Black Flag: Assassin's Creed 4 und die Piratengerüchte
Assassin's Creed 3 (Bild: Ubisoft)

Black Flag Assassin's Creed 4 und die Piratengerüchte

Es spielt in der Karibik, der Held soll ein Freibeuter sein - und der Vater von einer entscheidenden Figur aus Assassin's Creed 3. Die Hinweise auf den nächsten Teil der Ubisoft-Serie verdichten sich.

Anzeige

Das nächste Assassin's Creed trägt angeblich den Untertitel Black Flag und spielt in einem Piratenszenario in der Karibik, so die US-Seite Kotaku.com, die eine Reihe von Bildern mit mutmaßlichen Marketingmaterialien zugespielt bekommen hat. Eine andere US-Seite namens Examiner.com will erfahren haben, dass die Hauptfigur in dem Spiel ein Freibeuter namens Edward Kenway ist. Er soll den Angaben zufolge der Vater von Haytham Kenway sein, einem Templer aus Assassin's Creed 3, den der Spieler eine Zeit lang steuert und der wiederum Vater der eigentlichen Hauptfigur Connor Kenway ist.

Das Programm soll um und auf Karibikinseln wie Jamaika, Kuba und den Bahamas angesiedelt sein. Auf Examiner.com ist auch ein angeblich aus dem Spiel stammender Screenshot zu sehen - allerdings ist darauf nichts Relevantes zu erkennen. Black Flag würde auf der Xbox 360 laufen, sei aber ebenso für Konsolen der nächsten Generation geplant. Denkbar ist auch, dass es sich bei Black Flag um eine Erweiterung für Assassin's Creed 3 handelt.


Kartenknipser 28. Feb 2013

Nur, dass bei AC auch wirklich Neuerungen gemacht werden und die Geschichte mMn immer...

VodkainderNacht 28. Feb 2013

Dem stimme ich vollkommen zu.

supermulti 27. Feb 2013

Toll, ein Piratenspiel... Die Segelmissionen waren zwar mitunter das Beste was Ac3...

dabbes 27. Feb 2013

Fehlt nur noch ne Assissin's Creed DayZ Mod.

motzerator 27. Feb 2013

Kleiner Tip für die XBOX Fans unter euch! Heute kann man auf XBL die älteren Assassins...

Kommentieren



Anzeige

  1. Wirtschaftsinformatiker ERP / Schwerpunkt Supply Chain (m/w)
    ALPLA Werke Alwin Lehner GmbH & Co KG, Hard (Österreich)
  2. Systembetreuer/in
    Albert Handtmann Metallgusswerk GmbH & Co. KG, Biberach, Riss
  3. Softwareentwickler (m/w) C++/Qt
    DÜRR DENTAL AG, Bietigheim-Bissingen
  4. Software-Konfigurationsmanag- er (m/w)
    Dräger Medical GmbH, Lübeck

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Ausgründung

    Ebay und Paypal trennen sich

  2. OS X

    Apple liefert Patch für Shellshock

  3. Elektromagnetik

    Der Dietrich für den Dieb von heute

  4. O2 Car Connection

    Autodaten auf das Smartphone funken

  5. Wii U

    Firmware-Update räumt den Homescreen auf

  6. Mobilfunk

    Amazon verkauft neuerdings Smartphones mit Tarif

  7. Ello

    Das Anti-Facebook, nächster Versuch

  8. Konami

    PES 2015 und die Auflösung auf der Xbox One

  9. Microduino

    Kleine Bastlerboards zum Stapeln

  10. VR Clay

    3D-Sculpting mit Oculus Rift und Razer Hydra



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Das Phänomen Anonymous: Niemals sein, immer nur werden
Das Phänomen Anonymous
Niemals sein, immer nur werden
  1. Lulzsec Sabu half bei Cyberangriffen in der Türkei

Radikalisierung im Internet: Wie Extremisten das Netz nutzen
Radikalisierung im Internet
Wie Extremisten das Netz nutzen
  1. Pornhub Pornoplattform kündigt Musiklabel Pornhub Records an
  2. Payment Blocking Bundesländer verbieten über 100 Glücksspielseiten
  3. Eutelsat HbbTV v2.0 bringt Video-on-Demand für langsames Internet

Star-Wars-Dreharbeiten: Drohnenabwehr gegen übermütige Fans
Star-Wars-Dreharbeiten
Drohnenabwehr gegen übermütige Fans
  1. Smartphone-Security FBI-Chef hat kein Verständnis für Verschlüsselung
  2. Find my iPhone Apple weiß seit Monaten von iCloud-Schwachstelle
  3. Cryptophone Verschlüsselung nicht für jedermann

    •  / 
    Zum Artikel