Twitter gibt künftig Empfehlungen auf Basis des Surfverhaltens.
Twitter gibt künftig Empfehlungen auf Basis des Surfverhaltens. (Bild: Twitter)

Bitte folgen Twitter beobachtet und empfiehlt

Twitter will seinen Nutzern vorschlagen, welche anderen Twitter-Accounts für sie auf Basis ihres Surfverhaltens interessant sein könnten. Wer das nicht will, kann die Do-Not-Track-Funktion aktivieren.

Anzeige

Der Mikroblogging-Dienst Twitter experimentiert derzeit in einigen Ländern mit maßgeschneiderten Empfehlungen, um neuen und bestehenden Nutzern potenziell für sie interessante und folgenswerte andere Twitter-Accounts vorzustellen. Für diese Empfehlungen wertet Twitter künftig aus, welche Nutzer welchen anderen Twitter-Nutzern folgen und welche Webseiten mit Twitter-Integration sie besuchen.

  • Twitter - maßgeschneiderte Empfehlung (Bild: Twitter)
  • Twitter - maßgeschneiderte Empfehlung (Bild: Twitter)
Twitter - maßgeschneiderte Empfehlung (Bild: Twitter)

Die Empfehlungen berücksichtigen Webseiten, die innerhalb der letzten zehn Tage besucht wurden. Wer nicht will, dass Twitter die Daten von Webseiten auswertet, in denen sich Twitter-Buttons oder -Widgets befinden, kann im eigenen Browser das von Mozilla initiierte und mit Firefox eingeführte Opt-Out-Verfahren Do-Not-Track (DNT) aktivieren. Auch einige andere Browser wie Safari und der Internet Explorer unterstützen DNT bereits.

Die Anzeige von Empfehlungen ist bei neuen Twitter-Nutzern automatisch aktiviert, die Option "Tailor Twitter based on my recent website visits" lässt sich jedoch deaktivieren. Bestehende Twitter-Nutzer finden sie unter Settings/Account/Personalization. In Deutschland oder zumindest bei einem ausprobierten Account scheint sie aber noch nicht aktiv zu sein: "The feature to tailor Twitter based on your recent website visits is not available to you."


Kommentieren



Anzeige

  1. Entwicklungsingenieur (m/w) Bildverarbeitung / Informatik
    Imago Technologies GmbH, Friedberg (bei Frankfurt am Main)
  2. IT Infrastructure Governance Manager (m/w)
    Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg
  3. Experte IT-Sicherheit (m/w)
    über FiEBES IN COMPANY Personalmarketing GmbH, Raum Südbayern
  4. Process Consultant Business Integration (BPI)
    Endress+Hauser InfoServe GmbH+Co. KG, Freiburg im Breisgau

 

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. Batman: Arkham Knight Collector's Edition
    109,00€
  2. GRATIS: Simcity 2000 Special Edition
    0,00€
  3. Dead Island 2 [AT PEGI] - [PC]
    49,99€ USK 18

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Lehrreiche Geschenke

    Stille Nacht, Bastelnacht

  2. Samsung NX300

    Unabhängige Firmware verschlüsselt Fotos

  3. Arbeiter in China

    BBC findet schlechte Arbeitsbedingungen bei Apple-Zulieferer

  4. Misfortune Cookie

    Sicherheitslücke in Routern angeblich weit verbreitet

  5. Deutscher Entwicklerpreis 2014 Summit

    Das dreifache Balancing für den E-Sport

  6. Sicherheitssystem

    Volvo will Fahrradfahrer mit der Cloud schützen

  7. Security

    Schwere Sicherheitslücke im Git-Client

  8. Lumia Denim

    Verteilung von Windows-Phone-Update hat begonnen

  9. i8-Smartphone

    Linshof erliegt dem (T)Rubel

  10. Mobiltelefonie

    UMTS-Verschlüsselung ausgehebelt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Netzverschlüsselung: Mythen über HTTPS
Netzverschlüsselung
Mythen über HTTPS
  1. Websicherheit Chrome will vor HTTP-Verbindungen warnen
  2. SSLv3 Kaspersky-Software hebelt Schutz vor Poodle-Lücke aus
  3. TLS-Verschlüsselung Poodle kann auch TLS betreffen

ROM-Ecke: Pac Man ROM - Android gibt alles
ROM-Ecke
Pac Man ROM - Android gibt alles
  1. ROM-Ecke Slimkat - viele Einstellungen und viel Schwarz

Security: Smarthomes, offen wie Scheunentore
Security
Smarthomes, offen wie Scheunentore
  1. Software-Plattform Bosch und Cisco gründen Joint Venture für Smart Home
  2. Pantelligent Die funkende Bratpfanne
  3. Smarthome Das intelligente Haus wird nie fertig

    •  / 
    Zum Artikel