Abo
  • Services:
Anzeige
Bittorrent-Index: Isohunt.com schließt und zahlt 110 Millionen US Dollar
(Bild: Isohunt/Screenshot: Golem.de)

Bittorrent-Index Isohunt.com schließt und zahlt 110 Millionen US Dollar

Mit Isohunt verschwindet einer der großen Bittorrent-Indizes aus dem Internet. Die MPAA überzog den Betreiber seit 2006 mit Klagen.

Anzeige

Die US-Filmbranchenorganisation Motion Picture Association of America (MPAA) hat die Schließung des Bittorrent-Indexes Isohunt.com durchgesetzt. Das gab die MPAA bekannt (PDF). Eine entsprechende außergerichtliche Einigung sei mit dem Betreiber Gary Fung erzielt worden.

Fung verpflichtete sich, den Filmstudios 110 Millionen US-Dollar zu zahlen und den Index aus dem Internet zu nehmen.

Fung erklärte in seinem Blog: "Es ist traurig zu sehen, wie meine Schöpfung verschwindet. Aber ich habe einen guten Kampf geführt, ich bin den Weg bis ans Ende gegangen, und ich bin mir treu geblieben. 10,5 Jahre Isohunt waren eine lange Zeit. Es begann als eine Hobbyprogrammierung in meiner Studienzeit und wurde dann so, so viel mehr." Er wolle sich neuen Projekten zuwenden, erklärte Fung.

Die MPAA hatte im Jahr 2006 begonnen, juristisch gegen Isohunt.com vorzugehen. Isohunt ist kein Bittorrent-Tracker, sondern eine Suchmaschine, die in verschiedenen Trackern Inhalte findet. Doch die MPAA erreichte im März 2013 einen wichtigen juristischen Erfolg, als der 9. Circuit Court of Appeals entschied, dass "Fung seinen Dienst mit dem Ziel anbietet, urheberrechtsverletzendes Material zu bewerben."

Der Bittorrent-Index ist einer der größten im Internet. Laut Angaben des Betreibers vom 13. Juni 2012 wurden darüber Inhalte mit einem Volumen von 14,11 PByte ausgetauscht. Nach Angaben von Alexa.com ist Isohunt auf Platz 426 der größten Webseiten weltweit. Für Deutschland ist das Alexa-Ranking nur bedingt aussagekräftig.

MPAA-Chef Chris Dodd bezeichnete die Einigung als "einen großen Schritt vorwärts". Damit werde eine klare Botschaft an alle gesandt, die ein Geschäftsmodell rund um die Beihilfe zu Urheberrechtsverletzungen aufbauten.


eye home zur Startseite
Anonymer Nutzer 19. Okt 2013

Wayne? Soll das jetzt verwerflich sein? JEDER Provider und Server Anbieter verdient Geld...

Anonymer Nutzer 19. Okt 2013

Naja, wenn ich jetzt nur mal an die USA denke und deren Megaeimer für Popkorn, die man...

Noren 18. Okt 2013

Weil die Medien heutzutage überteuert angeboten werden und meistens nur Profit im...


Aktuelle Technik-Nachrichten » Digitalweek.de / 18. Okt 2013



Anzeige

Stellenmarkt
  1. FHE3 GmbH, Karlsruhe
  2. PHOENIX group IT GmbH, Mannheim, Fürth
  3. Deichmann SE, Essen
  4. Geocom Informatik GmbH, deutschlandweit


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Django, Elysium, The Equalizer, White House Down, Ghostbusters 2)
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. Der Marsianer, The Hateful 8, Interstellar, Django Unchained, London Has Fallen, Olympus Has...

Folgen Sie uns
       


  1. Netzsperren

    UK-Regierung könnte Pornozensur willkürlich beschließen

  2. Kartendienst

    Google Maps soll künftig Parksituation anzeigen

  3. PowerVR Series 8XE Plus

    Imgtechs Smartphone-GPUs erhalten ein Leistungsplus

  4. Projekt Quantum

    GPU-Prozess kann Firefox schneller und sicherer machen

  5. TV-Kabelnetz

    Tele Columbus will höhere Datenrate und mobile Conversion

  6. Fingerprinting

    Nutzer lassen sich über Browser hinweg tracken

  7. Raumfahrt

    Chinas erster Raumfrachter Tianzhou 1 ist fertig

  8. Bezahlinhalte

    Bild fordert Obergrenze für Focus Online

  9. Free-to-Play

    Forum von Clash-of-Clans-Betreiber gehackt

  10. Project CSX

    ZTEs Community-Smartphone kommt nicht gut an



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Autonomes Fahren: Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
Autonomes Fahren
Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
  1. Fahrgastverband "WLAN im Zug funktioniert ordentlich"
  2. Deutsche Bahn WLAN im ICE wird kostenlos
  3. Mobilfunk Telekom baut LTE an Regionalbahnstrecken aus

Intel Core i7-7700K im Test: Kaby Lake = Skylake + HEVC + Overclocking
Intel Core i7-7700K im Test
Kaby Lake = Skylake + HEVC + Overclocking
  1. Kaby Lake Intel macht den Pentium dank HT fast zum Core i3
  2. Kaby Lake Refresh Intel plant weitere 14-nm-CPU-Generation
  3. Intel Kaby Lake Vor der Vorstellung schon im Handel

Dienste, Programme und Unternehmen: Was 2016 eingestellt und geschlossen wurde
Dienste, Programme und Unternehmen
Was 2016 eingestellt und geschlossen wurde
  1. Kabel Mietminderung wegen defektem Internetkabel zulässig
  2. Grundversorgung Kanada macht Drosselung illegal
  3. Internetzugänge 50 MBit/s günstiger als 16 MBit/s

  1. Re: Falsches Kriterium?

    Ovaron | 18:20

  2. Re: Und hier mal ein Bericht aus dem echten Leben.

    Ovaron | 18:18

  3. Re: Was genau klaut die Ressourcen?

    ArcherV | 18:17

  4. Re: Blizzard muss nicht ...

    quineloe | 18:16

  5. Re: Wie so etwas immer wieder Verwundern auslöst...

    ArcherV | 18:15


  1. 17:57

  2. 17:33

  3. 17:00

  4. 16:57

  5. 16:49

  6. 16:48

  7. 16:29

  8. 16:07


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel