Abo
  • Services:
Anzeige
Freigegeben: Spaceshuttle- und andere DLR-Aufnahmen unter CC-Lizenz
Freigegeben: Spaceshuttle- und andere DLR-Aufnahmen unter CC-Lizenz (Bild: Thilo Kranz/CC-BY 3.0/DLR)

Bildrechte: DLR stellt Inhalte unter CC-Lizenz

Freigegeben: Spaceshuttle- und andere DLR-Aufnahmen unter CC-Lizenz
Freigegeben: Spaceshuttle- und andere DLR-Aufnahmen unter CC-Lizenz (Bild: Thilo Kranz/CC-BY 3.0/DLR)

Das DLR hat Bilder und Videos zur Nutzung freigegeben. Diese stehen künftig unter einer CC-Lizenz. Den Anstoß dazu hat der Förderverein der deutschsprachigen Wikipedia gegeben.

Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) stellt die Medieninhalte unter eine Creative-Commons-Lizenz. Das bedeutet, diese dürfen in Zukunft von Nutzern kostenlos verwendet und bearbeitet werden.

Anzeige

Das gilt für alle Bilder und Videos, die das DLR selbst erstellt hat. Die Nutzer finden diese beispielsweise auf der Website, insbesondere dem Multimediaportal oder auf den Social-Media-Plattformen, auf denen das DLR aktiv ist, darunter Youtube oder Flickr. Ausgeschlossen sind Bilder und Videos, die in Kooperation mit Partnern entstanden sind, und das DLR-Logo.

CC-BY in den allermeisten Fällen

"Für DLR-eigene Medieninhalte kommen nun prinzipiell alle sechs CC-Lizenzvarianten in Betracht", schreibt DLR-Sprecher Marco Trovatello im Kommblog des DLR. "In den allermeisten Fällen" stünden Bilder und Videos aber unter der Lizenz CC-BY 3.0. Die erlaubt, das jeweilige Bild oder Video unter Nennung des Rechteinhabers DLR und der Lizenz zu vervielfältigen und zu verbreiten, es zu bearbeiten und kommerziell zu nutzen.

Der Anstoß sei vom Verein Wikimedia Deutschland gekommen, berichtet Trovatello. Projektmanager Mathias Schindler habe vor einiger Zeit beim DLR angefragt, ob es möglich sei, das DLR-Bildmaterial unter eine CC-Lizenz zu stellen, damit es in der Onlineenzyklopädie Wikipedia genutzt werden könne. "Nicht nur, dass uns infolge von Mathias Schindlers Anfrage auffiel, dass wir Wikipedia hier sehr gerne unterstützen wollten - uns fiel auch auf, dass wir als Wissenschafts- und Technologiekommunikatoren das Teilen und damit die Verbreitung beziehungsweise Multiplikation unserer Inhalte durch die allgemeine Öffentlichkeit und Medien unnötig erschwerten und dass wir bei genauer rechtlicher Auslegung unserer Nutzungsbedingungen auch den Medien genau das nicht eindeutig erlaubten, da die entsprechenden Verlage beziehungsweise Unternehmen in den meisten Fällen kommerziell arbeitende Wirtschaftsunternehmen sind."

Wikimedia ist begeistert

"Wir sind begeistert über die Entscheidung des DLR", kommentierte Schindler. 2008 hatte das Bundesarchiv bereits seine Bilder unter eine CC-Lizenz gestellt, damit diese in der Wikipedia erscheinen dürfen.

Wikimedia Deutschland hofft, dass das Beispiel Schule macht und dass auch weitere Einrichtungen Inhalte freigeben, die mit öffentlichen Geldern finanziert wurden. Konkret nannte der Verein die Europäische Weltraumagentur (Esa) sowie die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten in Deutschland und das Bundespresseamt.


eye home zur Startseite
BerlinerMaxe 02. Mär 2012

Hehe,... in englisch sprachigen Blogs wird sowat als grammar fag gedisst, aber nich zu...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. WEGMANN automotive GmbH & Co. KG, Veitshöchheim
  2. DR. KADE Pharmazeutische Fabrik GmbH, Berlin
  3. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Sindelfingen
  4. atg Luther & Maelzer GmbH, Wertheim Raum Würzburg


Anzeige
Top-Angebote
  1. 12,00€ inkl. Versand (oder Abholung im Markt)
  2. 79,99€
  3. (u. a. Palit Geforce GTX 1070 für 434,90€, Zotac Geforce GTX 1080 nur 689,00€, Samsung M.2 256...

Folgen Sie uns
       


  1. Spionage im Wahlkampf

    Russland soll hinter neuem Hack von US-Demokraten stecken

  2. Comodo

    Zertifikatsausstellung mit HTML-Injection ausgetrickst

  3. Autonomes Fahren

    Mercedes stoppt Werbespot wegen überzogener Versprechen

  4. Panne behoben

    Paypal-Lastschrifteinzug funktioniert wieder

  5. Ecix

    Australier übernehmen zweitgrößten deutschen Internetknoten

  6. Die Woche im Video

    Ab in den Urlaub!

  7. Ausfall

    Störung im Netz von Netcologne

  8. Cinema 3D

    Das MIT arbeitet an 3D-Kino ohne Brille

  9. AVM

    Hersteller für volle Routerfreiheit bei Glasfaser und Kabel

  10. Hearthstone

    Blizzard feiert eine Nacht in Karazhan



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Verbindungsturbo: Wie Googles Rack TCP deutlich schneller machen soll
Verbindungsturbo
Wie Googles Rack TCP deutlich schneller machen soll
  1. Black Hat 2016 Neuer Angriff schafft Zugriff auf Klartext-URLs trotz HTTPS
  2. Anniversary Update Wie Microsoft seinen Edge-Browser effizienter macht
  3. Patchday Microsoft behebt Sicherheitslücke aus Windows-95-Zeiten

Headlander im Kurztest: Galaktisches Abenteuer mit Köpfchen
Headlander im Kurztest
Galaktisches Abenteuer mit Köpfchen
  1. Hello Games No Man's Sky braucht kein Plus und keine Superformel
  2. Hello Games No Man's Sky droht Rechtsstreit um "Superformel"
  3. Necropolis im Kurztest Wo zum Teufel geht es weiter?

Elementary OS Loki im Test: Hübsch und einfach kann auch kompliziert sein
Elementary OS Loki im Test
Hübsch und einfach kann auch kompliziert sein
  1. Linux-Distribution Ubuntu diskutiert Ende der 32-Bit-Unterstützung
  2. Dells XPS 13 mit Ubuntu im Test Endlich ein Top-Notebook mit Linux!
  3. Aquaris M10 Ubuntu Edition im Test Ubuntu versaut noch jedes Tablet

  1. Re: Dinge, die man in keinem Computerspiel erlebt.

    Analysator | 00:26

  2. Re: Diesen Artikel gibts auch im Golem Faxabruf!

    werredetwirdged... | 00:22

  3. Re: ja. genau. Russland. "soll". ganz bestimmt...

    gast22 | 00:14

  4. Re: Mal nicht Nordkorea?

    ocm | 00:11

  5. Re: HAHAH Ab-in-den-Urlaub ist nicht mehr

    Moe479 | 00:11


  1. 14:22

  2. 13:36

  3. 13:24

  4. 13:13

  5. 12:38

  6. 09:01

  7. 18:21

  8. 18:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel