny läuft auch auf der Xbox One in 1080p mit 30 fps

    •  / 
    Zum Artikel