Abo
  • Services:
Anzeige
Bilder mit Beschreibung: Manchmal kommt es auf die Worte an.
Bilder mit Beschreibung: Manchmal kommt es auf die Worte an. (Bild: Google)

Bilderkennung: Computer beschreibt Bild

Bilder mit Beschreibung: Manchmal kommt es auf die Worte an.
Bilder mit Beschreibung: Manchmal kommt es auf die Worte an. (Bild: Google)

Was ist auf einem Bild zu sehen? Zwei Entwicklerteams in den USA haben Verfahren entwickelt, um Bilder automatisch zu erkennen und zu beschreiben. Das ist nützlich für die Bildersuche, kann aber auch ganze andere Auswirkungen haben.

Anzeige

Googles Bildersuche achtet eher auf Texte neben Bildern als auf die Bilder selbst. Das soll sich ändern: Zwei Entwicklerteams haben Lösungen gefunden, mit denen Computer Bilder erkennen und sie beschreiben können.

  • Funktionsweise des Google-Systems (Bild: Google)
Funktionsweise des Google-Systems (Bild: Google)

Eines der Teams ist von Google, das andere von der Stanford-Universität in Kalifornien. Beide haben einen ähnlichen Ansatz gewählt: Sie kombinieren Verfahren aus der Bildverarbeitung und der Verarbeitung der natürlichen Sprache.

Software imitiert Gehirn

Beide Gruppen setzen dabei auf neuronale Netze. Künstliche neuronale Netze (KNN) sind Computerprogramme, die von der Funktionsweise des menschlichen Gehirns inspiriert sind. Sie können lernen, Muster zu erkennen. Jeder Ansatz verknüpft zwei dieser neuronalen Netze.

Die Google-Entwickler nehmen ein Convolutional Neural Network (CNN), das darauf trainiert wurde, Objekte auf Bildern zu erkennen. Das CNN analysiert ein Bild und leitet das Ergebnis an ein rückgekoppeltes oder rekurrentes neuronales Netz (RNN) weiter. Das erstellt eine Beschreibung des Bildes. Das Konzept der Stanford-Gruppe ist damit vergleichbar.

Computer lernen Bilder erkennen

Die Forscher haben ihre Systeme zunächst angelernt. Dazu haben sie sie jeweils mit einer relativ kleinen Menge an Bildern gefüttert, die mit einer Beschreibung versehen waren. Die Algorithmen lernten, Muster auf Bildern und in Beschreibungen zu erkennen. Dann wurden sie auf größere, öffentlich zugängliche Datenbestände, darunter Flickr8K und Flickr30K, angesetzt.

Die Systeme liefern einfache Bildunterschriften wie "Schwarz-weißer Hund springt über ein Hindernis" oder "Eine Gruppe junger Leute spielt Frisbee". Das mag nicht sehr kreativ sein, reicht aber als Beschreibung durchaus.

Bilder werden automatisch und genau in Worte übersetzt

"Ein Bild mag mehr sagen als tausend Worte", schreiben Oriol Vinyals, Alexander Toshev, Samy Bengio und Dumitru Erhan im Google Research Blog. "Aber manchmal sind die Wörter das Nützlichste. Deshalb ist es wichtig, dass wir Möglichkeiten finden, um Bilder automatisch und genau in Worte zu übersetzen."

Die neuen Algorithmen können dafür genutzt werden, Millionen von Bildern und Videos im Internet zu beschreiben und damit auffindbar zu machen. Außerdem könnten sie beispielsweise Sehbehinderten oder Robotern bei der Navigation helfen. Sie könnten aber auch für die Überwachung eingesetzt werden, warnt die New York Times: Überwachungskameras könnten dann nicht nur Gesichter, sondern auch Verhaltensweisen erkennen.


eye home zur Startseite
plutoniumsulfat 21. Nov 2014

+1

Menplant 20. Nov 2014

01.12.2016 11:30; Person, mitte 40, weißes hemd, schwarze hose, hat smartphone in Hose...

ArcherV 19. Nov 2014

+1

katze_sonne 19. Nov 2014

Hahahahahaha :D Ich musste gerade so laut lachen als ich deinen Kommentar gelesen habe...

urvo 19. Nov 2014

Automatische Bilderkennung. Ein Wünschtraum der Radiologen. Ich habe eine Promotion mit...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. L-Bank Staatsbank für Baden-Württemberg, Karlsruhe
  2. über HRM CONSULTING GmbH, Köln
  3. Imago Design GmbH, Gilching
  4. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn, Darmstadt


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 17,97€
  2. (u. a. Apollo 13, Insidious, Horns, King Kong, E.T. The Untouchables, Der Sternwanderer)
  3. (u. a. Vier Fäuste für ein Halleluja, Zwei bärenstarke Typen,Vier Fäuste gegen Rio)

Folgen Sie uns
       


  1. Nationale Sicherheit

    Obama verhindert Aixtron-Verkauf nach China

  2. Die Woche im Video

    Telekom fällt aus und HPE erfindet den Computer neu - fast

  3. Hololens

    Microsoft holoportiert Leute aus dem Auto ins Büro

  4. Star Wars

    Todesstern kostet 6,25 Quadrilliarden britische Pfund am Tag

  5. NSA-Ausschuss

    Wikileaks könnte Bundestagsquelle enttarnt haben

  6. Transparenzverordnung

    Angaben-Wirrwarr statt einer ehrlichen Datenratenangabe

  7. Urteil zu Sofortüberweisung

    OLG empfiehlt Verbrauchern Einkauf im Ladengeschäft

  8. Hearthstone

    Blizzard schickt Spieler in die Straßen von Gadgetzan

  9. Jolla

    Sailfish OS in Russland als Referenzmodell für andere Länder

  10. Router-Schwachstellen

    100.000 Kunden in Großbritannien von Störungen betroffen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nach Angriff auf Telekom: Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
Nach Angriff auf Telekom
Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  1. 0-Day Tor und Firefox patchen ausgenutzten Javascript-Exploit
  2. Pornoseite Xhamster spricht von Fake-Leak
  3. Mitfahrgelegenheit.de 640.000 Ibans von Mitfahrzentrale-Nutzern kopiert

Digitalcharta: Operation am offenen Herzen der europäischen Demokratie
Digitalcharta
Operation am offenen Herzen der europäischen Demokratie
  1. EU-Kommission Mehrwertsteuer für digitale Medien soll sinken
  2. Vernetzte Geräte Verbraucherminister fordern Datenschutz im Haushalt
  3. Neue Richtlinie EU plant Netzsperren und Staatstrojaner

Garamantis: Vorsicht Vitrine, anfassen erwünscht!
Garamantis
Vorsicht Vitrine, anfassen erwünscht!
  1. Gentechnik Mediziner setzen einem Menschen Crispr-veränderte Zellen ein
  2. Zarm Zehn Sekunden schwerelos
  3. Mikroelektronik Wie eine Vakuumröhre - nur klein, stromsparend und schnell

  1. Re: Wo kann man diese Förderrichtlinien nachlesen?

    glasfaser-für-alle | 12:36

  2. Re: Abos verliert man nicht...

    SchmuseTigger | 12:22

  3. Re: Wegen Galiumnitrid? Sonst nichts?

    Apfelbrot | 12:19

  4. Tada!

    Kleine Schildkröte | 12:17

  5. Nützt nix

    Ein Spieler | 12:12


  1. 11:12

  2. 09:02

  3. 18:27

  4. 18:01

  5. 17:46

  6. 17:19

  7. 16:37

  8. 16:03


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel