Bitcoins: US-Behörde beschlagnahmt Konto von MtGox
Ein Softwareingenieur in Utah prägt Bitcoins, eigentlich gibt es die Währung aber nur digital. (Bild: George Frey/Getty)

Bitcoins US-Behörde beschlagnahmt Konto von MtGox

Das US-Heimatschutzministerium hat auf dem Umweg über den Finanzdienstleister Dwolla den Handel mit Bitcoins eingeschränkt. Dadurch ist vor allem die Bitcoin-Börse MtGox betroffen, wo die Mehrheit der virtuellen Währung gehandelt wird.

Anzeige

In Form einer Gerichtsanordnung hat das US-Heimatschutzministerium (Department of Homeland Security) den Handel mit Bitcoins stark eingeschränkt. Die Anordnung bezog sich auf den Finanzdienstleister Dwolla, wie Chris Coyne, Betreiber einer Dating-Plattform, in einem Tweet berichtet.

Dwolla wickelt, ähnlich wie Paypal, online Finanzgeschäfte ab. Der Dienstleister ist auch eines der wenigen Finanzunternehmen, über das die Nutzer von MtGox ihre Bitcoins in gesetzliche Zahlungsmittel umwandeln können. Auch Chris Coyne arbeitet mit Dwolla zusammen, daher wurde er von dem Unternehmen darüber informiert.

Laut Dwolla hat das Heimatschutzministerium die Konten von MtGox beschlagnahmt - Gründe gab die Behörde in einer E-Mail an Coyne nicht an. Das gilt auch für das indirekt betroffene MtGox. Die Bitcoin-Börse, an der nach Angaben des Unternehmens der Großteil der digitalen Währung gehandelt wird, hat einer Stellungnahme zufolge noch kein offizielles Schreiben von US-Behörden erhalten.

Warum die Beschlagnahmung des Kontos erfolgte, ist damit noch nicht klar. Ein Sprecher des Heimatschutzministeriums sagte Ars Technica, dass er in der Sache keine Auskunft gebe, um "laufende Ermittlungen nicht zu behindern". Auf den Kurs der Bitcoins hat der Vorfall nach gegenwärtigem Stand noch keine dramatischen Auswirkungen.

Die zuletzt stark schwankenden Kurse entwickelten sich zwar zum Start des Handelstages vom 15. Mai 2013 leicht nach unten, das Handelsvolumen war mit bisher über 5.000 gehandelten Bitcoins im Vergleich zu den vergangenen Tagen jedoch unverändert hoch. Was es mit der digitalen Währung auf sich hat, zeigen unsere Reports Wie das Geschäft mit dem digitalen Bargeld funktioniert und Alternativen zu Bitcoin.


Bitcoin10 17. Mai 2013

Es ist dringend notwendig das die Grundidee des Bitcoins verwirklicht wird. Das Internet...

EvilSheep 17. Mai 2013

wieder einmal! Mir scheint, die USA besteht politisch nur noch aus einem Haufen...

spantherix 16. Mai 2013

Dumm nur, daß gerade die USA mitunter teilweise selber enorme Terroristen darstellen...

Ben Stan 16. Mai 2013

Sehe ich genau so... Der Mensch wird schon bald keine Freiheit mehr haben alles wird doch...

der kleine boss 15. Mai 2013

dank den vielen Bashern und Trollen hier musste ich bei >1M$ erst an Microsoft denken ;)

Kommentieren



Anzeige

  1. Referent/in IT Flugdatenanalyse
    Lufthansa CityLine GmbH, München
  2. Business Analyst (m/w)
    AVL List GmbH, Graz (Österreich)
  3. User Experience Designer (m/w)
    Siemens AG, Bonn
  4. Leiter/in des IT-Anforderungsmanagements
    Landeshauptstadt München, München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Quartalsbericht

    Amazon erwirtschaftet Verlust von 126 Millionen US-Dollar

  2. Apple verkraftet Ansturm nicht

    OS X Yosemite - die öffentliche Beta ist da

  3. Erfundene Waren

    Ebay-Betrüger muss für 7 Jahre in Haft

  4. Uber und Wundercar

    Deutsche haben großes Interesse an Taxi-Alternativen

  5. Bundesnetzagentur

    In Deutschland sind weiter rund 30 Wimax-Anbieter aktiv

  6. Allview Viva H7

    7-Zoll-Tablet mit UMTS-Modem für 120 Euro

  7. Echtzeit-Überwachung

    BND prüft angeblich Einsatz von SAPs Hana-Datenbank

  8. Xiaomi

    Design des Mi4 von Apple "inspiriert"

  9. Terrorabwehr

    Kriterien für Aufnahme in US-Terrordatenbank enthüllt

  10. Open Name System

    DNS mit Namecoin-Blockchain



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sony RX100 Mark III im Test: Klein, super, teuer
Sony RX100 Mark III im Test
Klein, super, teuer
  1. Custom ROM Sonys Bootloader einfacher zu entsperren
  2. Sony Xperia T3 kommt als Xperia Style für 350 Euro
  3. Auge als Vorbild Sony entwickelt gekrümmte Kamerasensoren

Türen geöffnet: Studenten "hacken" Tesla Model S
Türen geöffnet
Studenten "hacken" Tesla Model S
  1. Model III Tesla kündigt günstigeres Elektroauto an
  2. IMHO Kampfansage an das Patentsystem
  3. Elektroautos Tesla gibt seine Patente zur Nutzung durch andere frei

Programmcode: Ist das Kunst?
Programmcode
Ist das Kunst?
  1. Google Apps for Business Sprint steigt bei Googles App-Programm ein
  2. Suchmaschinen Deutsche IT-Branche hofft auf Ende von Googles Vorherrschaft
  3. Quartalsbericht Google steigert Umsatz um 22 Prozent

    •  / 
    Zum Artikel