Abo
  • Services:
Anzeige
AF-S Nikkor 400 mm 1:2,8E FL ED VR
AF-S Nikkor 400 mm 1:2,8E FL ED VR (Bild: Nikon)

Bildstabilisator für Sport: Nikon mit extrem lichtstarkem 400-mm-Objektiv

Am Spielfeldrand stehen häufig Fotografen mit riesigen Objektiven, um das Geschehen hautnah fotografieren zu können. Für sie hat Nikon ein neues 400-mm-Objektiv mit einer Lichtstärke von f/2,8 gebaut, das einen speziellen Bildstabilisator für Sportaufnahmen besitzt.

Anzeige

Das neue AF-S Nikkor 400 mm 1:2,8E FL ED VR ist ein Superteleobjektiv für die Vollformatkameras von Nikon, das auf die Erfassung schneller Motivbewegungen ausgelegt ist. Mit seiner hohen Lichtstärke sind Aufnahmen auch bei schwachem Licht mit kurzer Verschlussgeschwindigkeit möglich, ohne dass die Lichtempfindlichkeit stark nach oben justiert werden muss.

Wetterfeste Ausstattung

Die Frontlinse soll durch ihre Beschichtung Wasser, Staub und Schmutz abhalten. Das gilt auch für den Objektivtubus. Wem die Brennweite nicht ausreicht, der kann einen Telekonverter dazu kaufen, der aus dem 400-mm-Objektiv ein Modell mit 560 mm Brennweite macht - allerdings auf Kosten einer Blendenstufe.

Das Objektiv kann auch manuell scharf gestellt werden und ermöglicht die Umschaltung zwischen Autofokus und manueller Kontrolle durch Drehen am Fokussierring. Mit einer Einstellung lässt sich das auch deaktivieren, damit die Schärfe nicht versehentlich verändert wird.

Der Bildstabilisator soll Verwacklungsbewegungen kompensieren. Neu hinzugekommen ist die Betriebsart "Sport", mit der sich schnell bewegende Motive mit hoher Schärfe und Treffsicherheit verfolgen lassen sollen. Da Nikon die Bildstabilisierung im Objektiv einbaut, kann sie auch schon vor der Aufnahme aktiv sein und ermöglicht ein ruhiges Sucherbild.

Das neue AF-S Nikkor 400 mm 1:2,8E FL ED VR wiegt etwa 3,8 kg und ist damit ungefähr 18 Prozent leichter als sein Vorgänger. Nikon hat außerdem Verbesserungen am Stativfuß vorgenommen, die für einen leichteren Transport sorgen sollen.

Das AF-S Nikkor 400 mm 1:2,8E FL ED VR soll  ab Ende August 2014 für rund 12.400 Euro auf den Markt kommen. Für den Telekonverter werden 550 Euro verlangt.


eye home zur Startseite
iWorker 12. Jun 2014

Ja das ist wirklich ganz normal (leider)... Aber dazu muss man sagen, dass wirklich gute...

iWorker 16. Mai 2014

Hahaha ja das sieht echt heftig aus, aber ein 200-500mm Objektiv kannst du auch irgendwie...

bernd71 14. Mai 2014

Zu ergänzen wäre noch das das stabilisierte Bild auch dem AF hilft.

violator 14. Mai 2014

Aber da 2.8 nunmal das Maß aller Dinge ist, wäre "extrem" hier auch angebracht, da es...

nykiel.marek 14. Mai 2014

Und trotzdem ist die Bezeichnung "extrem Lichtstark" korrekt, solange es nichts...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Lechwerke AG, Augsburg
  2. Zurich Gruppe Deutschland, Bonn
  3. Pearson Deutschland GmbH, Hallbergmoos Raum München
  4. LEGIAL AG, München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 329,00€
  2. (-31%) 8,99€
  3. 6,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Gulp-Umfrage

    Welche Kenntnisse IT-Freiberufler brauchen

  2. HPE

    650 Millionen Dollar für den Einstieg in die Hyperkonvergenz

  3. Begnadigung

    Danke, Chelsea Manning!

  4. Android 7

    Nougat für Smartphones von Sony, Oneplus, LG und Huawei

  5. Simplygon

    Microsoft reduziert 3D-Details

  6. Nach Begnadigung Mannings

    Assange weiter zu Auslieferung in die USA bereit

  7. Startups

    Rocket will 2017 drei Firmen in Gewinnzone bringen

  8. XMPP

    Chatsecure bringt OMEMO-Verschlüsselung fürs iPhone

  9. Special N.N.V.

    Nanoxias Lüfter sollen keinerlei Vibrationen übertragen

  10. Intel

    Internet-of-Things-Plattform auf x86-Basis angekündigt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Tado im Test: Heizkörperthermostate mit effizientem Stalker-Modus
Tado im Test
Heizkörperthermostate mit effizientem Stalker-Modus
  1. Hausautomatisierung Google Nest kommt in deutsche Wohnzimmer
  2. Focalcrest Mixtile Hub soll inkompatible Produkte in Homekit einbinden
  3. Airbot LG stellt Roboter für Flughäfen vor

Routertest: Der nicht ganz so schnelle Linksys WRT3200ACM
Routertest
Der nicht ganz so schnelle Linksys WRT3200ACM
  1. Norton Core Symantec bietet sicheren Router mit Kreditkartenpflicht
  2. Routerfreiheit bei Vodafone Der Kampf um die eigene Telefonnummer
  3. Router-Schwachstellen 100.000 Kunden in Großbritannien von Störungen betroffen

U Ultra und U Play im Hands on: HTCs intelligente Smartphones hören immer zu
U Ultra und U Play im Hands on
HTCs intelligente Smartphones hören immer zu
  1. VR-Headset HTC stellt Kopfhörerband und Tracker für Vive vor
  2. HTC 10 Evo im Kurztest HTCs eigenwillige Evolution
  3. Virtual Reality HTC stellt Drahtlos-Kit für Vive vor

  1. Re: Veerräter!

    teenriot* | 23:16

  2. Re: Das macht der doch...

    maze_1980 | 23:10

  3. Re: Dummes Golem-Geschwätz!

    m_jazz | 23:09

  4. Re: was völlig fehlt

    SelfEsteem | 23:06

  5. Re: Keine #3

    Arhey | 23:06


  1. 19:06

  2. 17:37

  3. 17:23

  4. 17:07

  5. 16:53

  6. 16:39

  7. 16:27

  8. 16:13


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel