Blizzard Deutsche Version von Diablo 3 im Video

Der deutschsprachige Betaclient von Diablo 3 ist im Battle.net bei Blizzard verfügbar. Die lokalisierte Version macht einen guten Eindruck, typische Sprachmuster von einigen Klassen sind aber auf der Strecke geblieben.

Anzeige

"Ich kann Angst und Tod riechen. Der gefallene Stern ist nahe": Diese von einer eher hellen Stimme gesprochenen Sätze sind die ersten deutschen Worte, die Spieler eines männlichen Mönchs im Betaclient von Diablo 3 hören. Blizzard hat damit erstmals auf dem Battle.net die lokalisierte Fassung vorgestellt. Sie dürfte so gut wie identisch mit der Verkaufsversion sein, die in den nächsten Monaten in den Handel kommt - einen offiziellen Veröffentlichungstermin hat das Entwicklerstudio ja immer noch nicht bekanntgegeben.

Die deutschen Synchronsprecher wirken professionell, aber auch ein wenig steril. In der Originalfassung haben etwa Hexendoktor und Mönch einen angelsächsisch anmutenden Akzent, in der deutschen Version parlieren sie in Hochdeutsch, das auch Tagesschau-Sprecher nicht besser hinkriegen - was allerdings deutsche TV-, Film- und Gameskonsumenten ja auch so gewohnt sind.

Etwas ungewohnt wirkt, dass die deutsche Version von Diablo 3 den Spieler siezt: Während im Englischen das neutrale "you" Verwendung findet, heißt es hierzulande etwa in den Tooltipps: "Sie sind auf ein Monster getroffen!"

Das Problem einiger Spiele, dass deutschsprachige Texte nicht in den Platz für den meist kürzeren englischen Text passen und etwa Beschreibungen abgeschnitten sind, ist uns nicht aufgefallen.

Bereits jetzt in der Beta können Spieler im Battle.net selbst bestimmen, ob sie die englische, französische oder eben deutsche Version von Diablo 3 installieren und spielen möchten. Es ist sehr wahrscheinlich, dass es diese Wahlmöglichkeit auch bei der fertigen Version im Angebot gibt. Nach aktuellem Wissensstand dürfte es auch problemlos möglich sein, etwa mit einer deutschen Fassung des Rollenspiels mit oder gegen einen englischsprachigen Kumpan anzutreten.

Wer mehr über Lokalisierungen bei Blizzard erfahren möchte: Auf der GDC 2012 hatte William Barnes, Localization Producer und Senior Manager for Plattform Services bei Blizzard, in einem Vortrag über die Erstellung der elf Sprachversionen von Starcraft 2 referiert.


myr0 15. Mär 2012

es gibt einfach keine stimme, die besser zu cain passt, als die englische...

benji83 15. Mär 2012

Die Sorben sind von Nördlich der Karpaten in der ersten Hälfte des 6. Jahrhunderts a.D...

Trollster 15. Mär 2012

...offiziell. PreLoad ist jetzt auch schon verfügbar.

ponkyho 15. Mär 2012

Man kriegt sogar D2 nur selten unter ¤15-20,- Wird eine sehr ausgiebige Wartezeit :)

hubie 15. Mär 2012

so, damit ich auch flamen kann: Ich muss zustimmen, ich kann ebenfalls so geil englisch...

Kommentieren



Anzeige

  1. Experte (m/w) Berichtswesen (SAP)
    Stadtwerke München GmbH, München
  2. Leiter IT (m/w) CIO
    RVM Versicherungsmakler GmbH & Co. KG über Tauster GmbH, Eningen bei Reutlingen
  3. IT-Consultant/IT-Projektmana- ger (m/w)
    CAPCAD SYSTEMS AG, Ismaning bei München
  4. Mitarbeiter/in Informationstechnologie mit Teilprojektleitung
    Daimler AG, Sindelfingen

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Quartalsbericht

    Google kann Gewinn nur leicht steigern

  2. Maynard

    Wayland-Shell für den Raspberry Pi

  3. BGH-Urteil

    Typenbezeichnung gehört in eine Werbeanzeige

  4. Startup Uber

    Privater Taxidienst Uberpop verboten

  5. Project Atomic

    Red Hat erarbeitet Host-System für Docker-Container

  6. Getac T800

    Robustes 8-Zoll-Tablet mit Windows

  7. MS-Flugsimulator X

    Flughafen Berlin-Brandenburg eröffnet

  8. Vorratsdatenspeicherung

    Totgesagte speichern länger

  9. Intel

    Broxton LTE erst 2016, Skylake-Produktion noch 2015

  10. Bitcoin-Börse

    Mtgox soll verkauft oder aufgelöst werden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Windows XP ade: Linux ist nicht nur ein Lückenfüller
Windows XP ade
Linux ist nicht nur ein Lückenfüller

Wenn der Support für Windows XP ausläuft, wird es dringend Zeit, nach einer sicheren und vor allem kostenlosen Alternative zu suchen. Linux ist dafür bestens geeignet. Bleibt nur noch die Qual der Wahl.

  1. Open Source Linux 3.15 startet in die Testphase
  2. Linux-Kernel LTO-Patch entfacht Diskussion
  3. Linux-Distribution Opensuse baut um und verschiebt Version 13.2

Robotik: Humanoide lassen sich mit dem Gehirn steuern
Robotik
Humanoide lassen sich mit dem Gehirn steuern

Der Roboter Geminoid soll bald nur durch Gedanken bewegt werden. Aber bei den Experimenten im Labor von Hiroshi Ishiguro geht es um mehr: Ishiguro will zeigen, dass Brain-Computer-Interfaces besser funktionieren, wenn das gesteuerte Objekt humanoid ist.

  1. Human Robots Roboter, menschengleich

Radeon R9 295X2 im Test: AMDs Wassermonster für 1.000-Watt-Netzteile
Radeon R9 295X2 im Test
AMDs Wassermonster für 1.000-Watt-Netzteile

Hybridkühlung, 50 Ampere auf der 12-Volt-Schiene - AMDs neue Dual-GPU-Grafikkarte ist ein kompromissloses Monster. In gut ausgestatteten High-End-PCs läuft sie dennoch problemlos und recht leise, und das so schnell, dass auch 4K-Auflösung mit allen Details spielbar wird.

  1. Schenker XMG P724 17-Zoll-Notebook mit Grafikleistung einer GTX 780 Ti
  2. Eurocom M4 13,3-Zoll-Notebook mit 3.200 x 1.800 Pixeln und i7-4940MX
  3. Nvidia Maxwell Geforce GTX 750 und GTX 750 Ti im Februar

    •  / 
    Zum Artikel