Blue Byte: Anno Online segelt in die offene Beta
Anno Online (Bild: Blue Byte)

Blue Byte Anno Online segelt in die offene Beta

Ab sofort kann jeder Spieler durch die Welt des Browsergames Anno Online segeln: Blue Byte hat offiziell die offene Betaphase gestartet. Und ein paar imposante Zahlen über den geschlossenen Betatest veröffentlicht.

Anzeige

Der geschlossene Betatest ist beendet, ab sofort kann im Rahmen der offenen Betaphase jeder Spieler Anno Online ausprobieren. Genau wie die meisten bisher veröffentlichten Vollpreistitel basiert das Browsergame auf einer mittelalterlich anmutenden Welt, die Spieler per Segelboot erkunden und in der sie Siedlungen aus dem Boden stampfen. Auch Anno Online bietet ein Wirtschaftssystem mit komplexen Produktionsketten.

Je weiter eine Bevölkerungsgruppe fortgeschritten ist, desto komplexer werden die geforderten Güter. Zur Erstellung von Kerzenleuchtern etwa werden zunächst Bienenwachs und Hanf benötigt, die von einem Lichtzieher zu Kerzen verarbeitet werden. Kupfer und Kohle werden in einer Eisenschmelze veredelt. In der Feinschmiede finden alle sechs Güter dann zu einem Kerzenleuchter zusammen, der den Bewohnern auch nachts Licht spendet.

Anno Online ist Free-to-Play, also grundsätzlich kostenlos. Im Item-Shop gibt es gegen echte Euros unter anderem Ressourcen für Produktionsketten, Dekoobjekte und Gegenstände für Individualisierungen. Laut Blue Byte sind alle Spielziele auch kostenlos erreichbar.

Blue Byte zufolge war bereits im geschlossenen Betatest trotz des beschränkten Teilnehmerkreises viel los. In den vier Monaten wurden nach Angaben des Entwicklerstudios 24.772.280 Gebäude errichtet, 45.741.788 Bauern beherbergt, 65.174.216 Handwerker untergebracht, 24.037.616 Kaufleute zum Einzug bewogen, 53.876 Adelige hofiert und 138.300 Inseln entdeckt. Außerdem wurden 271.660 Hanfplantagen errichtet und 2.347.142.400 Hanfeinheiten geerntet.


powerman5000 28. Feb 2013

Früher haben Idioten Klingeltöne für 10¤ gekauft heute das. Das Geschäftsmodell...

marF 28. Feb 2013

Auch hier noch mal .... es ist eine Beta! Die ist genau dafür da, um Fehler aufzudecken...

marF 28. Feb 2013

Ihr wisst aber schon, was der Begriff Betaphase bedeutet oder? Statt euch hier darüber...

gozzor 28. Feb 2013

Ich finde es auch eine reine Schande, dass aus dem Haus, aus dessen Feder geniale Spiele...

IpToux 28. Feb 2013

Dann wäre sie immer noch Falsch.... *geht nur auf Surface :P

Kommentieren



Anzeige

  1. Anwendungsadministrator/IT-L- eiter (m/w)
    Wwe. Th. Hövelmann GmbH & Co. KG, Rees
  2. Manager (m/w) of End User Support Services
    CSM Deutschland GmbH, Bremen
  3. SAP Business Process Expert (m/w)
    Brüel & Kjaer Vibro GmbH, Darmstadt
  4. Senior Web-Entwickler (m/w)
    S Broker AG & Co. KG, Wiesbaden

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Hoverboard

    Schweben wie Marty McFly

  2. Nepton 120XL und 240M

    Cooler Master macht Wasserkühlungen leiser

  3. Deutsche Telekom

    Umstellung auf VoIP oder Kündigung erst ab 2017

  4. HTC

    Desire 820 Mini mit Quad-Core-Prozessor und 5-Zoll-Display

  5. Merkel auf IT-Gipfel

    Netzneutralität wird erst im Glasfasernetz wichtig

  6. Elektromobilität

    Die Chipkarte für die Ladesäule

  7. Next Century Cities

    32 US-Städte wollen Glasfaserausbau selbst machen

  8. Azure-Server

    Microsoft und Dell bringen Cloud in a Box

  9. GNU

    Emacs 24.4 mit integriertem Browser

  10. IT-Gipfel 2014

    De Maizière nennt De-Mail "nicht ganz zufriedenstellend"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Schenker XMG P505 im Test: Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
Schenker XMG P505 im Test
Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
  1. Geforce GTX 980M und 970M Maxwell verdoppelt Spielgeschwindigkeit von Notebooks
  2. Toughbook CF-LX3 Panasonics leichtes Notebook mit der Lizenz zum Runterfallen
  3. Entwicklung vorerst eingestellt Notebooks mit Touch-Displays sind nicht gefragt

Dell Latitude 12 Rugged Extreme im Test: Convertible zum Fallenlassen
Dell Latitude 12 Rugged Extreme im Test
Convertible zum Fallenlassen
  1. Lenovo Neues Thinkpad Helix wird dank Core M lüfterlos
  2. PLA, ABS und Primalloy 3D-Druckermaterial und M-Discs von Verbatim
  3. Samsung Curved Display Gebogener 21:9-Monitor für PCs

Kazam Tornado 348 ausprobiert: Das dünnste Smartphone der Welt hat ein versichertes Display
Kazam Tornado 348 ausprobiert
Das dünnste Smartphone der Welt hat ein versichertes Display

    •  / 
    Zum Artikel