Bioware: Arbeit an Mass Effect 4 hat begonnen
Shepard in Mass Effect 3 (Bild: Bioware)

Bioware Arbeit an Mass Effect 4 hat begonnen

Bioware verkündet per Twitter den Start der Entwicklungsarbeit am nächsten Mass Effect, in dem es statt Commander Shepard wohl eine neue Hauptfigur geben wird. Die Abenteuer des Commander sind inzwischen als Trilogie erhältlich.

Anzeige

"Wir sind in der frühen Designphase eines vollständig neuen Mass Effect", twittert Casey Hudson, der bei Bioware als Chefproduzent für die Serie arbeitet. Mit Details zum Inhalt kann Hudson natürlich noch nicht aufwarten. Allerdings steht schon fest, dass es eine neue Hauptfigur geben wird. Commander Shepard, Held der ersten drei Teile, soll nach aktuellem Stand nicht als spielbare Figur auftauchen. Allerdings gibt es wohl wieder die Möglichkeit, per Spielstand einige Entscheidungen aus den Vorgängern zu übernehmen.

Hudson fordert die Spieler auf, ihm Vorschläge zu dem Spiel zu schicken. Die bisher per Twitter eingereichten Anregungen sind extrem vielfältig: Sie reichen von Zeitreisen über Missionen mit Horrorelementen bis hin zu einem Koopmodus für die ganze Story.

Wer sich noch mal mit Shepard beschäftigen möchte, kann das seit heute auf Xbox 360 und Windows-PC mit der Mass Effect Trilogy, die alle drei Spiele enthält. Für die Playstation 3 erscheint die Sammlung am 6. Dezember 2012.


KleinerWolf 12. Nov 2012

Gleicher Hersteller. Baldurs Gate 1 und 2. Und oder Fates - Gates of Dawn

XYGuy 12. Nov 2012

Dann kaufs halt nicht. Bald kriegst du kein Spiel mehr ohne dazugehörige Plattform. Uplay...

The Howler 12. Nov 2012

Erstmal vorweg. Mass Effect an sich fand ich grandios. Das Universum ist der Hammer, die...

Nephtys 11. Nov 2012

Liara, weil sie 1) Asari ist (kein FemShep/Sheploo mehr als Problem) und 2) weil sie die...

Rock_Bottom 10. Nov 2012

Teil 2 gefiel auch mir am Besten. Man hatte irgendwie eine deutliche Weiterentwicklung...

Kommentieren



Anzeige

  1. Softwareentwickler (m/w) im Bereich VTD und ADTF
    Automotive Safety Technologies GmbH, Gaimersheim
  2. Softwareentwickler (m/w)
    Medical Park AG, Berlin
  3. Support Mitarbeiter für das Prozessmanagement (m/w)
    dSPACE GmbH, Paderborn
  4. Projektingenieur Process Engineering (m/w)
    evosoft GmbH, Nürnberg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Quartalsbericht

    Facebook mit hohem Gewinn und starkem Nutzerwachstum

  2. Ofcom

    Briten schalten den Pornofilter ab

  3. Erstmal keine Integration

    iOS 8 und OS X Yosemite sollen nicht parallel erscheinen

  4. Privacy

    Unsichtbares Tracking mit Bildern statt Cookies

  5. Oberster Gerichtshof

    Österreichs Provider gegen Internetsperren zu Kino.to

  6. Eigene Cloud

    Owncloud 7 mit Server-to-Server-Sharing

  7. Electronic Arts

    Battlefield Hardline auf Anfang 2015 verschoben

  8. Schlafmonitor

    Besser schlafen mit Sense

  9. Videostreaming

    Youtube-Problem war ein Bug bei Google

  10. Prozessor inklusive Speicher

    Kommende APUs mit Stacked Memory und mehr Bandbreite



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Türen geöffnet: Studenten "hacken" Tesla Model S
Türen geöffnet
Studenten "hacken" Tesla Model S
  1. Model III Tesla kündigt günstigeres Elektroauto an
  2. IMHO Kampfansage an das Patentsystem
  3. Elektroautos Tesla gibt seine Patente zur Nutzung durch andere frei

Programmcode: Ist das Kunst?
Programmcode
Ist das Kunst?
  1. Suchmaschinen Deutsche IT-Branche hofft auf Ende von Googles Vorherrschaft
  2. Quartalsbericht Google steigert Umsatz um 22 Prozent
  3. Project Zero Google baut Internet-Sicherheitsteam auf

Android L im Test: Google verflacht Android
Android L im Test
Google verflacht Android
  1. Android L Keine Updates für Entwicklervorschau geplant
  2. Inoffizieller Port Android L ist für das Nexus 4 verfügbar
  3. Android L Cyanogenmod entwickelt nicht anhand der Entwicklervorschau

    •  / 
    Zum Artikel