Diablo 3
Diablo 3 (Bild: Blizzard)

Blizzard Diablo 3 bietet "Global Play" ohne Auktionsgegenstände

Die weltweite Community von Diablo 3 besteht aus drei Regionen. Wie Blizzard nun mitteilt, können die Spieler überall antreten - allerdings ohne die Gegenstände, die sie im Gold- und Echtgeld-Auktionshaus zu Hause gekauft haben.

Anzeige

Wenige Tage vor der Veröffentlichung von Diablo 3 Mitte Mai 2012 gibt Blizzard nach und nach weitere Informationen über das Actionrollenspiel bekannt. So haben die Entwickler einen im Battle.net verfügbaren Service namens Global Play vorgestellt, mit dem Spieler grundsätzlich mit und gegen Spieler aus anderen Teilen der Welt antreten können. Grundsätzlich ist die Community gedrittelt: in Amerika (inklusive unter anderem Australien), Europa (inklusive unter anderem Russland und Afrika) und Asien. Mit Global Play soll es aber jederzeit möglich sein, auch auf Servern anzutreten, die einer anderen als der Heimatregion zugedacht sind.

Allerdings gibt es ein paar Einschränkungen. Unter anderem ist es nicht möglich, Waffen, Rüstungen oder andere Gegenstände aus dem Gold-Auktionshaus mit in ein anderes Gebiet zu nehmen - immerhin kann der Spieler dort aber neu an Auktionen teilnehmen. Für das Echtgeld-Auktionshaus gilt das nicht: Der Spieler kann ausschließlich auf Auktionen und die Objekte in seiner Region zugreifen. Kleinere Beschränkungen des Global Play gelten auch für weitere Details und Funktionen, etwa die Helden.

Unterdessen hat Blizzard auch bekanntgegeben, dass der PvP-Modus wahrscheinlich Ende 2012 nachgereicht wird - bis dahin gibt es keine Möglichkeit, andere Spieler anzugreifen. Eine erste Erweiterung soll neue Gebiete und Gegenstände sowie einen weiteren, noch höheren Schwierigkeitsgrad, aber keine Erhöhung des Level-Maximums bieten. Und: Angeblich müssen Spieler für einen eher gemächlichen Durchgang in "Normal" rund 15 bis 20 Stunden einplanen.

Diablo 3 erscheint am 15. Mai 2012 für Windows-PC und Mac OS. Die Standardedition kostet im Einzelhandel meist 45 bis 55 Euro. Als Download bei Blizzard sind knapp 60 Euro fällig. Wer dort kauft, kann den Client bereits jetzt vorab laden - am Starttag wird es aber einen zwingend nötigen ersten Patch geben.


benji83 03. Mai 2012

Hrhr, *TP legen *Schaden am Ubermob machen *Dabei Heiltränke spammen *Wenn die Tränke...

Endwickler 03. Mai 2012

Zum einen: Muss uns das bewusst sein? Zum anderen: Ich habe noch gar nicht gelesen, dass...

Ampel 03. Mai 2012

Für mich auch . PvP ist nicht zwingender Bestandteil . Wäre Froh wenn es solche Games...

blizzy 02. Mai 2012

Die Region für Südamerika lautet bezeichnenderweise "The Americas" (man beachte das S am...

Kommentieren



Anzeige

  1. SAP-Berater (m/w) Inhouse für die HR IT-Systemlandschaft
    Unitymedia KabelBW GmbH, Köln
  2. Fachbereichsleiter Bildungsförderung (m/w)
    Datenzentrale Baden-Württemberg, Stuttgart
  3. SAP - HR Key User (m/w)
    Porsche Holding Salzburg über NP Neumann & Partners, Salzburg (Österreich)
  4. Systemadministrator Microsoft und Exchange (m/w)
    Nemetschek AG, München

 

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. GTA V (PC)
    59,00€ (Vorbesteller-Preisgarantie) USK 18 - Release 14.04.
  2. GRATIS: Syndicate bei Origin downloaden
  3. NEU: Xbox One Konsole inkl. 2 Wireless Controller
    329,00€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Metashop

    Zalando will innerhalb von 30 Minuten liefern

  2. Mathias Döpfner

    Axel-Springer-Chef wird Vodafone-Aufsichtsrat

  3. Goodgame Studios

    Wachstum mit der umsatzstärksten App aus Deutschland

  4. Volvo Lifepaint

    Reflektorfarbe aus der Dose schützt Radfahrer

  5. Projekt-Hosting

    Tagelanger DDoS-Angriff auf Github

  6. Samsung

    Galaxy S4 bekommt Lollipop

  7. Deutsche Bahn

    WLAN im Nahverkehr in einigen Jahren

  8. Lords of the Fallen

    Partner wirft Deck 13 "mangelhafte Ausführung" vor

  9. Galaxy S6 Edge im Test

    Keine ganz runde Sache

  10. Biohacking

    Nachtsicht wie ein Tiefseefisch



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Episode Duscae angespielt: Final Fantasy ist endlich wieder zeitgemäß
Episode Duscae angespielt
Final Fantasy ist endlich wieder zeitgemäß
  1. Test Final Fantasy Type-0 HD Chaos und Kampf

KNX-Schwachstellen: Spielen mit den Lichtern der anderen
KNX-Schwachstellen
Spielen mit den Lichtern der anderen
  1. Danalock Wenn das Smartphone die Tür öffnet
  2. Apple Homekit will nicht in jedes Smart Home einziehen
  3. Elgato Eve Heimautomation mit Apple Homekit

Netzneutralität: Autonome Autos brauchen Netz und Mikrochips sind knusprig
Netzneutralität
Autonome Autos brauchen Netz und Mikrochips sind knusprig
  1. Netzneutralität FCC verbietet Überholspuren im Netz
  2. Netzneutralität Was die FCC-Pläne für das Internet bedeuten
  3. Deregulierung FCC soll weitreichende Netzneutralität durchsetzen

  1. Re: Kann amazon da nichts machen?

    RapidStrikeCS-18 | 19:29

  2. Re: ähm

    Der mit dem Blubb | 19:29

  3. Re: Ruckelorgie. Mit jedem update schlechter

    plutoniumsulfat | 19:28

  4. Zalando soll bitte einfach nur pleite gehen

    Unix_Linux | 19:28

  5. Re: Nichts für Ungut, aber...

    Moe479 | 19:28


  1. 19:05

  2. 16:54

  3. 16:22

  4. 14:50

  5. 13:48

  6. 12:59

  7. 12:48

  8. 12:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel