Google Translate 2.5
Google Translate 2.5 (Bild: Google)

Google Translate Smartphone kann Bilder übersetzen

Unterwegs in einer fremden Stadt ist der sprachunkundige Besucher oft in der unangenehmen Situation, kein Straßenschild, keine Speisekarte und erst recht keine Gebrauchsanweisungen lesen zu können. Mit seinem Android-Handy und der neuen App Google Translate 2.5 kann er sein Handy abfotografierte Texte automatisch übersetzen lassen.

Anzeige

Die Android-App von Googles Übersetzungsdienst Translate ist in Version 2.5 vorgestellt worden. Die größte Neuerung: Die App kann abfotografierte Texte erkennen und sie in die gewünschte Sprache übersetzen. Dafür ist allerdings eine Onlineverbindung erforderlich. Wer nicht gerade WLAN-Empfang hat, der muss wohl oder übel über Mobilfunk online gehen, wenn er die neue Funktion verwenden will. Gerade im Ausland können damit aber hohe Kosten verbunden sein.

  • Google Translate 2.5 (Bild: Google)
  • Google Translate 2.5 (Bild: Google)
  • Google Translate 2.5 (Bild: Google)
  • Google Translate 2.5 (Bild: Google)
  • Google Translate 2.5 (Bild: Google)
Google Translate 2.5 (Bild: Google)

Im Inland mit ausländischen Texten konfrontiert zu sein, die unterwegs mit dem Smartphone übersetzt werden müssen, ist zwar auch ein denkbares, aber relativ ungewöhnliches Einsatzszenario für die meisten Erwachsenen. Schüler hingegen dürften im Sprachunterricht ihre helle Freude an Googles neuem Programm haben.

Im Betrieb funktioniert die optische Zeichenerkennung recht einfach: Der Anwender fotografiert und streicht dann den Text an, der übersetzt werden soll. Die App kann Texte in über 64 Sprachen übersetzen und per Sprachsynthese auch 40 Stück davon vorlesen. Eine Sprache-zu-Sprache-Übersetzungsfunktion gibt es ebenfalls, doch die funktioniert nur mit 17 Sprachen und befindet sich noch im Alphastadium. Genauso verhält es sich auch mit der Spracheingabe, die den erkannten und übersetzten Text auf dem Bildschirm zeigt. Die unterstützten Sprachen listet Google auf der Webseite des Programms.

Google Translate 2.5 ist ab sofort über Google Play kostenlos erhältlich und soll ab Android 2.1 und höher funktionieren.


User5001 12. Aug 2012

edit: zu spät

franzmueller 10. Aug 2012

Lustig wirds doch erst, wenn man das ganze wieder zurück übersetzt: Hat eigentlich...

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Spezialist/-in Datenbankadministration
    Dataport, Bremen
  2. Webentwickler (m/w)
    Kienbaum Management Service GmbH, Gummersbach, Düsseldorf
  3. Software Application Engineer E-Commerce (m/w)
    Home Shopping Europe GmbH, Ismaning (Raum München)
  4. Teamleiter/-in ITIL-Service-Support-Prozesse
    Dataport, Hamburg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Kaspersky Lab

    Cyberwaffe Regin griff Mobilfunk-Basisstationen an

  2. Halbleiterforschung

    Neuer Memristor kann zehn Zustände speichern

  3. Transpiler

    Googles Inbox zu zwei Dritteln plattformübergreifender Code

  4. Fujifilm

    Fotobuch mit integriertem Touchscreen

  5. Teardown

    Nexus 6 kommt mit wenig Kleber aus

  6. Pinc VR

    Virtuelle Realität mit Gestensteuerung für das iPhone 6

  7. Linux-Distribution

    Less ist ein mögliches Einfallstor

  8. Mobilfunktarif

    Spotify Family ist bei der Telekom nicht nutzbar

  9. Test Escape Dead Island

    Urlaub auf der Zombieinsel

  10. Compute Stick

    Intels HDMI-Stick kommt noch 2014



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Next-Gen-Geburtstag: Xbox One und Playstation 4 sind eins
Next-Gen-Geburtstag
Xbox One und Playstation 4 sind eins
  1. Big Fish Games Bis zu 885 Millionen US-Dollar für Casualgames-Anbieter
  2. This War of Mine Das traurigste Spiel des Jahres
  3. Qbert & Co 901 Spielhallenklassiker im Onlinearchiv

Smarthome: Das intelligente Haus wird nie fertig
Smarthome
Das intelligente Haus wird nie fertig
  1. Smart Home Das vernetzte Zuhause hilft beim Energiesparen
  2. Leuchtmittel Die Leuchtdiode kommt aus dem 3D-Drucker
  3. Agora, Energy@home und EEBus Einheitliche Sprache für europäische Smart Homes

Elektronikdiscounter: Wie Preisvergleichsdienste ausgehebelt werden
Elektronikdiscounter
Wie Preisvergleichsdienste ausgehebelt werden
  1. MFAA Nvidias temporale Kantenglättung kann mehr
  2. Akoya P5395D Effizienter und günstiger Spiele-PC von Medion
  3. Piixl G-Pack Der 2-Zoll-Huckepack-Spiele-PC fürs Wohnzimmer

    •  / 
    Zum Artikel