Abo
  • Services:
Anzeige
Kein Visum für Chinesen, die an IT-Sicherheitskonferenzen teilnehmen wollen?
Kein Visum für Chinesen, die an IT-Sicherheitskonferenzen teilnehmen wollen? (Bild: Wikimedia Commons / Zboralski)

Black Hat/Def Con: USA wollen Chinesen Einreise verweigern

Die Vereinigten Staaten wollen offenbar verhindern, dass Chinesen an den IT-Sicherheitskonferenzen Black Hat und Def Con in Las Vegas teilnehmen. Ihnen soll die Ausstellung des Visums verweigert werden.

Anzeige

Die jüngsten Konflikte zwischen den Vereinigten Staaten und China um mutmaßliche Wirtschaftsspionage durch chinesische Hacker könnten Folgen für verschiedene IT-Sicherheitskonferenzen haben. Laut einem Reuters-Bericht plant Washington, chinesischen Teilnehmern der beiden Konferenzen Black Hat und Def Con die Einreise zu verweigern. Offenbar soll potenziellen Konferenzteilnehmern kein Visum ausgestellt werden.

Chris Wysopal, Mitorganisator der Black-Hat-Konferenz, sagte zu Reuters, dass es wenig Auswirkungen haben würde, chinesische Teilnehmer von der Konferenz fernzuhalten. Die Vorträge würden sowieso gefilmt und als DVD sowie im Internet bereitgestellt.

Auf der Black-Hat-Konferenz ist ein Vortrag über die Sicherheit der Font-Verarbeitung von Windows von Yu Wang geplant, einem Mitarbeiter des chinesischen Unternehmens Qihoo 360. Weiterhin steht im Programm ein Vortrag der beiden Forscher Pili Hu und Wing Cheong Lau von der Universität Hongkong über die Sicherheit von sozialen Netzwerken. Im Programm der Def Con sind keine Vorträge von chinesischen Teilnehmern geplant.

Bereits vergangene Woche wurde laut dem Reuters-Bericht mehreren chinesischen Personen die Einreise verwehrt, die am 30. Space Symposium in Colorado teilnehmen wollten. Das Space Symposium ist eine jährliche Konferenz über die Zukunft der Raumfahrt. Die Keynote der diesjährigen Konferenz hielt US-Geheimdienstchef James Clapper.

Die beiden Konferenzen Black Hat und Def Con finden Anfang August 2014 direkt hintereinander in Las Vegas statt. Gegründet wurden beide Konferenzen von Jeff Moss, der auch unter seinem Pseudonym "The Dark Tangent" bekannt ist.

Die USA hatten vor kurzem fünf chinesische Militäroffiziere angeklagt und ihnen vorgeworfen, Betriebsgeheimnisse von US-Unternehmen durch Angriffe auf deren IT-Infrastruktur ausspioniert zu haben. China wiederum verdächtigt die USA der Wirtschaftsspionage.


eye home zur Startseite
zampata 26. Mai 2014

es geht nicht um das Konsumieren der Konferenz; es geht auch um Vorträge. So können...

DrWatson 26. Mai 2014

Wenn die Chinesen dumm wären, würden sie das tun. Damit würden sie dann ihr eigenes...

TheKeyisMagic 26. Mai 2014

http://forum.golem.de/kommentare/politik-recht/nsa-affaere-edward-snowden-verhandelt...

Dopeusk18 26. Mai 2014

Fakten verdrehen Level: Expert. Wer redet von Terror.? ..und nein nicht jeder, wenn sie...

DrWatson 26. Mai 2014

Ich würde diese Person auch nicht einreisen lassen: http://www.golem.de/1405/sp_106717...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. iXus GmbH, Berlin
  2. Neoperl GmbH, Müllheim
  3. T-Systems International GmbH, Darmstadt
  4. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt, Berlin


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 299,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Teilzeitarbeit

    Amazon probiert 30-Stunden-Woche aus

  2. Archos

    Neues Smartphone mit Fingerabdrucksensor für 150 Euro

  3. Sicherheit

    Operas Server wurden angegriffen

  4. Maru

    Quellcode von Desktop-Android als Open Source verfügbar

  5. Linux

    Kernel-Sicherheitsinitiative wächst "langsam aber stetig"

  6. VR-Handschuh

    Dexta Robotics' Exoskelett für Motion Capturing

  7. Dragonfly 44

    Eine Galaxie fast ganz aus dunkler Materie

  8. Gigabit-Breitband

    Google Fiber soll Alphabet zu teuer sein

  9. Google-Steuer

    EU-Kommission plädiert für europäisches Leistungsschutzrecht

  10. Code-Gründer Thomas Bachem

    "Wir wollen weg vom Frontalunterricht"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
­Cybersyn: Chiles Traum von der computergesteuerten Planwirtschaft
­Cybersyn
Chiles Traum von der computergesteuerten Planwirtschaft
  1. Power9 IBMs 24-Kern-Chip kann 8 TByte RAM pro Sockel nutzen
  2. Princeton Piton Open-Source-Chip soll System mit 200.000 Kernen ermöglichen
  3. Adecco IBM will Helpdesk-Geschäft in Erfurt und Leipzig loswerden

Thinkpad X1 Carbon 2013 vs 2016: Drei Jahre, zwei Ultrabooks, eine Erkenntnis
Thinkpad X1 Carbon 2013 vs 2016
Drei Jahre, zwei Ultrabooks, eine Erkenntnis
  1. Huawei Matebook im Test Guter Laptop-Ersatz mit zu starker Konkurrenz
  2. iPad Pro Case Razer zeigt flache mechanische Switches
  3. Thinkpwn Lenovo warnt vor mysteriöser Bios-Schwachstelle

Asus PG248Q im Test: 180 Hertz erkannt, 180 Hertz gebannt
Asus PG248Q im Test
180 Hertz erkannt, 180 Hertz gebannt
  1. Raspberry Pi 3 Booten über USB oder per Ethernet
  2. Autonomes Fahren Mercedes stoppt Werbespot wegen überzogener Versprechen
  3. Radeon RX 480 Dank DX12 und Vulkan reicht auch eine Mittelklasse-CPU

  1. Re: Cool, Apple patentiert apps!

    User_x | 22:31

  2. 350 Mio User

    gaym0r | 22:25

  3. Re: Und der Rest ist Zuckerwatte

    johnsonmonsen | 22:23

  4. Re: Daten-GAU

    hyperlord | 22:20

  5. Re: Desktop-Android - Clickbait at it's best!

    Pjörn | 21:40


  1. 15:59

  2. 15:18

  3. 13:51

  4. 12:59

  5. 15:33

  6. 15:17

  7. 14:29

  8. 12:57


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel