Bildbearbeitung Gimp 2.8 fast fertig

Mit der Veröffentlichung des ersten Release Candidate von Gimp 2.8 ist die Entwicklung der Version fast abgeschlossen. Ein Erscheinungstermin steht jedoch noch nicht fest.

Anzeige

Der veröffentlichte Release Candidate des kommenden Gimp 2.8 soll die Anwendung stabilisieren, bevor eine finale Version erscheint. Die Entwickler haben dazu einige Fehler behoben und sich darauf festgelegt, dass Gimp 2.8 die Grafikbibliothek GEGL 0.2 benutzen wird, die unter anderem Unterstützung für OpenCL bietet.

  • Gimp 2.8 RC1 im Ein-Fenster-Modus...
  • ...und wie gewohnt mit mehreren Fenstern
Gimp 2.8 RC1 im Ein-Fenster-Modus...

Gimp 2.8 wird einen optionalen Ein-Fenster-Modus besitzen, den Nutzer jahrelang gefordert haben. Darüber hinaus zeigt Gimp geöffnete Bilder künftig in Tabs an und die verschiedenen Bearbeitungswerkzeuge können aneinandergedockt sowie vom Hauptfenster gelöst werden.

Das Speichern und Exportieren von Dateien ist nun außerdem klar getrennt. Beim Speichern von bearbeiteten Dateien wird künftig ausschließlich das Gimp-eigene Format XCF genutzt. Um andere Dateiformate zu erzeugen, müssen Nutzer ihr Projekt exportieren.

Gimp enthält zudem die Option, komplexe Arbeiten in Ebenengruppen zu sortieren. Das Textwerkzeug ist nun in die Oberfläche integriert und benötigt kein eigenes Fenster. Das Pinsel- und das Textwerkzeug wurden überarbeitet und verbessert.

Kein finaler Termin

Seit fast drei Jahren arbeitet das Entwicklerteam nun schon an Gimp 2.8. Vor allem der Mangel an Entwicklern und die Schwierigkeiten bei der Umsetzung des Ein-Fenster-Modus haben den Erscheinungstermin immer wieder verzögert.

Der offizielle Plan weist auf eine Veröffentlichung in diesem Sommer hin. Auch die Liste der Fehler, die bis zur finalen Version behoben werden sollen, ist überschaubar. Auf einen konkreten Erscheinungstermin legen sich die Entwickler jedoch nicht fest. Der Quellcode von Gimp 2.8 RC 1 steht auf dem FTP-Server des Projekts zum Download bereit.


Z101 05. Apr 2012

Funktioniert sehr gut und ist wie gesagt schon lange mit Gimp möglich, einer der Gründe...

Rudi Rüssel 05. Apr 2012

Das ich das "fast" noch erleben darf wäre aber zweideutig.

MaX 04. Apr 2012

Das Setup für Windows kommt meistens eins/zwei Tage nach dem Quellcode Release.

Kommentieren



Anzeige

  1. Senior BI Solutions Architekt (m/w)
    SolarWorld AG, Bonn
  2. Social Media Manager (m/w)
    Hubert Burda Media, Offenburg
  3. Trainee IT (m/w) Schwerpunkt: SAP Applikation
    Unternehmensgruppe Theo Müller, Aretsried
  4. Softwareentwickler (m/w)
    SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Verband

    "Uber-Verbot ruiniert Ruf der Startup-Stadt Berlin"

  2. Kabel Deutschland

    2.000 Haushalte zwei Tage von Kabelschaden betroffen

  3. Cridex-Trojaner

    Hamburger Senat bestätigt großen Schaden durch Malware

  4. Ubuntu 14.04 LTS im Test

    Canonical in der Konvergenz-Falle

  5. Überwachung

    Snowden befragt Putin in Fernsehinterview

  6. Bleichenbacher-Angriff

    TLS-Probleme in Java

  7. Cyanogenmod-Smartphone

    Oneplus One kann nur auf Einladung bestellt werden

  8. Heartbleed-Bug

    Strato und BSI warnen Nutzer

  9. Gameface Labs Mark IV

    Virtuelle, drahtlose Android-Realität mit 1440p

  10. Verbraucherwarnung

    Nokia ruft Netzteile des Lumia 2520 zurück



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Test LG L40: Android 4.4.2 macht müde Smartphones munter
Test LG L40
Android 4.4.2 macht müde Smartphones munter

Mit dem L40 präsentiert LG eines der ersten Smartphones mit der aktuellen Android-Version 4.4.2, das unter 100 Euro kostet. Dank der Optimierungen von Kitkat überrascht die Leistung des kleinen Gerätes - und es dürfte nicht nur für Einsteiger interessant sein.

  1. LG G3 5,5-Zoll-Smartphone mit 1440p-Display und Kitkat
  2. LG L35 Smartphone mit Android 4.4 für 80 Euro
  3. Programmierbare LED-Lampe LG kündigt Alternative zur Philips Hue an

Vorratsdatenspeicherung: Totgesagte speichern länger
Vorratsdatenspeicherung
Totgesagte speichern länger

Die Interpretationen des EuGH-Urteils zur Vorratsdatenspeicherung gehen weit auseinander. Für einen endgültigen Abgesang auf die anlasslose Speicherung von Kommunikationsdaten ist es aber noch zu früh.

  1. Bundesregierung Vorerst kein neues Gesetz zur Vorratsdatenspeicherung
  2. Innenministertreffen Keine schnelle Neuregelung zur Vorratsdatenspeicherung
  3. Urteil zu Vorratsdatenspeicherung Regierung uneins über neues Gesetz

Windows 8.1 Update 1 im Test: Ein lohnenswertes Miniupdate
Windows 8.1 Update 1 im Test
Ein lohnenswertes Miniupdate

Microsoft geht wieder einen Schritt zurück in die Zukunft. Mit dem Update 1 baut der Konzern erneut Funktionen ein, die vor allem für Mausschubser gedacht sind. Wir haben uns das Miniupdate für Windows 8.1 pünktlich zur Veröffentlichung angesehen.

  1. Microsoft Installationsprobleme beim Windows 8.1 Update 1
  2. Windows 8.1 Update 1 Wieder mehr minimieren und schließen
  3. Microsoft Windows 8.1 Update 1 vorab verfügbar

    •  / 
    Zum Artikel