Abo
  • Services:
Anzeige
iPhones könnten in Zukunft mit flexiblem Display ausgestattet sein.
iPhones könnten in Zukunft mit flexiblem Display ausgestattet sein. (Bild: USPTO)

Bildschirmtechnologie: Apple patentiert flexibles Display

Apple arbeitet offenbar an einem flexiblen Display, das künftig auch physische Knöpfe und Mikrofone ersetzen könnte. Das geht aus einem neuen Patent hervor, das dem Konzern in den USA zugesprochen wurde.

Anzeige

Ein flexibles Display in iPhones und iPads könnte in Zukunft als Mikrofon dienen und Feedback in Form von Bewegungen geben. Die US-Patentbehörde (USPTO) hat dem US-Technologiekonzern Apple ein Patent gewährt, das neue Kontrollfunktionen für bewegliche Displays aufzeigt.

Wie ein Apple-Insider berichtet, könnten flexible Displays so alternative Möglichkeiten bieten, Geräusche zu erkennen, physische Knöpfe ersetzen, unterschiedlichen Druck bei der Eingabe feststellen oder mit spürbaren Reaktionen reagieren. Auch ein Barometer könnte sich hinter dem beweglichen Display verstecken.

Knöpfe, die nur auftauchen, wenn man sie braucht

Wie aus der Patentbeschreibung hervorgeht, könnte ein flexibles Display über den Home-Button gelegt werden und so das iPhone vollkommen mit einem Bildschirm bedecken. So könnten etwa physische Knöpfe auf dem Display nur dann auftauchen, wenn sie benötigt werden, ähnlich der Tastaturtechnologie von Tactus.

Das Patent beschreibt außerdem Möglichkeiten, die Oberfläche des Trackpads in Apples Laptops zu verändern. Die Technologie könnte so unter anderem eingesetzt werden, um einen Spalt zwischen Ober- und Unterteil des Macbooks zu schaffen und das Öffnen zu erleichtern.

Das Patent für elektronische Geräte mit flexiblen Bildschirmen trägt die Nummer 8816977. Apple hatte es im Jahr 2011 beim US-Patent- und Markenamt eingereicht.


eye home zur Startseite
Walli981 29. Aug 2014

Beispiel Kuli. Zwei Firmen arbeiten seit 10 Jahren dran und haben 100 Patente auf nen...

Walli981 29. Aug 2014

Woher weißt du denn, dass die Technologie noch nicht existierte? Kennst du die internen...

Trollversteher 29. Aug 2014

Text lesen und auf den Link zu Tactus klicken. Physikalische, fühlbare Buttons...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. iXus GmbH, Berlin
  2. Hemmersbach GmbH & Co. KG, Nürnberg
  3. Worldline GmbH, Aachen
  4. FERCHAU Engineering GmbH, Region Zwickau und Chemnitz


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (täglich neue Deals)
  2. 699,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Teilzeitarbeit

    Amazon probiert 30-Stunden-Woche aus

  2. Archos

    Neues Smartphone mit Fingerabdrucksensor für 150 Euro

  3. Sicherheit

    Operas Server wurden angegriffen

  4. Maru

    Quellcode von Desktop-Android als Open Source verfügbar

  5. Linux

    Kernel-Sicherheitsinitiative wächst "langsam aber stetig"

  6. VR-Handschuh

    Dexta Robotics' Exoskelett für Motion Capturing

  7. Dragonfly 44

    Eine Galaxie fast ganz aus dunkler Materie

  8. Gigabit-Breitband

    Google Fiber soll Alphabet zu teuer sein

  9. Google-Steuer

    EU-Kommission plädiert für europäisches Leistungsschutzrecht

  10. Code-Gründer Thomas Bachem

    "Wir wollen weg vom Frontalunterricht"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Lernroboter-Test: Besser Technik lernen mit drei Freunden
Lernroboter-Test
Besser Technik lernen mit drei Freunden
  1. Kinderroboter Myon Einauge lernt, Einauge hat Körper
  2. Landwirtschaft 4.0 Swagbot hütet das Vieh
  3. Künstliche Muskeln Skelettroboter klappert mit den Zähnen

Mobilfunk: Eine Woche in Deutschland im Funkloch
Mobilfunk
Eine Woche in Deutschland im Funkloch
  1. Netzwerk Mehrere regionale Mobilfunkausfälle bei Vodafone
  2. Hutchison 3 Google-Mobilfunk Project Fi soll zwanzigmal schneller werden
  3. RWTH Ericsson startet 5G-Machbarkeitsnetz in Aachen

No Man's Sky im Test: Interstellare Emotionen durch schwarze Löcher
No Man's Sky im Test
Interstellare Emotionen durch schwarze Löcher
  1. No Man's Sky für PC Läuft nicht, stottert, nervt
  2. No Man's Sky Onlinedienste wegen Überlastung offline
  3. Hello Games No Man's Sky bekommt Raumstationsbau

  1. Re: 30 Stunden auf Abruf ?!?

    Tremolino | 08:47

  2. Re: Oder einfach USB kabel

    nasenweis | 08:42

  3. Re: 350 Mio User

    Weltschneise | 08:39

  4. Re: Wer nicht Telegram nutzt

    grslbr | 08:36

  5. Re: Was ist eine Distribution...

    grslbr | 08:34


  1. 15:59

  2. 15:18

  3. 13:51

  4. 12:59

  5. 15:33

  6. 15:17

  7. 14:29

  8. 12:57


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel