Abo
  • Services:
Anzeige
Dorian Prentice Satoshi Nakamoto dementiert, jemals etwas mit Bitcoin zu tun gehabt zu haben.
Dorian Prentice Satoshi Nakamoto dementiert, jemals etwas mit Bitcoin zu tun gehabt zu haben. (Bild: David McNew/Reuters)

Bitcoin-Erfinder: Dorian Nakamoto dementiert offiziell

Er habe nie zuvor den Begriff Bitcoin gehört und sei auch kein Kryptographieexperte: Dorian Nakamoto lässt durch seinen Anwalt ein offizielles Dementi veröffentlichen und bestreitet darin entschieden jegliche Beteiligung an der virtuellen Währung.

Anzeige

Dorian Nakamoto möchte "seinen Namen reinwaschen" und hat dazu den Anwalt Ethan Kirschner angeheuert. Der veröffentlichte prompt ein offizielles Dementi. Nakamoto könne zwar programmieren, steht darin. Allerdings habe er keine kryptographischen Kenntnisse. Dorian Nakamoto habe bis Februar 2014 nicht gewusst, was Bitcoin sei. Sein Sohn habe ihm nach einem Anruf der Newsweek-Journalistin Leah McGrath Goodman davon erzählt.

Weder McGrath Goodman noch ihr Arbeitgegber Newsweek haben sich zu dem erneuten Dementi geäußert. McGrath Goodmans Indizienkette, anhand der sie Dorian Nakamoto als den Bitcoin-Erfinder Satoshi Nakamoto entlarven wollte, gilt inzwischen ohnehin als äußerst wackelig. Sie hatte seine Familie befragt, die laut McGrath Goodman selbst nicht von Dorian Nakamotos Beteiligung an Bitcoin gewusst habe. Die Journalistin hatte zudem zahlreiche Vermutungen aufgestellt und vermeintliche Beweise präsentiert, etwa stilistische Parallelen in den E-Mails.

Kernpunkt von McGrath Goodmans Artikel ist ein Zitat Nakamotos: "I am no longer involved in that and I cannot discuss it." "That" bezog McGrath Goodman auf Bitcoin und zurrte damit ihre Indizienkette fest, Dorian Prentice Satoshi Nakamoto sei tatsächlich Satoshi Nakamoto, der Bitcoin-Erfinder. Dorian Nakamoto widerspricht dem erneut in seinem Dementi: Er habe seine Arbeit als Entwickler und Ingenieur gemeint und er habe nicht "Bitcoin", sondern "Bitcom" gesagt, da ihm der Begriff nicht geläufig gewesen sei.

In dem Brief, den Dorian Nakamotos Anwalt Kirschner an den Journalisten Felix Salomon verschickte, erzählt Nakamoto auch von medizinischen Problemen, die er bereits vor der Veröffentlichung des Newsweek-Artikels hatte. Jetzt habe er noch weniger Chancen auf dem Arbeitsmarkt, schreibt er. Er bedankte sich aber auch für die große Anteilnahme, die ihm entgegengebracht wurde. Unter anderem wurde auf Reddit um Spenden gebeten - in Bitcoin.


eye home zur Startseite
Himmerlarschund... 18. Mär 2014

Könnte man, aber dann muss man Politiker nicht mehr extra nennen ;-) Ist nur...

holysmoke 17. Mär 2014

statt daraus geld zu machen gibt er geld dagegen aus, da MUSS was faul sein! :D

ichbinhierzumfl... 17. Mär 2014

Quasi Prestige meinste? ;) Na ich weiss nicht ;)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. b.i.t.s. GmbH über Schörghuber Stiftung & Co. Holding KG, München
  2. Dataport, Altenholz bei Kiel
  3. Teledyne LeCroy GmbH, Heidelberg
  4. IFS Deutschland GmbH & Co. KG, Erlangen


Anzeige
Top-Angebote
  1. 111,00€
  2. der Rabatt erfolgt bei Eingabe des Aktionsartikels in den Warenkorb (Direktabzug)
  3. 0,91€

Folgen Sie uns
       


  1. Chakracore

    Javascript-Engine von Edge-Browser läuft auf OS X und Linux

  2. Kinderroboter Myon

    Einauge lernt, Einauge hat Körper

  3. Passwort Manager

    Lastpass behebt kritische Lücke

  4. Fest angestellt

    Wie viele Informatiker es in Deutschland gibt

  5. Nytro XM1440

    Seagate kündigt M.2-SSD mit 2 TByte an

  6. Pix

    So stellt sich Microsoft Research die bessere Kamera-App vor

  7. Nach Missbrauchsvorwürfen

    Die große Abrechnung mit Jacob Appelbaum

  8. VR-Headset

    Fove Inc verpasst dem Fove ein neues Aussehen

  9. John Legere

    T-Mobile sieht eigenes Mobilfunknetz von Google und Facebook

  10. Objektiv

    Lichtstarkes Nikon 105 mm 1,4E ED für Porträts



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Huawei Matebook im Test: Guter Laptop-Ersatz mit zu starker Konkurrenz
Huawei Matebook im Test
Guter Laptop-Ersatz mit zu starker Konkurrenz
  1. Netze Huawei steigert Umsatz stark
  2. Huawei Österreich führt Hybridtechnik ein
  3. Huawei Deutsche Telekom testet LTE-V auf der A9

Nuki Smart Lock im Test: Ausgesperrt statt aufgesperrt
Nuki Smart Lock im Test
Ausgesperrt statt aufgesperrt

Xiaomi Mi Band 2 im Hands on: Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
Xiaomi Mi Band 2 im Hands on
Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
  1. Xiaomi Hugo Barra verkündet Premium-Smartphone
  2. Redmi 3S Xiaomis neues Smartphone kostet umgerechnet 95 Euro
  3. Mi Band 2 Xiaomis neues Fitness-Armband mit Pulsmesser kostet 20 Euro

  1. Re: eingedrungen?

    Quantium40 | 12:26

  2. Re: Eine Bitcom-Studie ohne das Wort...

    JensM | 12:26

  3. Markennamen Osram und Sylvania sind tot

    Mavy | 12:25

  4. Re: Aus welchem Jahr stammt der Akku?

    PiranhA | 12:22

  5. Eine wirklich gute Camera-App müsste...

    GaliMali | 12:22


  1. 12:29

  2. 12:00

  3. 11:38

  4. 11:23

  5. 10:54

  6. 10:48

  7. 10:07

  8. 10:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel