Bioshock Infinite Mit Elizabeth in die Unterwasserstadt Rapture

Zwei Erweiterungen kündigt 2K Games für Bioshock Infinite an. Die erste, Clash in the Clouds, ist ab sofort verfügbar. Interessanter wird das handlungsgetriebene, zweiteilige Burial at Sea, in dem Booker und Elizabeth die Unterwasserstadt Rapture besuchen.

Anzeige

Bioshock Infinite verfügt nicht über einen Multiplayermodus, aber jetzt will 2K Games mit Clash in the Clouds einen Grund bieten, das Actionspiel mal wieder zu starten. Die Erweiterung orientiert sich an typischen Horde-Modi und lässt Spieler gegen 15 immer stärkere Wellen von Gegnern ums Überleben kämpfen.

Es gibt vier Karten, die in der Wolkenstadt Columbia angesiedelt sind. Neben freischaltbaren Erfolgen und Blue-Ribbon-Herausforderungen gibt es einige Voxophone, Behind-the-Scenes-Videos und Artworks. Das Ganze ist ab sofort für Windows-PC, Playstation 3 und Xbox 360 für rund 5 Euro verfügbar.

Außerdem ist eine Erweiterung namens Burial at Sea geplant, in der die Geschichte von Elizabeth und Booker DeWitt weitererzählt wird. Die beiden gelangen 1958 in die Unterwassermetropole Rapture, bevor dort alles kollabiert; Spieler kennen die Stadt bereits aus den ersten beiden Bioshock-Spielen. Burial at Sea erscheint in zwei Teilen. Im ersten tritt der Spieler als Booker, im zweiten als Elizabeth an. Erscheinungstermine nennt 2K Games noch nicht, der Preis beträgt jeweils rund 13 Euro.

  • Bioshock Infinite: Clash in the Clouds (Bilder: 2K Games)
  • Bioshock Infinite: Clash in the Clouds
  • Bioshock Infinite: Clash in the Clouds
  • Bioshock Infinite: Burial at Sea
Bioshock Infinite: Clash in the Clouds (Bilder: 2K Games)

Wer den ab sofort für rund 20 Euro erhältlichen Season Pass kauft, bekommt dafür alle beiden Erweiterungen zum vergünstigten Preis.


motzerator 01. Okt 2013

Ich habe Bioshock Infinite erst vor kurzem durchgespielt und bin immer noch nicht sicher...

Charles Marlow 31. Jul 2013

Die haben ihre Story so wirr konstruiert, dass ein "RetCon" sicherlich problemlos möglich...

booyakasha 31. Jul 2013

Danke Garius für deine geniale Kritik. Du hebst damit all das hervor, was auch mich an...

Kommentieren



Anzeige

  1. Fachinformatiker (m/w) Systemintegration
    alstria office REIT-AG, Hamburg
  2. Junior Process Consultant MES (m/w)
    Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Oberursel
  3. Business Analyst (m/w)
    Zurich Service GmbH, Bonn
  4. Applikationsspezialist / Applikationssupport (m/w)
    medavis GmbH, Karlsruhe

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Haswell Refresh

    Neue Xeon E3 mit bis zu 4,1 GHz

  2. Golem.de programmiert

    BluetoothLE im Eigenbau

  3. Netzneutralität

    USA wollen Überholspur im Internet erlauben

  4. Skylanders Trap Team

    Gefangen im Echtweltportal

  5. Drohnenmusik

    Let's Robo 'n' Roll

  6. Lumina

    Neuer Qt-Desktop für PC-BSD

  7. Microsoft

    "Windows Phone unterstützt weiterhin nur Snapdragons"

  8. FMP-X5A

    Sony rüstet erste 4K-Fernseher mit HEVC-Mediaplayer auf

  9. Magicplay

    Googles Play Music für Android erhält Airplay-Unterstützung

  10. Odroid-U3

    Entwicklerplatine mit Samsung-Quadcore



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Windows 8.1 Update 1 im Test: Ein lohnenswertes Miniupdate
Windows 8.1 Update 1 im Test
Ein lohnenswertes Miniupdate

Microsoft geht wieder einen Schritt zurück in die Zukunft. Mit dem Update 1 baut der Konzern erneut Funktionen ein, die vor allem für Mausschubser gedacht sind. Wir haben uns das Miniupdate für Windows 8.1 pünktlich zur Veröffentlichung angesehen.

  1. Microsoft Installationsprobleme beim Windows 8.1 Update 1
  2. Windows 8.1 Update 1 Wieder mehr minimieren und schließen
  3. Microsoft Windows 8.1 Update 1 vorab verfügbar

Digitalkamera: Panono macht Panoramen im Flug
Digitalkamera
Panono macht Panoramen im Flug

Wenn Jonas Pfeil ein Panorama aufnimmt, stellt er nicht Kamera, Stativ und Panoramakopf auf, sondern wirft einen Ball in die Höhe. Um das Panorama anschließend zu betrachten, hantiert er mit einem Tablet. Der Berliner hat Golem.de seine Entwicklung erklärt.

  1. Lytro Illum Neue Lichtfeldkamera für Profis
  2. Nachfolger von Google Glass Google patentiert Kontaktlinsen mit Kameras
  3. Pentax 645Z Mittelformatkamera mit 51 Megapixeln und ISO 204.800

Windows XP ade: Linux ist nicht nur ein Lückenfüller
Windows XP ade
Linux ist nicht nur ein Lückenfüller

Wenn der Support für Windows XP ausläuft, wird es dringend Zeit, nach einer sicheren und vor allem kostenlosen Alternative zu suchen. Linux ist dafür bestens geeignet. Bleibt nur noch die Qual der Wahl.

  1. Freedesktop-Summit Desktops erarbeiten gemeinsam Wayland und KDBus
  2. Open Source Linux 3.15 startet in die Testphase
  3. Linux-Kernel LTO-Patch entfacht Diskussion

    •  / 
    Zum Artikel