Anzeige
Das Blackberry Music Gateway unterstützt das Bluetooth-Pairing mit NFC.
Das Blackberry Music Gateway unterstützt das Bluetooth-Pairing mit NFC. (Bild: RIM)

Bluetooth-Musik RIMs Blackberry Music Gateway mit integriertem NFC

Research In Motion (RIM) liefert sein Blackberry Music Gateway aus. Smartphones und Tablets können damit Musik über Bluetooth zur Stereoanlage funken - wenn sie NFC unterstützen, auch ohne nerviges Koppeln.

Anzeige

RIM hat ein neues Zubehör nicht nur für seine eigenen Blackberry-Produkte angekündigt. Das Blackberry Music Gateway ist ein Bluetooth-Adapter und kann vom Smartphone, Tablet oder Computer gefunkte Musik auf der Stereoanlage oder einem Autoradio wiedergeben. Als Anschluss verfügt das Blackberry Music Gateway über eine 3,5-Zoll-Klinken-Buchse. Außerdem gibt es einen USB-Anschluss für die Stromversorgung des Adapters.

  • Blackberry Music Gateway - bringt Musik etwa vom Smartphone zur Stereoanlage. (Bild: RIM)
  • Blackberry Music Gateway - der Ton wird über einen 3,5-mm-Klinkenanschluss analog ausgegeben. (Bild: RIM)
  • Blackberry Music Gateway (Bild: RIM)
Blackberry Music Gateway - bringt Musik etwa vom Smartphone zur Stereoanlage. (Bild: RIM)

Als Audioquelle können Bluetooth-Geräte mit Unterstützung für die A2DP- oder AVRCP-Profile dienen, sofern sie sich im Umkreis von 9 Metern befinden. Für einen bequemeren Verbindungsaufbau ist ein Smartphone mit integriertem NFC (Near Field Communication) Voraussetzung - dann reicht es, Smartphone und Music Gateway zum Pairing kurz zusammenzuhalten und schon kann die Wiedergabe starten. Alle anderen Geräte müssen durch Codeeingabe über Bluetooth gekoppelt werden.

Das Blackberry Music Gateway ist laut RIM in Kürze für rund 60 Euro exklusiv bei Amazon verfügbar. Damit wäre das Zubehör doppelt bis über dreimal so teuer wie Adapter anderer Hersteller. Denen fehlt meist die Bluetooth-Kopplung via NFC, doch auch Nokias MD-310 Wireless Music Receiver mit NFC ist etwa 10 Euro günstiger.


eye home zur Startseite
Chaim 04. Jul 2012

Haha, Mist jetzt kam das falsch rüber. ;) Ich hoffe es passiert keinem der beiden Firmen...

Kommentieren



Anzeige

  1. Softwareentwickler Bedienoberflächen - HMI (m/w)
    DMG Electronics GmbH, Pfronten, Bielefeld, Stuttgart, München
  2. Inhouse Berater SAP BI (m/w)
    BRUNATA Wärmemesser GmbH & Co. KG, München
  3. Softwaretester (m/w) für die Qualitätssicherung
    SCHEMA Consulting GmbH, Nürnberg
  4. Mitarbeiter (m/w) Administration/IT-Technik - 2nd Level Schwerpunkt Datenbanken
    Kassenärztliche Vereinigung Brandenburg (KVBB), Potsdam

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Janus 360°

    Neuer Multicopter macht 360-Grad-Videos mit zehn Kameras

  2. Uncharted Fortune Hunter

    Schatzsuche für den Multiplayermodus

  3. Schwere Verluste

    Gopro fällt hart

  4. 100 MBit/s

    EU könnte exklusives Telekom-Vectoring vertieft prüfen

  5. Star Trek Online

    Abenteuer mit der alten Enterprise

  6. Startups

    Siemens hat in 80er Jahren Idee für VoIP abgelehnt

  7. Microsoft

    Windows 10 läuft auf 300 Millionen Geräten

  8. Angry Birds Action im Test

    Wütende Vögel auf dem Flippertisch

  9. Ersatz für MSDN und Technet

    Neue Microsoft-Dokumentation ist Open Source

  10. Mitmachprojekt

    Unsere Leser messen bereits in über 100 Städten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Cloudready im Test: Ein altes Gerät günstig zum Chromebook machen
Cloudready im Test
Ein altes Gerät günstig zum Chromebook machen
  1. Acer-Portfolio 2016 Vom 200-Hz-Curved-Display bis zum 15-Watt-passiv-Detachable

Netzpolitik: Edward Snowden ist genervt
Netzpolitik
Edward Snowden ist genervt
  1. Snowden Natural Born Knüller
  2. NSA-Affäre BND-Chef Schindler muss offenbar gehen
  3. Panama-Papers 2,6 TByte Daten zu dubiosen Offshore-Firmen

Cybertruppe: Die Bundeswehr sucht händeringend Nerds
Cybertruppe
Die Bundeswehr sucht händeringend Nerds
  1. Mit Raketenantrieb Magnetschwebeschlitten stellt Geschwindigkeitsrekord auf
  2. Sweep US-Startup Scanse entwickelt günstigen Lidar-Sensor
  3. Sensoren Künstliche Haut besteht aus Papier

  1. Re: Hm, ja und?

    Little_Green_Bot | 22:45

  2. Re: Betriebswirte und techn. Innovationen

    exxo | 22:40

  3. Re: Kleidergrößen fallen einfach zu...

    crazypsycho | 22:40

  4. Re: tja so ist das...

    powa | 22:37

  5. Re: Ohne 60 Hz ist also alles Mist? (Sarkasmus)

    LeonRodriguez | 22:29


  1. 17:17

  2. 16:52

  3. 16:20

  4. 16:03

  5. 16:01

  6. 14:25

  7. 14:02

  8. 14:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel