Abo
  • Services:
Anzeige
Das neue Blackberry Classic
Das neue Blackberry Classic (Bild: Blackberry)

Blackberry Classic: Neues Blackberry für Bold- und Curve-Liebhaber für 430 Euro

Das neue Blackberry Classic
Das neue Blackberry Classic (Bild: Blackberry)

Blackberry stellt ein neues Smartphone vor, das mit seiner Hardware-Tastatur und dem Trackpad an vergangene Modelle erinnert - und dementsprechend Classic heißt. Das Gerät kann bereits vorbestellt werden, bei den Spezifikationen hält sich Blackberry noch zurück.

Anzeige

Für Fans der Blackberry-Modelle Bold und Curve hat der kanadische Hersteller jetzt das Classic gezeigt. Wie die beiden älteren Modelle hat das neue Smartphone eine Hardware-Tastatur sowie das bekannte Trackpad mittig unter dem Display. Außerdem stehen vier weitere Buttons für Telefonie und Navigation in den Menüs zur Verfügung.

Trackpad und BB10

Anders als das Bold und das Curve hat das Classic allerdings Blackberrys aktuelles Betriebssystem BB10 - geplant ist die Auslieferung mit der Version 10.3.1. Damit können auch Android-Apps auf dem Gerät installiert werden, wie auch auf dem neuen Blackberry Passport. Zudem dürfte dadurch sicher sein, dass auch das Classic einen Touchscreen hat.

Zu den weiteren technischen Details macht Blackberry kaum Angaben. Bekannt ist bisher neben dem Aussehen lediglich, dass das Classic neben GSM und UMTS auch LTE unterstützt und eine Nano-SIM benötigt. Blackberry hat angekündigt, am 17. Dezember 2014 alle Details veröffentlichen zu wollen.

Vorbestellung ja - Details nein

Das ist insofern unverständlich, als dass das Classic bereits jetzt für 430 Euro vorbestellt werden kann. Selbst hartgesottene Bold- und Curve-Fans dürften nicht für ein unbekanntes Gerät 430 Euro bezahlen wollen.

Sollte die Hardware stark genug sein, dürfte sich das Classic auch als Nachfolger für das im letzten Jahr veröffentlichte Q10 eignen. Auch hier bekommen Käufer das klassische Blackberry-Format, allerdings fehlen dem Q10 und auch dem günstigeren Q5 die Navigationstasten und das Trackpad.


eye home zur Startseite
spiderbit 21. Nov 2014

das stimmt sicher, es kommt halt drauf an was man damit macht. Es gibt z.B. Anwendungen...

MistelMistel 16. Nov 2014

Ich bin mir sicher das es dir BlackBerry nicht übel nehmen wird wenn Du Dir das Classic...

MistelMistel 16. Nov 2014

Das hoffe ich auch. Allerdings fürs Passport... ;-)

Husten 14. Nov 2014

das stimmt :) sorry, ich habs nochmal in ruhe gelesen, das "unverständlich" bezieht sich...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Nürnberg
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  3. MCE Bank GmbH, Flörsheim
  4. ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice, Köln


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 24,96€
  2. 349,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Für Werbezwecke

    Whatsapp teilt alle Telefonnummern mit Facebook

  2. Domino's

    Die Pizza kommt per Lieferdrohne

  3. IT-Support

    Nasa verzichtet auf Tausende Updates durch HP Enterprise

  4. BGH-Antrag

    Opposition will NSA-Ausschuss zur Ladung Snowdens zwingen

  5. Kollaborationsserver

    Nextcloud 10 verbessert Server-Administration

  6. Exo-Planet

    Der Planet von Proxima Centauri

  7. Microsoft

    Windows 10 Enterprise kommt als Abo

  8. Umwelthilfe

    Handel ignoriert Rücknahmepflicht von Elektrogeräten

  9. 25 Jahre Linux

    Besichtigungstour zu den skurrilsten Linux-Distributionen

  10. Softrobotik

    Oktopus-Roboter wird mit Gas angetrieben



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
­Cybersyn: Chiles Traum von der computergesteuerten Planwirtschaft
­Cybersyn
Chiles Traum von der computergesteuerten Planwirtschaft
  1. Princeton Piton Open-Source-Chip soll System mit 200.000 Kernen ermöglichen
  2. Programmiersprache Go 1.7 läuft schneller und auf IBM-Mainframes
  3. Adecco IBM will Helpdesk-Geschäft in Erfurt und Leipzig loswerden

Thinkpad X1 Carbon 2013 vs 2016: Drei Jahre, zwei Ultrabooks, eine Erkenntnis
Thinkpad X1 Carbon 2013 vs 2016
Drei Jahre, zwei Ultrabooks, eine Erkenntnis
  1. Huawei Matebook im Test Guter Laptop-Ersatz mit zu starker Konkurrenz
  2. iPad Pro Case Razer zeigt flache mechanische Switches
  3. Thinkpwn Lenovo warnt vor mysteriöser Bios-Schwachstelle

Asus PG248Q im Test: 180 Hertz erkannt, 180 Hertz gebannt
Asus PG248Q im Test
180 Hertz erkannt, 180 Hertz gebannt
  1. Raspberry Pi 3 Booten über USB oder per Ethernet
  2. Autonomes Fahren Mercedes stoppt Werbespot wegen überzogener Versprechen
  3. Radeon RX 480 Dank DX12 und Vulkan reicht auch eine Mittelklasse-CPU

  1. Re: Und 0-200km/h? Immer noch lächerliche 16s?

    Emulex | 18:29

  2. Re: Falsch

    ThaKilla | 18:29

  3. Re: Was für Sicherheitslücken?

    phix_ | 18:27

  4. Re: Wird Zeit zu wechseln

    HorkheimerAnders | 18:27

  5. Re: Es beginnt...

    AIM-9 Sidewinder | 18:21


  1. 15:54

  2. 15:34

  3. 15:08

  4. 14:26

  5. 13:31

  6. 13:22

  7. 13:00

  8. 12:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel