Abo
  • Services:
Anzeige
Frank Pearce stellt den Necromancer für Diablo 3 vor.
Frank Pearce stellt den Necromancer für Diablo 3 vor. (Bild: Blizzard)

Blizzcon: Diablo 1 erscheint neu für Diablo 3

Frank Pearce stellt den Necromancer für Diablo 3 vor.
Frank Pearce stellt den Necromancer für Diablo 3 vor. (Bild: Blizzard)

Kein Diablo 4, sondern ein kostenloses Remake des ersten Diablo auf Basis von Diablo 3: Damit feiert Blizzard das 20jährige Serienjubiläum. Außerdem wird es für Teil 3 den Necromancer als Klasse geben, und auch für Overwatch kommt Verstärkung.

Blizzard-Chefentwickler Frank Pearce hat auf der Blizzcon eine ungewöhnliche Erweiterung für Diablo 3 angekündigt: Das 20 Jahre alte Diablo wird mit einem Update namens Darkening of Tristram innerhalb von Diablo 3 spielbar sein. Spieler sollen immer tiefer in 16 Levels in die Finsternis hinabsteigen können, um sich schließlich mit dem Endgegner anzulegen.

Anzeige

Das Ganze soll laut Pearce möglichst originalgetreu wirken. Spezielle Filter sollen für einen düsteren, pixeligen Look sorgen. Außerdem sind Bewegungen auf acht feste Richtungen begrenzt. Bereits ab nächster Woche sollen Spieler auf den Testservern in Darkening of Tristram antreten können, wenn sie Reaper of Souls besitzen.

Die wichtigste Ankündigung für Diablo 3 selbst ist eine weitere Klasse, die wiederum aus Diablo 2 stammt: Der Necromancer, der unter anderem Untote und Skelette zum Leben erwecken und an seiner Seite kämpfen lassen kann. Er soll im Laufe des Jahres 2017 über ein sogenanntes Character Pack erscheinen.

Neben den Neuigkeiten zu Diablo hat Blizzard noch eine Reihe weiterer Ankündigungen. So wird es für Overwatch - wie erwartet - eine weitere spielbare Figur namens Sombra geben. Sombra ist eine mexikanische Spionin, die als Offensivkraft angelegt ist und über eine Maschinenpistole und Hack-Fähigkeiten verfügt. Außerdem kann sie sich unsichtbar machen und sich teleportieren. Sombra soll mit einer neuen Karte ab kommender Woche auf den Testservern von Overwatch spielbar sein.

Unter dem Titel Overwatch League will Blizzard außerdem eine E-Sport-Liga aufbauen, und zwar mit einem ungewöhnlichen Ansatz. In mehreren Städten soll es feste Teams mit Trainern geben, die bezahlte Nachwuchsspieler betreuen und so dafür sorgen, dass langfristig eine globale Liga entsteht. Details - etwa zu den Städten - liegen noch nicht vor.

Für Heroes of the Storm hat Blizzard zwei neue Helden vorgestellt, die beide aus World of Warcraft stammen. Zum einen das Feuermonster Ragnaros, zum anderen den Ritter Varian Wrynn - der gleichzeitig der erste Sechs-Klassen-Charakter in dem Titel ist. Die große Neuheit von Hearthstone ist eine für Anfang Dezember 2016 angekündigte Erweiterung namens Mean Streets of Gadgetzan, die Elemente aus Mafia-Filmen aufgreift.

Eine Ankündigung gab es auch für Starcraft 2. Sie wurde von einem Mitarbeiter von Deep Mind verkündet - also der Firma, deren Software im Frühjahr den großen Kampf in Alpha Go gegen einen Menschen ausgetragen hat. Ihm zufolge will Blizzard im nächsten Jahr die API zu Starcraft 2 veröffentlichen, damit KI-Forscher und -Bastler versuchen können, eine wirklich spielstarke KI für das Echtzeit-Strategiespiel zu programmieren, was als nochmals schwieriger gilt als für das rundenbasierte Go.


eye home zur Startseite
TheUnichi 09. Nov 2016

Was die Qualität betrifft, gibt es keine Ausnahmen. Da setzt Blizzard den Maßstab. Auch...

Themenstart

Squirrelchen 07. Nov 2016

Finde ich angemessen.

Themenstart

Desertdelphin 07. Nov 2016

Ich finde auseinandernehmen deutlich übersichtlicher. Als 3ter verliere ich sonst den...

Themenstart

TheUnichi 07. Nov 2016

Eh.....öhm.....*facepalm* Deaktiviere bitte sämtliche Update-Funktionalitäten in...

Themenstart

zwangsregistrie... 07. Nov 2016

kommt mir auch komissch vor. Wenn ichs orginalgetreu haben möcht kann ich ja gleich D1...

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Ratbacher GmbH, Stuttgart
  2. CENIT AG, Stuttgart
  3. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Köln
  4. SICK AG, Reute bei Freiburg im Breisgau


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 452,83€ (keine Versand- und Zollkosten mit Priority Line)
  2. und 15€ Cashback erhalten
  3. 15€ sparen mit Gutscheincode GTX15

Folgen Sie uns
       


  1. Smartphones

    iOS legt weltweit zu - außer in China und Deutschland

  2. Glasfaser

    Ewe steckt 1 Milliarde Euro in Fiber To The Home

  3. Nanotechnologie

    Mit Nanokristallen im Dunkeln sehen

  4. Angriff auf Verlinkung

    LG Hamburg fordert Prüfpflicht für kommerzielle Webseiten

  5. Managed-Exchange-Dienst

    Telekom-Cloud-Kunde konnte fremde Adressbücher einsehen

  6. Rockstar Games

    Spieleklassiker Bully für Mobile-Geräte erhältlich

  7. Crimson Relive Grafiktreiber

    AMD lässt seine Radeon-Karten chillen und streamen

  8. Layout Engine

    Facebook portiert CSS-Flexbox für native Apps

  9. Creators Update für Windows 10

    Microsoft wird neue Sicherheitsfunktionen bieten

  10. Landgericht Traunstein

    Postfach im Impressum einer Webseite nicht ausreichend



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nach Angriff auf Telekom: Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
Nach Angriff auf Telekom
Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  1. Pornoseite Xhamster spricht von Fake-Leak
  2. Mitfahrgelegenheit.de 640.000 Ibans von Mitfahrzentrale-Nutzern kopiert
  3. Spionage Malware kann Kopfhörer als Mikrofon nutzen

Gear S3 im Test: Großes Display, großer Akku, große Uhr
Gear S3 im Test
Großes Display, großer Akku, große Uhr
  1. In der Zuliefererkette Samsung und Panasonic sollen Arbeiter ausgebeutet haben
  2. Vernetztes Auto Samsung kauft Harman für 8 Milliarden US-Dollar
  3. 10LPU und 14LPU Samsung mit günstigerem 10- und schnellerem 14-nm-Prozess

Robot Operating System: Was Bratwurst-Bot und autonome Autos gemeinsam haben
Robot Operating System
Was Bratwurst-Bot und autonome Autos gemeinsam haben
  1. Roboterarm Dobot M1 - der Industrieroboter für daheim
  2. Roboter Laundroid faltet die Wäsche
  3. Fahrbare Roboter Japanische Firmen arbeiten an Transformers

  1. Re: Infos zum Leistungsverlust?

    Unix_Linux | 00:55

  2. Re: Tja...

    packansack | 00:45

  3. Echtes FTTH? Nein, es ist Vectoring!

    DerDy | 00:45

  4. Re: Sich bloss nicht ausliefern wenn irgendwie...

    Benutzer0000 | 00:39

  5. Re: urheberrecht ist generell schwachsinn

    Benutzer0000 | 00:29


  1. 18:02

  2. 16:46

  3. 16:39

  4. 16:14

  5. 15:40

  6. 15:04

  7. 15:00

  8. 14:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel