Abo
  • Services:
Anzeige
Blackguards 2
Blackguards 2 (Bild: Daedalic Entertainment)

Blackguards 2: Verbrecher-Rollenspiel resozialisert

Einige der Gauner-Helden aus Teil 1 bleiben, aber sonst will Daedalic im Rollenspiel Das Schwarze Auge: Blackguards 2 entscheidende Verbesserungen vornehmen - die für Spieler aber auch ein Problem sein können.

Anzeige

"Die Spieler wollen sich verskillen können, und in Blackguards 2 geht das", so Producer Johannes Kiel über das Rollenspiel, das erneut auf Das Schwarze Auge basiert. Im Vorgänger, den Daedalic Entertainment im Januar 2014 veröffentlicht hatte, war das noch nicht möglich: Die Entwickler hatten absichtlich keine Charaktergenerierung in das Programm eingebaut - so sollte vermieden werden, dass Spieler mit ungenügend ausgebauten Figuren in den Kampf ziehen. Etwas später wurde die Funktion auf Druck der Community per Patch dann nachgeliefert.

Blackguards 2 wird eine ganze Reihe von Änderungen an dem Spiel enthalten, die zum Großteil auf die Kritik durch Spieler und Presse zurückgehen. So wird in den rundenbasierten Kämpfen von Teil 2 die Ausdauer eine Rolle spielen, so dass Spieler nicht immer mit dem gleichen Angriffsmuster durchkommen können, sondern ihr Verhalten häufiger ändern müssen.

Außerdem soll der Spieler angezeigt bekommen, dass ein Feind noch ausweichen kann - und man sich nicht wundert, warum trotz 80 Prozent Trefferquote ständig die Attacken danebengehen. Überhaupt sollen die Werte und Skills von Das Schwarze Auge deutlich übersichtlicher dargestellt werden, auch in den Menüs. Am Rollenspielsystem selbst will Daedalic aber festhalten.

Ein Punkt, der ebenfalls bleibt, ist die Spieldauer: "Wir wollten das Programm eigentlich kürzer machen", so Producer Kiel. Aber mittlerweile sei das Team wieder bei einem ähnlichen Umfang wie im Vorgänger angelangt. Der bot immerhin Abenteuer für 40 bis 80 Stunden - wer ganz gründlich durch die Welt Aventurien gestreift ist, war sogar noch deutlich länger beschäftigt.

Mit den Helden gehen die Entwickler ungewöhnlich um: Drei der Hauptfiguren aus dem Vorgänger - allesamt Verbrecher und Gauner - sollen auch in Blackguards 2 wieder auftreten. Allerdings in dezent veränderter Form. Zwerg Naurim etwa hat seinen Ruhm aus Teil 1 etwas zu sehr gefeiert: Nach ausschweifenden Feiern mit Speis und Trank ist er dick geworden und kämpft entsprechend schlechter.

Die Handlung dreht sich um den Kampf gegen den gegnerischen Bösewicht Marvin, der Aventurien unter seine Kontrolle bekommen hat. Spieler sind vor allem im südlichen Teil der Fantasywelt unterwegs. Die Grafik auf Basis der Unity-Engine wirkt düsterer und detailreicher als im ersten Blackguards. Blackguares 2 soll laut Daedalic Entertainment im Frühjahr 2015 erscheinen, und zwar für Windows-PC und Mac OS.


eye home zur Startseite
Mimus Polyglottos 20. Aug 2014

Da hast du recht. Das ganze Spiel wurde auf den Kampfaspekt reduziert. Meine Hoffnung ist...

Mimus Polyglottos 20. Aug 2014

Ich fand die Umsetzung eigentlich ganz gelungen - die Unterteilung von Fertigkeiten in...

Shuro 18. Aug 2014

Ich gucke & mag Game of Thrones. ^^ Dennoch fand ich es beschissen das ein Hauptpfeiler...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Stuttgart
  2. AOK Rheinland/Hamburg - Die Gesundheitskasse, Köln
  3. SOFLEX Fertigungssteuerungs-GmbH über SLP Personalberatung GmbH, Rottenburg
  4. Vodafone Kabel Deutschland GmbH, Unterföhring (bei München)


Anzeige
Top-Angebote
  1. (nur in den Bereichen "Mainboards", "Smartphones" und "TV-Geräte")
  2. 29,99€
  3. 18,00€ (ohne Prime bzw. unter 29€-Einkauf zzgl. 3€ Versand)

Folgen Sie uns
       


  1. taz

    Strafbefehl in der Keylogger-Affäre

  2. Respawn Entertainment

    Live Fire soll in Titanfall 2 zünden

  3. Bootcode

    Freie Firmware für Raspberry Pi startet Linux-Kernel

  4. Brandgefahr

    Akku mit eingebautem Feuerlöscher

  5. Javascript und Node.js

    NPM ist weltweit größtes Paketarchiv

  6. Verdacht der Bestechung

    Staatsanwalt beantragt Haftbefehl gegen Samsung-Chef

  7. Nintendo Switch im Hands on

    Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter

  8. Raspberry Pi

    Compute Module 3 ist verfügbar

  9. Microsoft

    Hyper-V bekommt Schnellassistenten und Speicherfragmente

  10. Airbus-Chef

    Fliegen ohne Piloten rückt näher



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Intel Core i7-7700K im Test: Kaby Lake = Skylake + HEVC + Overclocking
Intel Core i7-7700K im Test
Kaby Lake = Skylake + HEVC + Overclocking
  1. Kaby Lake Intel macht den Pentium dank HT fast zum Core i3
  2. Kaby Lake Refresh Intel plant weitere 14-nm-CPU-Generation
  3. Intel Kaby Lake Vor der Vorstellung schon im Handel

GPD Win im Test: Crysis in der Hosentasche
GPD Win im Test
Crysis in der Hosentasche
  1. Essential Android-Erfinder Rubin will neues Smartphone entwickeln
  2. Google Maps Google integriert Uber in Karten-App
  3. Tastaturhülle Canopy hält Magic Keyboard und iPad zum Arbeiten zusammen

Wonder Workshop Dash im Test: Ein Roboter riskiert eine kesse Lippe
Wonder Workshop Dash im Test
Ein Roboter riskiert eine kesse Lippe
  1. Supermarkt-Automatisierung Einkaufskorb rechnet ab und packt ein
  2. Robot Operating System Was Bratwurst-Bot und autonome Autos gemeinsam haben
  3. Roboterarm Dobot M1 - der Industrieroboter für daheim

  1. Könnte Blizzard keine Api anbieten

    sschnitzler1994 | 01:26

  2. Re: Gut so!

    LinuxMcBook | 01:21

  3. Re: Falsche Zielgruppe?

    t3st3rst3st | 01:21

  4. Re: Was wollte er denn damit?

    MrAnderson | 00:43

  5. Re: Erstaunliches Line-Up für das erste Jahr...

    lumks | 00:21


  1. 18:02

  2. 17:38

  3. 17:13

  4. 14:17

  5. 13:21

  6. 12:30

  7. 12:08

  8. 12:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel