Anzeige
Amazon-Lager in Swansea, Wales, am 24. November 2011
Amazon-Lager in Swansea, Wales, am 24. November 2011 (Bild: Matt Cardy/Getty Images)

Blitzangebote: Amazon.de gibt Termin für Cyber Monday bekannt

Amazon-Lager in Swansea, Wales, am 24. November 2011
Amazon-Lager in Swansea, Wales, am 24. November 2011 (Bild: Matt Cardy/Getty Images)

In diesem Jahr zieht Amazon Deutschland den Cyber Monday über acht Tage hin. Es soll "bis zu 50 Prozent Preisnachlass" geben.

Amazon Deutschland wird seine Sonderangebotsaktion Cyber Monday im Jahr 2012 vom 23. bis zum 30. November durchführen. Bei dem Verkauf sollen mehr als 1.800 sogenannte Blitzangebote mit über 750.000 Produkten zu reduzierten Preisen angeboten werden.

Anzeige

Ab 9 Uhr morgens starten alle 15 Minuten neue Angebote, die jeweils maximal zwei Stunden verfügbar sein sollen. Der letzte Deal des Tages endet um 23 Uhr. Ab Mitternacht werden auf der Cyber-Monday-Aktionsseite die neuen Angebote des kommenden Tages gezeigt. Der Preis wird jeweils erst zum Start eines Deals bekanntgegeben. Ralf Kleber, Geschäftsführer von Amazon Deutschland, erklärte, es gebe "bis zu 50 Prozent Preisnachlass".

2010 begann Amazon, den Cyber Monday nach Deutschland zu bringen. In den USA werden am Montag nach Thanksgiving von den Onlinehändlern die Preise reduziert, um das Weihnachtsgeschäft anzukurbeln. So hatte Amazon 2010 in Deutschland angekündigt, die Spielekonsole Playstation 3 und Sony-Bravia-LCD-Fernseher bis zu 80 Prozent billiger anzubieten. Doch die Playstation 3 für 177,77 Euro und der Fernseher Sony Bravia KDL-32EX500 für 333,33 Euro waren bereits wenige Sekunden nach Aktionsbeginn ausverkauft.

"Blitzangebote sind maximal zwei Stunden verfügbar, können aber auch blitzschnell ausverkauft sein", erklärte der weltgrößte Internethändler. Amazon darf am Cyber Monday nur mit "Tiefstpreisen" werben, wenn die für zwei Stunden angebotenen Produkte mindestens eine halbe Stunde lang vorrätig sind, hatte das Landgericht Berlin am 1. März 2012 entschieden (Az. 91 O 27/11). Das Verfahren gegen den Internethändler hatte die Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV) angestrengt.


eye home zur Startseite
kinderschreck 20. Nov 2012

Letztes Jahr wirklich versucht? Ich habe letztes Jahr 5 Artikel gewollt und 5 Artikel...

kinderschreck 20. Nov 2012

Ich weiß zwar nicht wieviel Artikel es genau gab so dass ich zur Prozentzahl keine...

Niriel 20. Nov 2012

Danke für den Tip. Mal ein Auge darauf werfen.

Keridalspidialose 20. Nov 2012

Küber-Montag?

Thomaas 19. Nov 2012

Ja, geht auch der der Amazon App für Android. Wenn's bei Dir nicht geht, einfach die App...


Text und Tier / 18. Nov 2012



Anzeige

Stellenmarkt
  1. DATAGROUP Köln GmbH, Köln
  2. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe, Ettlingen
  3. KfW Bankengruppe, Berlin, Frankfurt
  4. T-Systems on site services GmbH, München, Leinfelden-Echterdingen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Xiaomi Mi Qicycle

    Elektrisches Klappfahrrad mit Smartphone-Anschluss

  2. The Mill Blackbird

    "Transformer"-artiges Fahrzeug für Filmaufnahmen

  3. United Internet

    Festnetzbetreiber heißt jetzt 1&1 Versatel

  4. Kabelnetz

    Großflächige Störung bei Vodafone dauert an

  5. Android 7.0

    Die nächste Android-Version heißt Nougat

  6. Pleurobot

    Bewegungen verstehen mit einem Robo-Salamander

  7. Überwachung

    Google sammelt Telefonprotokolle von Android-Geräten

  8. Fritzbox

    AVM veröffentlicht FAQ zur Routerfreiheit

  9. Wertschöpfungslücke

    Musiker beschweren sich bei EU-Kommission über Youtube

  10. Vodafone und Ericsson

    Prototyp eines 5G-Netzes in Deutschland



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Telefonabzocke: Dirty Harry erklärt mein Windows für kaputt
Telefonabzocke
Dirty Harry erklärt mein Windows für kaputt
  1. Security Ransomware-Bosse verdienen 90.000 US-Dollar pro Jahr
  2. Security-Studie Mit Schokolade zum Passwort
  3. Festnahme und Razzien Koordinierte Aktion gegen Cybercrime

Oneplus Three im Test: Ein Alptraum für die Android-Konkurrenz
Oneplus Three im Test
Ein Alptraum für die Android-Konkurrenz
  1. Android-Smartphone Diskussionen um Speichermanagement beim Oneplus Three
  2. Smartphones Oneplus soll keine günstigeren Modellreihen mehr planen
  3. Ohne Einladung Oneplus Three kommt mit 6 GByte RAM für 400 Euro

Mobbing auf Wikipedia: Content-Vandalismus, Drohungen und Beschimpfung
Mobbing auf Wikipedia
Content-Vandalismus, Drohungen und Beschimpfung
  1. Freies Wissen Katherine Maher wird dauerhafte Wikimedia-Chefin

  1. Re: Krass

    der_wahre_hannes | 07:53

  2. Re: Nachtrag vom 1. Juli 2016, 8:30 Uhr

    Nimrod123 | 07:53

  3. Re: Verdammt merkwürdig!

    robinx999 | 07:50

  4. Re: Finde die Aussagen im Text unglücklich.

    Wageslave | 07:45

  5. Re: Namenswahl für Android O

    Bendix | 07:44


  1. 07:58

  2. 07:37

  3. 06:00

  4. 22:47

  5. 19:06

  6. 18:38

  7. 17:19

  8. 16:19


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel