Allnet-Flat für Bestandskunden buchbar
Allnet-Flat für Bestandskunden buchbar (Bild: Blau.de)

Blau.de Bestandskunden können Handy- und Datenflatrate buchen

Prepaid-Bestandskunden von Blau.de können ab sofort die Handy- und Datenflatrate Allnet-Flat für monatlich 19,90 Euro buchen. Bisher war kein Wechsel in den Allnet-Flat-Tarif für Bestandskunden möglich.

Anzeige

Seit Anfang Juni 2012 bietet Blau.de die Handy- und Datenflatrate Allnet-Flat für monatlich 19,90 Euro für Neukunden an. Nun können auch Bestandskunden nach knapp vier Monaten in diesen Tarif wechseln. Geplant war dies für den Sommer 2012. Wegen technischer Gründe war dies laut Anbieter nicht früher möglich.

Tarif wechseln kostet 9,90 Euro

Wer in den Allnet-Flat-Tarif wechseln möchte, muss dafür einmalig 9,90 Euro bezahlen. Dafür entfällt der Anschlusspreis in Höhe von 19,90 Euro. Beim Tarifwechsel wird das Prepaid-Guthaben berücksichtigt und mit den monatlichen Kosten für den Allnet-Flat-Tarif verrechnet, verspricht Blau.de. Den Allnet-Flat-Tarif gibt es nur mit einer Mindestvertragslaufzeit von zwei Jahren.

Die Allnet-Flat von Blau.de umfasst eine Telefonflatrate in alle deutschen Netze sowie eine Datenflatrate. Die Datenflatrate wird ab einem monatlichen Volumen von 500 MByte auf GPRS-Bandbreite gedrosselt. Bis dahin stehen bis zu 7,2 MBit/s im Download zur Verfügung. Blau.de verwendet das Mobilfunknetz von E-Plus.

SMS-Flatrate kostet zusätzlich 5 Euro

Standardmäßig kostet der Versand einer SMS innerhalb Deutschlands im Allnet-Flat-Tarif 9 Cent pro Nachricht. Gegen einen monatlichen Aufpreis von 5 Euro kann eine SMS-Flatrate gebucht werden. Diese deckt Kurzmitteilungen in alle deutschen Netze ab.

Für monatlich 5 Euro kann das ungedrosselte Datenvolumen verdoppelt werden, so dass erst nach Überschreiten von 1 GByte auf GPRS-Bandbreite gedrosselt wird. Zudem stehen zwei Auslandsoptionen für den Aufenthalt im EU-Ausland zur Verfügung. Das EU Sprach-Paket 50 kostet für sieben Tage 4,99 Euro und enthält 50 Freiminuten, die für aus- und eingehende Anrufe genutzt werden. Ebenfalls 4,99 Euro kostet das EU Internet-Paket 50, das ebenfalls für sieben Tage gilt und für die mobile Internetnutzung im EU-Ausland ein Datenvolumen von 50 MByte bietet.


lech 26. Okt 2012

hallo dreiund zwanzig weiss Du vielleicht Bescheid wer soll das Geld zurückgeben, blau...

lech 26. Okt 2012

hallo websheriff weiss Du vielleicht bescheid wer soll das geld zurückgeben, der laden...

lech 26. Okt 2012

hallo mav weiss Du vielleicht bescheid wer soll das geld zurückgeben, der laden will...

lech 26. Okt 2012

blaue vom himmel versprochen mitten im berlin, nicht an dem kilimandzaro berg /wo habt...

renegade334 25. Sep 2012

Also mir gefällt Aldi Talk am meisten, da ich eine Flatrate bereits schon ab 4¤/Monat...

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Systembetreuer Sharepoint (m/w)
    SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  2. Sachbearbeiter/-in SharePoint (AIDA / Finanzmarktwächter)
    Verbraucherzentrale Bundesverband e.V., Berlin
  3. Software-Entwicklungsingenie- ur (m/w) WIN CE / Embedded Systems
    Jetter AG, Ludwigsburg
  4. Linux Junior Systemadministrator (m/w) OEDIV KG
    OEDIV KG, Bielefeld

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. Dell 24-Zoll-Ultra-HD-Monitor
    529,90€
  2. NEU: PCGH-Professional-PC GTX970-Edition
    (Core i7-4790K + Geforce GTX 970)
  3. PCGH-Supreme-PC GTX980-Edition
    (Core i7-4790K + Geforce GTX 980)

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. BSI-Sicherheitsbericht

    Hacker beschädigen Hochofen in deutschem Stahlwerk

  2. Innenminister de Maizière

    Jeder kleine Webshop muss sicher sein

  3. Smartwatch

    Pebble unterstützt Android Wear

  4. Sony-Leaks

    MPAA lobbyiert weiter für DNS-Sperren

  5. South Park S18

    Eine sehenswerte Staffel voller IT-Kritik

  6. Wiredtiger

    MongoDB übernimmt schnellen, skalierbaren Datenspeicher

  7. Trinity Desktop R14

    KDE3-Fork integriert neue Software

  8. Automatische Filterfunktion

    Facebook macht dunkle Selfies hell

  9. IT-Sicherheitsgesetz

    Kabinett beschließt Meldepflicht für Cyberangriffe

  10. Jahresrückblick

    Was 2014 bei Golem.de los war



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



O2 Car Connection im Test: Der Spion unterm Lenkrad
O2 Car Connection im Test
Der Spion unterm Lenkrad
  1. Urban Windshield Jaguar bringt Videospiel-Feeling ins Auto
  2. Tweak Carplay ohne passendes Auto verwenden
  3. Streckenerkennung Audi-Rennwagen fährt fahrerlos auf dem Hockenheimring

Rock n' Roll Racing (1993): Nachbrenner vom Schneesturm
Rock n' Roll Racing (1993)
Nachbrenner vom Schneesturm
  1. Ultima Underworld (1992) Der revolutionäre Dungeon Simulator
  2. Sid Meier's Colonization (1994) Auf Augenhöhe mit George Washington
  3. Star Wars X-Wing (1993) Flugsimulation mit R2D2 im Nacken

Zbox Pico im Test: Der Taschenrechner, der fast alles kann
Zbox Pico im Test
Der Taschenrechner, der fast alles kann

    •  / 
    Zum Artikel