Abo
  • Services:
Anzeige
Dieselstörmers
Dieselstörmers (Bild: Black Forest Games)

Black Forest Games: Dieselstörmers auf Kickstarter

Orks gegen ölgetriebene Kampfroboter: Darum geht es in Dieselstörmers, einem Actionspiel des deutschen Entwicklerstudios Black Forest Games. Wer das Team unterstützen möchte, kann vor dem Bereitstellen von Geld einen Prototyp anspielen.

Anzeige

Erst hat Black Forest Games mit Giana Sisters einen Erfolg auf Kickstarter gefeiert, dann im Sommer 2013 mit Project Ravensdale einen Finanzierungsflop hingelegt: Weil es nicht genug Unterstützung gab, haben die Entwickler die Kampagne vorzeitig abgebrochen. Jetzt stellen sie Ravensdale unter neuem Titel und mit inhaltlichen Änderungen neu vor.

Aufgabe des Spielers ist es, eine Horde von Goblins und Orks aus der Stadt Ravensdale zu verjagen. Deren ehemalige Bewohner sind ölgetriebene Kampfroboter - daher auch der schwer nach Heavy Metal klingende Titel Dieselstörmers. Der Spieler kann die Waffen der Maschinenhelden modular zusammenzustellen, einzelne Teile nach Belieben austauschen und im Laufe der Zeit ein riesiges Arsenal an Werkzeugen und Geschützen sammeln. Die Missionen und Level sind für ein bis vier Spieler ausgelegt.

  • Dieselstörmers (Screenshot: Black Forest Games)
  • Dieselstörmers (Screenshot: Black Forest Games)
  • Dieselstörmers (Screenshot: Black Forest Games)
  • Dieselstörmers (Screenshot: Black Forest Games)
  • Dieselstörmers (Screenshot: Black Forest Games)
  • Dieselstörmers (Screenshot: Black Forest Games)
  • Dieselstörmers (Screenshot: Black Forest Games)
  • Dieselstörmers (Screenshot: Black Forest Games)
  • Dieselstörmers (Screenshot: Black Forest Games)
Dieselstörmers (Screenshot: Black Forest Games)

Für interessierte Spieler stellen die Entwickler einen spielbaren Prototyp vor, der kostenlos über Kickstarter und die Webseite von Black Forest Games zum Download bereitsteht und Einzel- und Multiplayergefechte erlaubt. Der Prototyp dient intern zum Testen von Spielemechaniken, Einstellungen und der Technik.

Black Forest Games hat auf Kickstarter ein Mindestbudget von 50.000 US-Dollar angesetzt. Falls das Ziel erreicht wird, soll zuerst eine Version für Windows-PC erscheinen; neben einer Steam-Fassung soll es früher oder später auch eine Version ohne DRM geben. Außerdem sind Umsetzungen für Mac OS und Linux sowie wohl noch etwas später für Xbox One, Playstation 4 und Nintendo Wii U geplant.

Nachtrag vom 24. Mai 2014, 13:20 Uhr

Die Kickstarter-Kampagne von Dieselstörmers hat im letzten Moment die Hürde von 50.000 US-Dollar geschafft - knapp 53.000 US-Dollar sind es schließlich geworden. Stretch-Goals wurden nicht erreicht.


eye home zur Startseite
Hotohori 30. Apr 2014

Japp, war Backer und hab es nicht bereut. Dieses Spiel ist ja auch wieder ein...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ALDI SÜD, Mülheim an der Ruhr
  2. bimoso GmbH, Hamburg, Stuttgart
  3. über Hanseatisches Personalkontor Berlin, Berlin
  4. TOMRA SYSTEMS GmbH, Langenfeld


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Die Goonies, John Mick, Auf der Flucht, Last Man Standing)
  2. (u. a. Django, Elysium, The Equalizer, White House Down, Ghostbusters 2)
  3. (u. a. Der Hobbit 3 für 9,99€ u. Predator für 12,49€)

Folgen Sie uns
       


  1. Verbraucherzentrale

    O2-Datenautomatik dürfte vor Bundesgerichtshof gehen

  2. TLS-Zertifikate

    Symantec verpeilt es schon wieder

  3. Werbung

    Vodafone will mit DVB-T-Abschaltung einschüchtern

  4. Dr Zaber Sentry

    Mini-ITX-Gehäuse mit 7 Litern Volumen und für 30-cm-Karten

  5. Weltraumteleskop

    Erosita soll Hinweise auf Dunkle Energie finden

  6. Anonymität

    Protonmail ist als Hidden-Service verfügbar

  7. Sicherheitsbehörde

    Zitis soll von München aus Whatsapp knacken

  8. OLG München

    Sharehoster Uploaded.net haftet nicht für Nutzerinhalte

  9. Linux

    Kernel-Maintainer brauchen ein Manifest zum Arbeiten

  10. Micro Machines Word Series

    Kleine Autos in Kampfarenen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Begnadigung: Danke, Chelsea Manning!
Begnadigung
Danke, Chelsea Manning!
  1. Verwirrung Assange will nicht in die USA - oder doch?
  2. Nach Begnadigung Mannings Assange weiter zu Auslieferung in die USA bereit
  3. Whistleblowerin Obama begnadigt Chelsea Manning

Shield TV (2017) im Test: Nvidias sonderbare Neuauflage
Shield TV (2017) im Test
Nvidias sonderbare Neuauflage
  1. Wayland Google erstellt Gamepad-Support für Android in Chrome OS
  2. Android Nougat Nvidia bringt Experience Upgrade 5.0 für Shield TV
  3. Nvidia Das Shield TV wird kleiner und kommt mit mehr Zubehör

Nintendo Switch im Hands on: Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
Nintendo Switch im Hands on
Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
  1. Nintendo Vorerst keine Videostreaming-Apps auf Switch
  2. Arms angespielt Besser boxen ohne echte Arme
  3. Nintendo Switch Eltern bekommen totale Kontrolle per App

  1. Re: Ping-Zeiten

    mrgenie | 19:04

  2. Re: !! ACHTUNG !! Reflexartiger Aufschrei erfolgt...

    mrgenie | 19:02

  3. Re: Warum so negative Kommentare hier?

    Seasdfgas | 19:00

  4. Re: Die Karte... Californien...

    JouMxyzptlk | 18:57

  5. Re: Fischers Fritze

    Elgareth | 18:56


  1. 19:03

  2. 18:45

  3. 18:27

  4. 18:12

  5. 17:57

  6. 17:41

  7. 17:24

  8. 17:06


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel