Abo
  • Services:
Anzeige
Die Größe der Blockchain wächst - damit mehr Transaktionsinformationen gespeichert werden können.
Die Größe der Blockchain wächst - damit mehr Transaktionsinformationen gespeichert werden können. (Bild: Bitcoin Classic)

Bitcoin Classic: Die Blockchain wächst wieder

Die Größe der Blockchain wächst - damit mehr Transaktionsinformationen gespeichert werden können.
Die Größe der Blockchain wächst - damit mehr Transaktionsinformationen gespeichert werden können. (Bild: Bitcoin Classic)

Die Blockchain-Technik hinter Bitcoin bekommt ein Update. Weil immer mehr Transaktionen in die Blockchain geschrieben werden, wurde der Platz in den bisherigen Blöcken knapp. Deswegen gibt es jetzt mehr Platz - aber auch Kritik.

Mit Bitcoin Classic gibt es einen neuen Hard-Fork der Bitcoin zugrunde liegenden Blockchain-Technologie. Ziel des Forks ist es, Blöcke mit einer Größe von zunächst 2 Mbyte zu ermöglichen. Später sollen eventuell auch 8 Mbyte oder sogar mehr möglich sein. Zur Zeit beträgt die maximale Blockgröße 1 Mbyte.

Anzeige

Die größeren Blöcke sollen es ermöglichen, größere Mengen von Transaktionsinformationen zu speichern. Die neuen Regeln wurden auf der Bitcoin-Classic-Webseite von den Bitcoin-Entwicklern verabschiedet und von verschiedenen Mining-Anbietern wie Genesis Mining, Marshall Long und Bitmain unterstützt. Auch die Bitcoin-Tauschbörsen Coinbase, OKCoin und andere unterstützen das Blockchain-Update.

Kritiker der neuen Regelung fürchten, dass es durch die vergrößerten Blöcke weniger attraktiv würde, eigene Nodes zu betreiben. Die dezentrale Struktur von Bitcoin könne Schaden nehmen, wenn nur noch wenige große Anbieter entsprechende Nodes zur Verfügung stellten. Außerdem gibt es Bedenken, dass größere Blöcke zu Angriffen auf die Infrastruktur führen könnten, wie dies in der Anfangsphase von Bitcoin der Fall war, als die Blöcke noch 36 Mbyte groß waren. Die großen Blöcke sollen vor allem zu Denial-of-Service-Angriffen geführt haben.

Seit der Einführung der neuen Blockgröße im Jahr 2010 ist die durchschnittliche Größe pro Block kontinuierlich angestiegen. Waren die Blöcke im Jahr 2013 nur rund 125 Kbyte groß, betrug die mittlere Größe im Jahr 2015 schon 425 Kbyte. Einige Blöcke waren der maximalen Größe aber schon sehr nahe, es gibt auch Berichte über Transaktionen, die auf Grund von Kapazitätsengpässen nur mit Verzögerung durchgeführt werden konnten. Weil das Blockchain-Update ein Hard-Fork ist, können nicht-upgedatete Nodes die neuen Blöcke nicht mehr validieren.


eye home zur Startseite
chefin 15. Jan 2016

Du hast das Wesen einer Blockchain nicht verstanden. Bitcoins existieren nicht. Es gibt...

JouMxyzptlk 14. Jan 2016

Ou, etwas wenig Phantasie... Ersetze in dem video "Moneymarket mutual fund" durch...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Vaillant GmbH, Remscheid
  2. Universität zu Köln RRZK, Köln
  3. Hochschule Bonn-Rhein-Sieg, Sankt Augustin
  4. INTENSE AG, Würzburg, Köln (Home-Office möglich)


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 399,00€ (Lieferung am 10. November)
  2. 59,99€
  3. 349,00€

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Sicherheitskonzeption für das App-getriebene Geschäft
  2. Kritische Bereiche der IT-Sicherheit in Unternehmen
  3. Mit digitalen Workflows Geschäftsprozesse agiler machen


  1. UTM

    Nokia lässt Drohnen am Flughafen steigen

  2. Swift Playgrounds im Test

    Apple infiziert Kinder mit Programmiertalent

  3. Gedrosselt

    Congstar bringt Hardware WLAN Cube mit Datentarif

  4. Messenger

    Datenschützer verbietet Facebook und Whatsapp Datenabgleich

  5. Helio X30

    Mediateks 10-Kern-Chip soll Smartphone-Laufzeit verlängern

  6. The Division

    Testserver mit Version 1.4 für alle PC-Spieler zugänglich

  7. Google

    Chromecast mit 4K-Unterstützung wird wohl teuer

  8. Glasfasertempo

    Deutschland soll zuerst modernes Hochleistungsnetz bekommen

  9. Microsoft

    Das bringt Windows Server 2016

  10. Google

    Android plus Chrome OS ergibt Andromeda



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Recruiting: Uni-Abschluss ist nicht mehr das Wichtigste
Recruiting
Uni-Abschluss ist nicht mehr das Wichtigste
  1. Friends Conrad vermittelt Studenten für Serviceleistungen
  2. IT-Jobs Bayerische Firmen finden nicht genügend Programmierer
  3. Fest angestellt Wie viele Informatiker es in Deutschland gibt

MacOS 10.12 im Test: Sierra - Schreck mit System
MacOS 10.12 im Test
Sierra - Schreck mit System
  1. MacOS 10.12 Fujitsu warnt vor der Nutzung von Scansnap unter Sierra
  2. MacOS 10.12 Sierra fungiert als alleiniges Sicherheitsupdate für OS X
  3. MacOS Sierra und iOS 10 Apple schmeißt unsichere Krypto raus

Mi Notebook Air im Test: Xiaomis geglückte Notebook-Premiere
Mi Notebook Air im Test
Xiaomis geglückte Notebook-Premiere
  1. Mi Notebook Air Xiaomi steigt mit Kampfpreisen ins Notebook-Geschäft ein
  2. Xiaomi Mi Band 2 im Hands on Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
  3. Xiaomi Hugo Barra verkündet Premium-Smartphone

  1. Re: Und was bewirkt die Verwaltungsanordnung?

    css_profit | 12:09

  2. Ein paar Jahre zu spät und irrelevant

    bl | 12:09

  3. Usecase?

    Geistesgegenwart | 12:08

  4. Re: Keiner sieht was

    der_wahre_hannes | 12:08

  5. Lachhaft!

    AllDayPiano | 12:08


  1. 12:15

  2. 11:58

  3. 11:55

  4. 11:32

  5. 11:26

  6. 10:45

  7. 10:35

  8. 10:22


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel