Der Sachsenspiegel und das sächsische Lehnrecht
Der Sachsenspiegel und das sächsische Lehnrecht (Bild: Herzog August Bibliothek)

Bibliotheca Augusta Bibliothek stellt Buchscans unter Creative-Commons-Lizenz

Die Nutzungsordnung der Herzog August Bibliothek, die noch aus dem Druckzeitalter stammt, ist für das Internet nicht mehr geeignet. Angesichts laufender Abmahnwellen für illegal genutztes Bildmaterial heben die Betreiber sie jetzt auf und führen die Creative-Commons-Lizenz BY-SA ein.

Anzeige

Die Buchscans der Herzog August Bibliothek können ab sofort nach der Creative-Commons-Lizenz BY-SA genutzt werden. "Voraussetzung ist nur, dass die Quelle genannt wird und die Digitalisate unter gleichen Bedingungen weitergegeben werden", gab die international bekannte Bibliothek am 23. Mai 2013 bekannt.

"Wir möchten den Nutzern größtmögliche Freiheit im Umgang mit unseren Quellen gewähren. Öffentliche Einrichtungen haben aus unserer Sicht eine Verpflichtung, das so zu handhaben", sagte Thomas Stäcker, stellvertretender Leiter der Bibliothek.

Die Herzog August Bibliothek digitalisiert seit 1999 kostbare Teile ihrer Bestände und bietet sie über das Internet an. Inzwischen sind mehr als 2,8 Millionen Seiten digitalisiert und über 17.000 alte Drucke und Handschriften verfügbar.

"In den letzten Jahren wurde die Frage der Lizenzierung von über das Netz angebotenen Digitalisaten immer drängender", erklärte die Bibliothek. "Für die geforderte flexible wissenschaftliche Nutzung erwies sich aber die Nutzungsordnung der Bibliothek, die noch aus dem Druckzeitalter stammte, nicht mehr als geeignet. Angesichts laufender Abmahnwellen für illegal genutztes Bildmaterial im Internet herrschte vielfach auch Unsicherheit, was man mit den Digitalisaten der Bibliothek machen dürfe."

Genutzt wird die Creative-Commons-Lizenz BY-SA, die eine freie Nutzung und Wiederveröffentlichung unter der Bedingung erlaubt, dass die Quelle genannt wird und die Weitergabe unter gleichen freien Bedingungen erfolgt. Auch die von der Bibliothek erstellten Volltexte und digitalen Editionen fallen unter diese Lizenz. Die Betreiber folgen somit dem Vorbild der Open-Source-Bewegung mit ihrem Ziel, das ihnen "anvertraute Kulturerbe" solle "ungehindert und frei von rechtlichen Schranken zirkulieren können."


mb (Golem.de) 24. Mai 2013

Hallo Airblader, danke für Ihren Hinweis. In diesem Fall wurde dem Eigennamen der HAB der...

Mingfu 24. Mai 2013

Die Scans (Imagedigitalisate) wollen sie offenbar schon unter CC-BY-SA fallen lassen...

Kommentieren



Anzeige

  1. Projektverantwortlicher (m/w) Diagnose / Service-Funktionen von Lokomotiven
    Siemens AG, Erlangen
  2. Systemspezialist Funksysteme (m/w)
    IABG Industrieanlagen-Betriebsgesellschaft mbH, Ottobrunn bei München
  3. Berater IT-Architektur (m/w)
    Cassini AG, verschiedene Standorte
  4. Systemanalytikerin / Systemanalytiker 3rd-Level-Support
    Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e.V., München

 

Detailsuche


Top-Angebote
  1. NUR FÜR KURZE ZEIT: Software-Downloads reduziert
    (u. a. WISO Steuer-Sparbuch 2015 22,00€, Kaspersky Internet Security 2015 3 PCs 29,97€, G Data...
  2. TIPP: Oster-Angebote-Woche bei Amazon
    (Blitzangebote aus Computer, Gaming, Elektronik, Film & TV, Haushalt, Sport u. Freizeit uvm.)
  3. VORBESTELL-BESTSELLER: Fire TV Stick
    39,00€ - Release 15.04.

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Online-Bezahlverfahren

    Deutsche Banken wollen Paypal-Konkurrenten entwickeln

  2. Schwachstellen

    Über Rsync in das Hotelnetzwerk einbrechen

  3. Kickstarter

    VR-Brille Impression Pi soll Gesten erkennen

  4. Operation Eikonal

    G10-Kommission fühlt sich von BND düpiert

  5. HyperX-Serie

    Kingstons Predator ist die vorerst schnellste Consumer-SSD

  6. Forschung

    Virtuelle Nase soll gegen Simulatorkrankheit helfen

  7. 3D-NAND

    Intels Flash-Chips verdreifachen den SSD-Speicherplatz

  8. NSA-Ausschuss

    DE-CIX erhebt schwere Vorwürfe wegen BND-Abhörung

  9. Mars

    Curiosity findet biologisch verwertbaren Stickstoff

  10. Benchmark

    Neue 3DMark-Szene testet API-Overhead



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Episode Duscae angespielt: Final Fantasy ist endlich wieder zeitgemäß
Episode Duscae angespielt
Final Fantasy ist endlich wieder zeitgemäß
  1. Test Final Fantasy Type-0 HD Chaos und Kampf

Galaxy S6 im Test: Lebe wohl, Kunststoff!
Galaxy S6 im Test
Lebe wohl, Kunststoff!
  1. Galaxy S6 Active Samsungs wasserdichtes Topsmartphone
  2. Galaxy S6 und S6 Edge Samsung meldet 20 Millionen Vorbestellungen
  3. Galaxy S6 und S6 Edge im Hands on Rund, schnell, teuer

Banana Pi M2 angesehen: Noch kein Raspberry-Pi-Killer
Banana Pi M2 angesehen
Noch kein Raspberry-Pi-Killer
  1. MIPS Creator CI20 angetestet Die Platine zum Pausemachen
  2. Raspberry Pi 2 ausprobiert Schnell rechnen, langsam speichern

  1. Re: Ohne SATA leider uninteressant

    luckyiam | 09:06

  2. Re: Weit verbreitet

    Elgareth | 09:05

  3. Re: Tod von Gnome

    Wander | 09:05

  4. Re: Bei GOG sogar DRM Free

    peter_pan | 09:04

  5. Re: Wird aber auch Zeit

    ChMu | 09:04


  1. 08:12

  2. 07:57

  3. 07:43

  4. 07:31

  5. 03:08

  6. 20:06

  7. 18:58

  8. 18:54


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel