Abo
  • Services:
Anzeige
Hinters Licht geführt: Zeit für Verstärkung gewinnen
Hinters Licht geführt: Zeit für Verstärkung gewinnen (Bild: Georgia Tech)

Biomimetik: Roboter täuschten tierisch andere Roboter

Hinters Licht geführt: Zeit für Verstärkung gewinnen
Hinters Licht geführt: Zeit für Verstärkung gewinnen (Bild: Georgia Tech)

Ein US-Forscher bringt Robotern mimetische Tricksereien aus der Tierwelt bei: Manche Tiere locken Artgenossen auf die falsche Fährte oder vertreiben Feinde, indem sie so tun, als seien sie viel stärker, als sie wirklich sind.

Biomimetik bedeutet, dass Roboter Fortbewegungsmechanismen nachahmen, sich etwa akrobatisch wie eine Küchenschabe um eine Kante schwingen oder wie ein Gecko an einer Scheibe hochlaufen. Forscher vom Georgia Institute of Technology in Atlanta haben Robotern eine Verhaltensweise von Eichhörnchen beigebracht: andere hinters Licht zu führen.

Anzeige

Abgeschaut haben sich die Forscher um Ronald Arkin das betrügerische Verhalten von Eichhörnchen: Die Nagetiere verstecken ihre gesammelten Eicheln und bewachen die Speicher. Nähert sich ein Artgenosse, ändert ein Eichhörnchen seine Patrouillenroute und lenkt die Aufmerksamkeit des vermeintlichen Futterdiebs auf Orte, an denen nichts zu holen ist.

Falsche Fährte

Dieses Verhalten haben die Wissenschaftler als Computermodell nachgebildet und auf einen Roboter übertragen. Ein mit diesem Algorithmus ausgestatteter Roboter ändert seine Route, wenn er einen anderen Roboter erkennt, und führt ihn so weg von dem Ort, den er bewachen soll.

  • Georgia-Tech-Forscher haben Roboter hinterhältiges Verhalten gelehrt. (Foto: Georgia Tech)
  • Roboter locken andere Roboter auf eine falsche Fährte oder täuschen sie über die eigenen Fähigkeiten. (Foto: Georgia Tech)
Georgia-Tech-Forscher haben Roboter hinterhältiges Verhalten gelehrt. (Foto: Georgia Tech)

Entwickelt wurde diese Technik im Auftrag des US-Militärs. "Dieses Verhalten könnte von Robotern genutzt werden, die auf dem Schlachtfeld Munition oder Versorgungsgüter bewachen", erklärt Arkin. "Wenn ein Feind anwesend wäre, könnte der Roboter seine Patrouillenroute ändern, um Menschen oder andere intelligente Maschinen zu täuschen, um so Zeit zu gewinnen, bis Verstärkung eintrifft."

Stärke vortäuschen

Eine andere Strategie, die die Forscher in der Fachzeitschrift IEEE Intelligent Systems beschreiben, ist das Vortäuschen von Stärke. Vorbild war hier der Graudrossling, ein Sperlingsvogel. Wird er bedroht, holt er sich bei Artgenossen Verstärkung. Gemeinsam attackieren die Vögel dann den Angreifer und versuchen, ihn durch vorgetäuschte Stärke in die Flucht zu schlagen.

Ein Roboter könnte ebenfalls einen Gegner über die eigenen Fähigkeiten täuschen, sagt Arkin. "Ehrlich die Fähigkeiten des Roboters zu zeigen, birgt das Risiko, dass dieser gefangen oder zerstört wird. Wenn Täuschung im rechten Moment und auf die richtige Art und Weise eingesetzt wird, könnte das die Bedrohung eliminieren oder zumindest verringern."

Tricksen und täuschen ist das Spezialgebiet von Arkin: Er bringt Robotern seit einigen Jahren bei, ihresgleichen und Menschen zu täuschen oder sich vor ihnen zu verstecken.


eye home zur Startseite
Bouncy 05. Dez 2012

Wenn du das sagst, Mr Oberschlau... *kopfschüttel*

Bouncy 05. Dez 2012

Ich schätze mal ein oder zwei bewaffnete Kampfroboter gehen in den Augen der meisten...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. IT-Dienstleistungszentrum Berlin, Berlin
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  3. über Robert Half Technology, Bielefeld
  4. imbus AG, Norderstedt, Köln, Hofheim am Taunus, München, Möhrendorf


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 36,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 139,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Windows 10 Anniversary Update

    Cortana wird zur alleinigen Suchfunktion

  2. Quartalsbericht

    Amazon schwimmt im Geld

  3. Software

    Oracle kauft Netsuite für 9,3 Milliarden US-Dollar

  4. Innovation Train

    Deutsche Bahn kooperiert mit Hyperloop

  5. International E-Sport Federation

    Alibaba steckt 150 Millionen US-Dollar in E-Sport

  6. Kartendienst

    Daimler-Entwickler Herrtwich übernimmt Auto-Bereich von Here

  7. Killerspiel-Debatte

    ProSieben Maxx stoppt Übertragungen von Counter-Strike

  8. Mehr Breitband für mich (MBfm)

    Telekom-FTTH kostet über 250.000 Euro

  9. Zuckerbergs Plan geht auf

    Facebook strotzt vor Kraft und Geld

  10. Headlander im Kurztest

    Galaktisches Abenteuer mit Köpfchen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Elementary OS Loki im Test: Hübsch und einfach kann auch kompliziert sein
Elementary OS Loki im Test
Hübsch und einfach kann auch kompliziert sein
  1. Linux-Distribution Ubuntu diskutiert Ende der 32-Bit-Unterstützung
  2. Dells XPS 13 mit Ubuntu im Test Endlich ein Top-Notebook mit Linux!
  3. Aquaris M10 Ubuntu Edition im Test Ubuntu versaut noch jedes Tablet

Wolkenkratzer: Wer will schon 2.900 Stufen steigen?
Wolkenkratzer
Wer will schon 2.900 Stufen steigen?
  1. Hafen Die Schauerleute von heute sind riesig und automatisch
  2. Bahn Siemens verbessert Internet im Zug mit Funklochfenstern
  3. Fraunhofer-Institut Rekord mit Multi-Gigabit-Funk über 37 Kilometer

Festplatten mit Flash-Cache: Das Konzept der SSHD ist gescheitert
Festplatten mit Flash-Cache
Das Konzept der SSHD ist gescheitert
  1. Ironwolf, Skyhawk und Barracuda Drei neue 10-TByte-Modelle von Seagate
  2. 3PAR-Systeme HPE kündigt 7,68- und 15,36-TByte-SSDs an
  3. NVM Express und U.2 Supermicro gibt SATA- und SAS-SSDs bald auf

  1. Re: Der Typ hats drauf!

    Seitan-Sushi-Fan | 03:41

  2. Re: Ohne Angabe der zu verlegenden Länge ist der...

    HagbardCeline | 03:35

  3. Re: Gut das ich das updatesystem "deinstalliert...

    Pjörn | 03:31

  4. Re: Updates lassen sehr wohl leicht deaktivieren!

    Mad_D | 03:28

  5. Re: Mit anderen Worten...

    Pjörn | 03:20


  1. 23:26

  2. 22:58

  3. 22:43

  4. 18:45

  5. 17:23

  6. 15:58

  7. 15:42

  8. 15:31


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel