Schafft WebP doch noch den Durchbruch?
Schafft WebP doch noch den Durchbruch? (Bild: Google)

Bildformat Mozilla gibt WebP noch einmal eine Chance

Googles freies Bildformat WebP könnte doch noch von Firefox unterstützt werden. 2011 hatte Mozilla die Integration von Googles neuem Bildformat WebP abgelehnt, nun schauen sich die Firefox-Entwickler WebP noch einmal genauer an.

Anzeige

Mozilla will Googles WebP, das als Alternative zu den Bildformaten JPEG und PNG gedacht ist, noch einmal auf seine Eignung prüfen. Das auf dem Videocodec VP8 basierende Bildformat wird bislang hauptsächlich von Google selbst unterstützt. 2011 lehnte Mozilla die Unterstützung des freien Formats ab, da für eine echte Alternative zu JPEG und PNG einige wesentliche Funktionen fehlten. Der einzige große Browserhersteller neben Google, der WebP unterstützt, ist Opera.

Mittlerweile hat Google WebP aber um einige der damals fehlenden Funktionen erweitert, so dass Mozilla das Format noch einmal untersucht. Auslöser dafür seien vermehrte Anfragen großer, nicht genannter Websites, die Interesse an der Nutzung von WebP geäußert hätten, so Mozilla-Entwickler Jeff Muizelaar. Er machte aber zugleich deutlich, dass noch nicht entschieden sei, ob Firefox um WebP-Unterstützung erweitert werden wird.

Mozilla-Entwickler Andreas Gal, der den entsprechenden Bugzilla-Eintrag neu angelegt hat, argumentiert, es gebe valide Nutzungsszenarien und Vorteile, die für WebP sprächen.

Googles libwebp liegt seit der vergangenen Woche in der Version 0.3.0 vor. Es unterstützt unter anderem animierte WebP-Bilder sowie Exif-Daten und Farbprofile. Seit der Version 0.2 unterstützt WebP bereits verlustfreie Kompression und Transparenz.

Laut Google sind verlustfrei mit WebP komprimierte Bilder im Vergleich zu PNG-Dateien rund 26 Prozent kleiner. Bei verlustbehafteter Kompression soll WebP bei gleicher visueller Qualität um 25 bis 34 Prozent kleinere Dateien erzeugen als JPEG.


teenriot 10. Apr 2013

Mapserver mit Tiff-Rasterkarten

Lala Satalin... 10. Apr 2013

Das ist noch so, weils einfach vollkommen beschissen ist in Kompression, Qualität und...

fuzzy 09. Apr 2013

Weiß nicht. Hast du verstanden, dass man nicht blind alle möglichen Drittanbieter...

Kommentieren



Anzeige

  1. Engineer (m/w) Signal Processing
    Bosch Sensortec GmbH, Reutlingen
  2. Customer Project Manager/in
    Robert Bosch GmbH, Plochingen
  3. Quality- & Service-Manager/in SAP-Entwicklung
    Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  4. Spezialist (m/w) Technischer Support
    PTV Planung Transport Verkehr AG, Karlsruhe

 

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. Metal Gear Solid V: The Phantom Pain PS4
    69,99€ - Release 01.09.
  2. GTA V (PC)
    59,00€ (Vorbesteller-Preisgarantie) USK 18 - Release 14.04.
  3. The Order: 1886 (uncut) Steelbook - [PlayStation 4]
    64,95€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Mini-PCs unter Linux

    Installation schwer gemacht

  2. Game Development

    Golem.de lädt zum Tech Summit ein

  3. Khronos Group

    Grafik-API Vulkan erscheint für die Playstation 4

  4. Mobilfunk

    Gericht untersagt verändertes SIM-Karten-Pfand

  5. League of Legends & Co

    Moba-Spieler investieren 24,92 US-Dollar in ihr Aussehen

  6. Stellenanzeige

    Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit

  7. Studie

    Spracherkennungs-Apps am Steuer erhöhen die Unfallgefahr

  8. Minister

    Keine Förderung mehr unter 50 MBit/s

  9. Onion Omega

    Preiswertes Bastelboard für OpenWrt

  10. Noki

    Intelligentes Türschloss ohne Umbauten installierbar



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Fire TV mit neuer Firmware im Test: Streaming-Box wird vielfältiger
Fire TV mit neuer Firmware im Test
Streaming-Box wird vielfältiger
  1. Update Amazon wertet Fire TV auf
  2. Workshop Kodi bequemer auf Amazons Fire TV verwenden
  3. Streaming-App Allcast für iOS ist fertig

Galaxy S6 im Test: Lebe wohl, Kunststoff!
Galaxy S6 im Test
Lebe wohl, Kunststoff!
  1. Galaxy S6 Active Samsungs wasserdichtes Topsmartphone
  2. Galaxy S6 und S6 Edge im Hands on Rund, schnell, teuer
  3. Galaxy S6 und Edge-Variante Samsungs neue Top-Smartphones im Glaskleid

Banana Pi M2 angesehen: Noch kein Raspberry-Pi-Killer
Banana Pi M2 angesehen
Noch kein Raspberry-Pi-Killer
  1. Die Woche im Video Galaxy S6 gegen One (M9), selbstbremsende Autos und Bastelei
  2. Raspberry Pi 2 ausprobiert Schnell rechnen, langsam speichern

  1. Re: akku

    Checki | 12:30

  2. Re: JavaScript abschalten?

    FreiGeistler | 12:28

  3. Re: Durchschnittsalter 25?

    OliWan | 12:27

  4. Re: Berliner Nahverkehr

    Checki | 12:27

  5. Re: Gekauft, getestet, für mittelmäßig befunden

    Dwalinn | 12:25


  1. 12:00

  2. 11:53

  3. 10:41

  4. 10:35

  5. 10:21

  6. 10:05

  7. 09:15

  8. 09:10


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel