BMW: Handschrifterkennung und LTE im Auto
iDrive Touch (Bild: BMW)

BMW Handschrifterkennung und LTE im Auto

Die Steuerung des Navigations- und Entertainmentsystems in BMWs soll künftig über ein Touchpad erfolgen. Statt eines Minijoysticks kann der Fahrer über iDrive Touch zum Beispiel die Zieladresse mit dem Finger auf den Bildschirm schreiben. Über LTE soll zudem ein WLAN-Hotspot im Fahrzeug aufgebaut werden.

Anzeige

BMW ergänzt sein Infotainmentsystem Connected Drive um ein kreisrundes Touchpad, das der Automobilhersteller iDrive Touch nennt. Damit soll die Steuerung des Navigationssystems vereinfacht werden. Der bisherige Mittelkonsolenregler zum Drehen und Drücken existiert weiterhin. Er wird durch das 45 mm große Touchpad ergänzt, das sich auf der Oberseite des Controllers befindet. Außerdem soll bald eine LTE-Verbindung vom Auto aus aufgebaut werden können.

  • Der Anwender zeichnet ein W auf das Touchpad, das dann im Bildschirm erscheint. (Bild: BMW)
  • Mit Spreizgesten können Kartenausschnitte gezoomt werden. (Bild: BMW)
  • BMW iDrive Touch (Bild: BMW)
  • BMW iDrive Touch (Bild: BMW)
  • BMW iDrive Touch (Bild: BMW)
  • BMW iDrive Touch (Bild: BMW)
  • In manchen Modellen von BMW ist iDrive Touch auch auf dem Rücksitz verfügbar. (Bild: BMW)
Der Anwender zeichnet ein W auf das Touchpad, das dann im Bildschirm erscheint. (Bild: BMW)

Das Touchpad kommt im Juli 2012 zunächst nur in China auf den Markt. Damit ist zum Beispiel eine Schriftzeichenerkennung sowie die Navigation im Kartenmaterial auf dem Display möglich. Auch die Steuerung des Cursors beim Websurfen ist damit möglich. 2013 soll das Touchpad auch in allen anderen Märkten verfügbar sein.

Zur Eingabe von Navigationszielen oder Ähnlichem schreibt der Anwender mit dem Finger einen Buchstaben auf das Touchpad. Diese Funktion wurde bislang mit dem Drehrad realisiert, bei dem der Anwender die Buchstaben auf dem Bildschirm auswählen musste. Die erkannten Zeichen werden nicht nur angezeigt, sondern auch angesagt, damit der Fahrer nicht ständig kontrollieren muss, ob seine Eingabe verstanden wurde.

Mit Spreizgesten kann der Fahrer zudem in den Karten navigieren und Ausschnitte vergrößern und verkleinern. Später soll das Touchpad auch das Steuern des Mauscursors beim Surfen ermöglichen. Der Mausklick erfolgt durch Eindrücken des Controllers.

BMW will ab November 2012 zudem LTE in den Fahrzeugen anbieten. Dazu muss eine entsprechende SIM eingelegt werden. Per WLAN können die Fahrzeuginsassen auch ihre mobilen Endgeräte damit verbinden. Ein Akku soll auch bei abgeschaltetem Motor den Internetzugang für 30 Minuten aufrechterhalten.

Die Preise für die Zusatzausstattung nannte BMW noch nicht.


Atalanttore 15. Jul 2012

Aber was soll BMW auch anders machen bzw. verschlimmbessern, wenn es bei Audi gut...

HerrMannelig 15. Jul 2012

http://www.youtube.com/watch?v=xVgvkUIVnVc ?

SimonSchmitz 13. Jul 2012

ist im Audi A6 schon Serie!

Kommentieren



Anzeige

  1. Manager (m/w) Softwareentwicklung
    WTS Group AG Steuerberatungsgesellschaft, Erlangen (Raum Nürnberg)
  2. Software-Entwickler Java / JavaScript (m/w)
    TONBELLER AG, Bensheim
  3. Produktmanager für digitales Entertainment / Product Owner (m/w)
    Media-Saturn Deutschland GmbH, Ingolstadt
  4. SAP-Modulbetreuer (m/w) Rechnungswesen und Controlling
    HiPP-Werk Georg Hipp OHG, Pfaffenhofen (Raum Ingolstadt)

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Nocomentator

    Filterkiste blendet Sportkommentare aus

  2. Gameworks

    Nvidia rollt den Rasen aus

  3. Rolling-Release

    Opensuse Factory und Tumbleweed werden zusammengeführt

  4. Project Ara

    Google will nicht nur das Smartphone neu erfinden

  5. Wildstar

    NC Soft entlässt Mitarbeiter

  6. Mozilla

    Einfache Web-Apps auf dem Smartphone erstellen

  7. Civ Beyond Earth Benchmark

    Schneller, ohne Mikroruckler und geringere Latenz mit Mantle

  8. Allview X2 Soul mini

    Sehr dünnes Smartphone im Alu-Gehäuse für 200 Euro

  9. Toybox Turbos

    Codemasters veranstaltet Rennen auf dem Frühstückstisch

  10. Xamarin

    C# dank Mono für die Unreal Engine 4



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Aquabook 3: Das wassergekühlte Gaming-Notebook
Aquabook 3
Das wassergekühlte Gaming-Notebook
  1. Nepton 120XL und 240M Cooler Master macht Wasserkühlungen leiser
  2. DCMM 2014 Wenn PC-Gehäuse zu Kunstwerken werden

Merkel auf IT-Gipfel: Netzneutralität wird erst im Glasfasernetz wichtig
Merkel auf IT-Gipfel
Netzneutralität wird erst im Glasfasernetz wichtig
  1. Digitale Verwaltung 2020 E-Mail soll Briefe und Amtsbesuche ersetzen
  2. Digitale Agenda Ein Papier, das alle enttäuscht
  3. Webmail Web.de kritisiert langsame De-Mail-Einführung der Regierung

Hoverboard: Schweben wie Marty McFly
Hoverboard
Schweben wie Marty McFly
  1. Design-Fahrzeuge U-Bahnen in London sollen autonom fahren
  2. Fahrassistenzsystem Volvos virtueller Lkw-Beifahrer soll Unfälle verhindern
  3. Computergrafik US-Forscher modellieren Gesichter in Videos dreidimensional

    •  / 
    Zum Artikel