Abo
  • Services:
Anzeige
Der ehemalige Chef der Bitcoin-Börse Mt. Gox ist in Japan von der Polizei verhaftet worden.
Der ehemalige Chef der Bitcoin-Börse Mt. Gox ist in Japan von der Polizei verhaftet worden. (Bild: JIJI PRESS/AFP/Getty Images)

Bitcoin: Mt.-Gox-Gründer Mark Karpelès verhaftet

Der ehemalige Chef der Bitcoin-Börse Mt. Gox ist in Japan von der Polizei verhaftet worden.
Der ehemalige Chef der Bitcoin-Börse Mt. Gox ist in Japan von der Polizei verhaftet worden. (Bild: JIJI PRESS/AFP/Getty Images)

Der ehemalige Chef der insolventen Bitcoin-Börse Mt. Gox ist von der japanischen Polizei verhaftet worden. Er soll die Computersysteme manipuliert haben, um sich 1 Million US-Dollar zu überweisen.

Anzeige

Vor wenigen Stunden wurde der Gründer und ehemalige Chef der inzwischen insolventen Bitcoin-Börse Mt. Gox in Tokio von der japanischen Polizei abgeführt. Mark Karpelès wird die Manipulation der Computersysteme vorgeworfen. Er soll sich selbst 1 Million US-Dollar auf sein Konto bei Mt. Gox überwiesen haben. Laut japanischen Behörden sollen die angeblich von Hackern gestohlenen Bitcoins gar nicht existiert haben, berichtet das Wall Street Journal.

Eine offizielle Anklage gegen Karpelès liege noch nicht vor, heißt es in dem Bericht der US-Finanzzeitung. Er habe bereits am Freitagabend von seiner bevorstehenden Verhaftung erfahren. Gegenüber dem Wall Street Journal beteuerte Karpelès noch am Abend seine Unschuld. Er werde sämtliche Anschuldigungen gegen ihn zurückweisen. Ob es einen Zusammenhang zwischen den verschwundenen Bitcoins und der 1 Million US-Dollar gibt, ist wohl noch unklar.

Hackerangriffe, Transaktionsfehler oder DDoS-Angriffe?

Seit der Insolvenz der Bitcoin-Börse im Februar 2014 ermittelt die japanischen Polizei in dem Fall. Im Februar 2014 schloss die Bitcoin-Börse abrupt. Seitdem warten mehr als 127.000 Kunden von Mt. Gox auf die Rückzahlungen ihrer Investitionen.

Wegen anhaltender DDoS-Angriffe und einem Transkationsfehler im Bitcoin-Protokoll habe Mt. Gox 750.000 Bitcoins seiner Kunden und 100.000 seiner eigenen Bitcoins verloren, so die offizielle Mitteilung. Später sollen 200.000 Bitcoins wieder aufgetaucht sein. Laut Karpelès waren Hacker für den Einbruch und den Verlust der Bitcoins verantwortlich. Die Sicherheitssysteme der Börse seien nur unzureichend gewesen.


eye home zur Startseite
gaym0r 03. Aug 2015

Hä? Meinst du das ernst?

Strongground 03. Aug 2015

Wieder was gelernt. Auf jeden Fall nicht "Juan". : P

TC 02. Aug 2015

Im Knast gibt's kein Starbucks...

unknown75 02. Aug 2015

https://www.youtube.com/watch?v=cKKHSAE1gIs



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. ENERTRAG Aktiengesellschaft, Berlin
  3. über Hays AG, Karlsfeld
  4. Daimler AG, Sindelfingen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. John Wick, Leon der Profi, Auf der Flucht, Das Schweigen der Lämmer)
  2. (u. a. London Has Fallen, The Imitation Game, Lone Survivor, Olympus Has Fallen)
  3. (u. a. Die große Bud Spencer-Box Blu-ray 16,97€, Club der roten Bänder 1. Staffel Blu-ray 14...

Folgen Sie uns
       


  1. Nintendo

    Super Mario Run für iOS läuft nur mit Onlineverbindung

  2. USA

    Samsung will Note 7 in Backsteine verwandeln

  3. Hackerangriffe

    Obama will Einfluss Russlands auf US-Wahl untersuchen lassen

  4. Free 2 Play

    US-Amerikaner verzockte 1 Million US-Dollar in Game of War

  5. Die Woche im Video

    Bei den Abmahnanwälten knallen wohl schon die Sektkorken

  6. DNS NET

    Erste Kunden in Sachsen-Anhalt erhalten 500 MBit/s

  7. Netzwerk

    EWE reduziert FTTH auf 40 MBit/s im Upload

  8. Rahmenvertrag

    VG Wort will mit Unis neue Zwischenlösung für 2017 finden

  9. Industriespionage

    Wie Thyssenkrupp seine Angreifer fand

  10. Kein Internet

    Nach Windows-Update weltweit Computer offline



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gigaset Mobile Dock im Test: Das Smartphone wird DECT-fähig
Gigaset Mobile Dock im Test
Das Smartphone wird DECT-fähig

Civilization: Das Spiel mit der Geschichte
Civilization
Das Spiel mit der Geschichte
  1. Civilization 6 Globale Strategie mit DirectX 12
  2. Take 2 GTA 5 saust über die 70-Millionen-Marke
  3. Civilization 6 im Test Nachhilfestunde(n) beim Städtebau

Oculus Touch im Test: Tolle Tracking-Controller für begrenzte Roomscale-Erfahrung
Oculus Touch im Test
Tolle Tracking-Controller für begrenzte Roomscale-Erfahrung
  1. Microsoft Oculus Rift bekommt Kinomodus für Xbox One
  2. Gestensteuerung Oculus Touch erscheint im Dezember für 200 Euro
  3. Facebook Oculus zeigt drahtloses VR-Headset mit integriertem Tracking

  1. Re: Eigentlich reicht auch der Entzug der...

    M. | 17:15

  2. Re: Was aufrüsten für WoW?

    vinylger | 17:15

  3. Re: Diese ganzen angeblichen F2P sollte man...

    Olga Maslochov | 17:15

  4. Re: vergleichbar mit glücksspiel

    DrWatson | 17:13

  5. Re: Du stellst eher Dir ein Bein.

    Hello_World | 17:11


  1. 17:27

  2. 12:53

  3. 12:14

  4. 11:07

  5. 09:01

  6. 18:40

  7. 17:30

  8. 17:13


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel