Abo
  • Services:
Anzeige
Dem Namen entsprechend wird das Blackphone bisher nur ganz in Schwarz präsentiert
Dem Namen entsprechend wird das Blackphone bisher nur ganz in Schwarz präsentiert (Bild: Blackphone)

Blackphone: Krypto-Android vom PGP-Erfinder

Von Phil Zimmerman, bekannt durch PGP, und das Unternehmen Geeksphone soll ein abhörsicheres Android-Smartphone für jedermann kommen. Technische Daten zu dem Blackphone genannten Gerät gibt es noch kaum, aber eine Beschreibung der Funktionalität.

Anzeige

Erst am 24. Februar 2014 auf dem Mobile World Congrees (MWC) soll das Blackphone ausführlich vorgestellt werden - doch schon jetzt wurde das Projekt angekündigt. Dahinter stehen das Unternehmen Silent Circle, das vom PGP-Erfinder Phil Zimmerman gegründet wurde, und die spanische Firma Geeksphone, die zuletzt Smartphones mit Firefox OS angeboten hatten.

Das Blackphone soll mit einer modifizierten Version von Android arbeiten, welche die Entwickler "PrivatOS" nennen. Damit sollen verschlüsselte Telefonate und Textnachrichten ebenso wie sichere Videochats ermöglicht werden. Dennoch laufen nach den Angaben des Projekts herkömmliche Android-Apps auf dem Gerät. Wie dieser Spagat aus Sicherheit und Drittsoftware gelingen soll, ist noch unbekannt.

Gleiches gilt für die Hardware des Geräts. Aus einem Video ist lediglich zu erahnen, dass es sich um ein Smartphone mit einer Bildschirmdiagonale von etwas mehr als 4 Zoll handeln dürfte. Das Blackphone scheint, ähnlich wie ein iPhone, mit einem recht langgestreckten Display ausgestattet zu sein. Es könnte sich demnach um eine Variante des Geeksphone Revolution handeln, das mit einem 4,7-Zoll-Display versehen ist.

Auch Angaben zur verwendeten Verschlüsselung fehlen, sie dürfte entscheidend für einen Erfolg des Geräts sein. Wie bei allen Krypto-Handys, die meist sehr teuer sind, ist auch beim Blackphone davon auszugehen, dass wirklich sichere Kommunikation nur zwischen zwei Geräten gleichen Typs möglich ist. Die Ver- und Entschlüsselung findet dabei auf den Smartphones selbst statt. Blackphone hat jedoch immerhin schon verraten, dass auch ein VPN verwendet werden soll.

Nicht nur wegen dieser Funktionen darf man wohl nicht auf einen besonders günstigen Preis hoffen, denn das Gerät soll auch in der sonstigen Ausstattung mit einem anderen Highend-Smartphone konkurrieren können. Was das Blackphone kostet, und wann es erhältlich sein soll, wollen die Entwickler aber ebenfalls erst auf dem MWC verraten.


eye home zur Startseite
Nebucatnetzer 17. Jan 2014

Android Distros gibts wie Sand am Meer. CM ist nur die bekannteste. Aber ich könnte auch...

andy123 17. Jan 2014

Ja, ähm nein. Meine stats sagen: One: Android Zero: Android Two: nicht released...

Anonymer Nutzer 17. Jan 2014

Es soll laut Google mit 4.3 ausgeliefert worden sein. Mit 4.4.2 wurde es aber erstmalig...

Panzergerd 16. Jan 2014

Da Phil Zimmermann an der Entwicklung von ZRTP beteiligt war ( https://de.wikipedia.org...

Anonymer Nutzer 16. Jan 2014

OSless kommunizieren. Unter vier Augen,quasi. Da ist auch soweit ich weiß alles frei von...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Kraftverkehr Nagel GmbH & Co. KG, Versmold
  2. PHOENIX group IT GmbH, Mannheim, Fürth
  3. Dirk Rossmann GmbH, Burgwedel
  4. European XFEL GmbH, Schenefeld


Anzeige
Top-Angebote
  1. 59,90€
  2. 22,99€

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Potenzialanalyse für eine effiziente DMS- und ECM-Strategie
  2. Globale SAP-Anwendungsunterstützung durch Outsourcing
  3. Sicherheitsrisiken bei der Dateifreigabe & -Synchronisation


  1. Vorstand

    Deutsche Telekom arbeitet an vielen Glasfaser-Kooperationen

  2. Festplatten

    Seagate schließt HDD-Werk und entlässt Tausende

  3. Neue Bedienungssysteme im Auto

    Es kribbelt in den Fingern

  4. Verkehr

    China investiert weiter in Hochgeschwindigkeitszüge

  5. 2016

    Bundesnetzagentur sperrt fast eine Million Elektrogeräte

  6. Sopine A64

    Weiterer Bastelrechner im Speicherriegel-Format erscheint

  7. Nach MongoDB

    Erpresser räumen auch Elasticsearch-Installationen leer

  8. Landgericht Düsseldorf

    Gericht schafft Vodafones Datenautomatik ab

  9. RT2600ac

    Synologys zweiter Router bietet 802.11ac Wave 2

  10. Google

    Pixel-Lautsprecher knackt bei maximaler Lautstärke



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Reverse Engineering: Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button
Reverse Engineering
Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button

Glasfaser: Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
Glasfaser
Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
  1. Fake News Für Facebook wird es hässlich
  2. Nach Angriff auf Telekom Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  3. Soziales Netzwerk Facebook wird auch Instagram kaputt machen

Western Digital Pidrive im Test: Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
Western Digital Pidrive im Test
Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
  1. Raspberry Pi Compute Module 3 ist verfügbar
  2. Audio Injector Octo Raspberry Pi spielt Surround-Sound
  3. Raspberry Pi Pixel-Desktop erscheint auch für große Rechner

  1. Re: nicht eher O2?

    My1 | 14:05

  2. Re: How about a nice game of chess?

    mnementh | 14:05

  3. Re: NPM zeigt auf, wie schlecht die StdLib von JS...

    lestard | 14:05

  4. Nennen wir es Skynet oder Zylonen?

    Keridalspidialose | 14:03

  5. Re: Krieg als Anwendungszweck

    teenriot* | 14:02


  1. 13:10

  2. 12:30

  3. 12:01

  4. 11:53

  5. 11:44

  6. 11:40

  7. 11:30

  8. 11:16


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel