Abo
  • Services:
Anzeige
Windows Hello nutzt zur passwortfreien Anmeldung auch Iris-Scans
Windows Hello nutzt zur passwortfreien Anmeldung auch Iris-Scans (Bild: Sergio Fabara Muñoz/CC BY-SA 2.0)

Biometrie in Windows 10: Windows Hello soll Passwörter ersetzen

Windows Hello nutzt zur passwortfreien Anmeldung auch Iris-Scans
Windows Hello nutzt zur passwortfreien Anmeldung auch Iris-Scans (Bild: Sergio Fabara Muñoz/CC BY-SA 2.0)

Windows 10 wird neue Authentifizierungsmethoden abseits des Kennworts ermöglichen. Microsoft setzt dabei im Rahmen von Windows Hello auf biometrische Erkennungsmethoden per Fingerabdruck, Iris-Scan und Gesichtserkennung.

Anzeige

Unter dem Begriff "Windows Hello" fasst Microsoft bei Windows 10 die biometrische Authentifizierung des Nutzers zusammen. Dabei werden neben der Gesichtserkennung auch ein Iris-Scan oder ein Fingerabdruckscan möglich sein. Das klassische Kennwort könnte damit ersetzt werden, wenn der Anwender es will, denn verpflichtend sind diese biometrischen Methoden nicht.

Eine Gesichtserkennung könnte theoretisch noch mit einer Webcam realisiert werden, doch derartige Verfahren lassen sich mit ausgedruckten Fotos überlisten. Besser sind Infrarotkameras, die neben den Gesichtskonturen selbst feststellen können, ob es sich um einen Menschen handelt oder um eine Fotografie beziehungsweise gar ein Video, was vor der Kamera abgespielt wird. Diese Technik will Microsoft bei Hello einsetzen. Auch für einen Iris-Scan werden die meisten Benutzer neue Hardware benötigen. Das könnte auch ein gutes Geschäft für Zubehörhersteller werden.

Zwar existiert derartige Biometriehardware schon, doch waren bisher spezielle Treiber der Hersteller und weitere Zusatzsoftware notwendig, um sich dabei unter Windows anzumelden. Wenn Microsoft nun die Hardware in Windows 10 direkt unterstützt, fällt diese Hürde weg. Für die Gesichtserkennung und Iris-Scans wird die Intel RealSense 3D Camera unterstützt.

Die am weitesten verbreitete Hardware für solche Zwecke sind jedoch Fingerabdrucksensoren, die beispielsweise in Notebooks eingebaut sind. Diese sollen ebenfalls mit Windows Hello verwendet werden können. Microsoft betont in einem Blogbeitrag ausdrücklich, dass die biometrischen Daten nur lokal gespeichert und nicht auf Servern des Unternehmens abgelegt werden.

Doch nicht nur bei der Windows-Anmeldung sollen die biometrischen Merkmale das Kennwort ersetzen. Microsoft hat mit Passport eine Programmierschnittstelle angekündigt, die das Anmelden auf Websites, Apps und anderen Diensten ohne Passwort erlauben soll. Die Lösung setzt auf die biometrische Identitätsfeststellung über Hello. Passport soll auch mit Azure Active Directory Services funktionieren.

Microsoft versucht nicht etwa selbst, einen Pseudo-Standard zu setzen, sondern trat der FIDO-Allianz bei. Fido steht für Fast Identity Online und soll die Verwaltung und Nutzung digitaler Identitäten vereinfachen. Etliche Firmen aus der IT-Industrie beteiligen sich an der Fido-Allianz. Microsoft hat Fido bereits in die Technical Preview von Windows 10 implementiert.


eye home zur Startseite
Lalande 05. Apr 2015

....nurr dass Biometrie bis heute nicht ausreichend zuverlässig identifiziert, macht das...

SoundAndMore 20. Mär 2015

Eine technisch wesentlich besser gelöste Alternative zum Fido-Verfahren erscheint mir das...

redwolf 18. Mär 2015

Due to popular demand

Nullmodem 18. Mär 2015

http://www.golem.de/0803/58671.html nm

Nullmodem 18. Mär 2015

Nicht besser: Vorher: Fingerabdruck gibt Zugriff auf Webseiten und Datenbank Nacher...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Dataport, Hamburg
  2. CENIT AG, Stuttgart, deutschlandweit
  3. The unbelievable Machine Company GmbH, Frankfurt am Main
  4. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Core i7-6700HQ + GeForce GTX 1070)
  2. 162,11€ mit Coupon: prohi16

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Globale SAP-Anwendungsunterstützung durch Outsourcing
  2. Praxiseinsatz, Nutzen und Grenzen von Hadoop und Data Lakes
  3. Mit digitalen Workflows Geschäftsprozesse agiler machen


  1. Zero G

    Schwerelos im Quadrocopter

  2. Streaming

    Youtube hat 1 Milliarde US-Dollar an Musikindustrie gezahlt

  3. US-Wahl 2016

    Nein, Big Data erklärt Donald Trumps Wahlsieg nicht

  4. Online-Hundefutter

    150.000 Euro Strafe wegen unerlaubter Telefonwerbung

  5. Huawei

    Vectoring mit 300 MBit/s wird in Deutschland angewandt

  6. The Dash

    Bragi bekommt Bluetooth-Probleme nicht in den Griff

  7. Bugs in Encase

    Mit dem Forensik-Tool die Polizei hacken

  8. Autonomes Fahren

    Verbraucherschützer fordern "Algorithmen-TÜV"

  9. The Last Guardian im Test

    Gassi gehen mit einem computergesteuerten Riesenbiest

  10. E-Sport

    Cheats und Bots in Südkorea offenbar gesetzlich verboten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gear S3 im Test: Großes Display, großer Akku, große Uhr
Gear S3 im Test
Großes Display, großer Akku, große Uhr
  1. In der Zuliefererkette Samsung und Panasonic sollen Arbeiter ausgebeutet haben
  2. Vernetztes Auto Samsung kauft Harman für 8 Milliarden US-Dollar
  3. 10LPU und 14LPU Samsung mit günstigerem 10- und schnellerem 14-nm-Prozess

Robot Operating System: Was Bratwurst-Bot und autonome Autos gemeinsam haben
Robot Operating System
Was Bratwurst-Bot und autonome Autos gemeinsam haben
  1. Roboterarm Dobot M1 - der Industrieroboter für daheim
  2. Roboter Laundroid faltet die Wäsche
  3. Fahrbare Roboter Japanische Firmen arbeiten an Transformers

Super Mario Bros. (1985): Fahrt ab auf den Bruder!
Super Mario Bros. (1985)
Fahrt ab auf den Bruder!
  1. Quake (1996) Urknall für Mouselook, Mods und moderne 3D-Grafik
  2. NES Classic Mini im Vergleichstest Technischer K.o.-Sieg für die Original-Hardware

  1. Re: GMX, Web.de, 1und1, T-Online können es nicht

    My1 | 22:37

  2. Re: Bullshit!

    Opferwurst | 22:36

  3. wer glaubt das der durchbruch im autonomen fahren

    RaistlinMuc | 22:30

  4. Re: Manipulation erkennen

    M. | 22:16

  5. Re: Ok IT Forum aber wieso im so digital im Denken?

    Der Spatz | 22:12


  1. 18:49

  2. 17:38

  3. 17:20

  4. 16:42

  5. 15:05

  6. 14:54

  7. 14:50

  8. 14:14


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel