Blizzard-Logo
Blizzard-Logo (Bild: Blizzard)

Blizzard Mehr als 100 Entwickler arbeiten derzeit an Titan

Über den Inhalt von Blizzards nächstem Onlinespiel Titan ist bislang so gut wie nichts bekannt. In einem Interview hat Kreativchef Rob Pardo jetzt über den derzeitigen Status des Projekts gesprochen.

Anzeige

Schon seit Jahren arbeitet Blizzard an Titan, seinem nächsten Onlinespiel - über das bislang so wenig bekannt ist, dass schon die 2011 erfolgte Enthüllung des Projektnamens als vergleichsweise großer Meilenstein gelten darf. Jetzt hat Kreativchef Rob Pardo in einem Interview mit dem US-Videomagazin Cursed gesagt, dass sich sein Team "derzeit definitiv in der Mitte der Entwicklung" befinde und mittlerweile auf über 100 Mitarbeiter angewachsen sei. Man habe mit mehreren Gruppen aus zwei oder drei Entwicklern angefangen, die erste Konzepte erstellt hätten, und habe diese Gruppen dann innerhalb von vier Jahren immer weiter vergrößert.

Über den Inhalt von Titan ist bislang nur bekannt, dass es nicht auf einer der bekannten Serien von Blizzard basiert, sondern ein neues Szenario bieten wird, und dass es sich drastisch von World of Warcraft unterscheiden soll. Im Jahr 2011 war von einem Blizzard-Manager zu hören, dass man das Programm schon spielen könne. Gerüchte besagen gelegentlich, dass Titan 2013 an den Start gehen soll - sehr wahrscheinlich scheint das derzeit nicht. Immerhin könnte im kommenden Jahr eine Vorstellung von Inhalten erfolgen.


Nrgte 02. Okt 2012

Also ich versteh wirklich nicht, warum hier alle EVE immer in den Himmel loben. Das Spiel...

Frenji 02. Okt 2012

Bin ja mal echt gespannt was die da zaubern, genug Geld von den WoW süchtigen haben Sie...

SoniX 01. Okt 2012

Da gehts dir wie mir.... Diablo 3 war so ein Reinfall, ich mache in Zukunft einen Bogen...

Anonymer Nutzer 01. Okt 2012

Mortal Online, Darkfall Online... es trauen sich schon Entwickler, aber nur ganz kleine...

Tzven 30. Sep 2012

Vielecht liegt es auch einfach nur daran das der Begriff im Bezug auf wow immer in einem...

Kommentieren



Anzeige

  1. Software Verification Engineer (FSW Testing) (m/w)
    Magna Powertrain, Lannach (Österreich)
  2. Magento Web Developer (m/w)
    transact Elektronische Zahlungssysteme GmbH - epay, Martinsried (bei München)
  3. Ingenieur/in für Fahrzeugprogrammierung
    ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, München
  4. Senior Project Manager/-in
    Daimler AG, Stuttgart

 

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. Dead Island 2 [AT PEGI] - [PC]
    49,99€ USK 18
  2. Grim Fandango Remastered
    11,89€
  3. GRATIS: Theme Hospital

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Dying Light

    Performance-Patch reduziert Sichtweite

  2. Project Tango

    Googles 3D-Sensor-Konzept verlässt Experimentierstatus

  3. Messenger

    Telefoniefunktion für Whatsapp erreicht erste Nutzer

  4. iTunes Connect

    Hallo, fremdes Benutzerkonto

  5. Sprachassistent

    Google Now bindet externe Apps ein

  6. Kartensoftware

    Google Earth Pro jetzt kostenlos

  7. Versicherung

    Feuer, Wasser, Cybercrime

  8. Die Woche im Video

    Autonome Autos, Spionageprogramme und Werbelügen

  9. Spionagesoftware

    NSA-Programm Regin zwei Jahre im Kanzleramt aktiv

  10. Biofabrikation

    Forscher wollen Gewebe aus Spinnenseide drucken



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Fehlender Cache verursacht Ruckler: Nvidias beschnittene Geforce GTX 970 stottert messbar
Fehlender Cache verursacht Ruckler
Nvidias beschnittene Geforce GTX 970 stottert messbar
  1. IMHO Juhu, DirectX 12 gibt's auch für Windows-7-Besitzer
  2. Geforce GTX 965M Sparsamere Alternative zur GTX 870M
  3. MFAA Nvidias temporale Kantenglättung kann mehr

Glibc: Ein Geist gefährdet Linux-Systeme
Glibc
Ein Geist gefährdet Linux-Systeme
  1. Tamil Driver Freier Treiber für ARMs Mali-T-GPUs entsteht
  2. Red Star ausprobiert Das Linux aus Nordkorea
  3. Linux-Jahresrückblick 2014 Umbauarbeiten, Gezanke und Container

Onlinehandel: Welche Versand-Flatrates sich nicht lohnen
Onlinehandel
Welche Versand-Flatrates sich nicht lohnen
  1. Quartalsbericht Amazons Ausgaben steigen auf 28,7 Milliarden US-Dollar
  2. Amazon Original Movies Amazon will eigene Kinofilme kurz nach der Premiere streamen
  3. Ultra-HD Amazons 4K-Videos vorerst nur für Smart-TVs

    •  / 
    Zum Artikel