Anzeige
Paypal weitet Bezahlen per Smartphone in der Gastronomie aus.
Paypal weitet Bezahlen per Smartphone in der Gastronomie aus. (Bild: Eric Piermont/AFP/Getty Images)

Per Smartphone: Paypal ermöglicht Bezahlen in Restaurants landesweit

Wer über sein Smartphone und ein Paypal-Konto bezahlen möchte, kann dies nun in 75 Gaststätten in Deutschland tun. Paypal Check-In soll künftig auch in Ladengeschäften und Supermärkten funktionieren.

Anzeige

Paypal bietet seinen Bezahldienst "Einchecken mit Paypal" in Cafés und Restaurants in ganz Deutschland an. Das hat die Ebay-Tochterfirma am 15. Juli 2014 bekanntgegeben (PDF). Dabei arbeitet Paypal mit Orderbird zusammen, einem Anbieter von iPad-Kassensystemen in der Gastronomie.

"Wir planen, mittel- bis langfristig ein spezielles Gebührenmodell für Paypal-Zahlungen in Restaurants, Bars und Cafés einzuführen, welches sich an den in diesem Umfeld üblicherweise anfallenden Geldbeträgen orientiert", sagte Paypal-Deutschland-Sprecherin Sabrina Winter Golem.de.

Der im Herbst 2013 gestartete Test in zehn gastronomischen Betrieben in Berlin sei positiv verlaufen, berichtet Paypal. Alle teilnehmenden Geschäfte befanden sich rund um den Rosenthaler Platz im Berliner Bezirk Mitte. Der Kunde erhält mit der Paypal-App auf dem Smartphone eine Übersicht der Geschäfte in der Nähe, die Check-In unterstützen.

"Das Pilotprojekt in Berlin ist sehr erfolgreich gelaufen. Das Erkennen des Kunden über das in der Paypal-App hinterlegte Profilbild wurde sehr gut angenommen", sagte Arnulf Keese, Geschäftsführer von Paypal Deutschland. Nun sei das Bezahlen mit dem Smartphone in 75 Gaststätten in Deutschland möglich, darunter in Hamburg, Köln, Frankfurt und München.

Die Rechnung wird mit dem Smartphone über das bestehende Paypal-Konto bezahlt. Dafür checken die Nutzer innerhalb der Paypal-App über den Reiter "Läden" im jeweiligen Café oder Restaurant ein. Auf dem Kassensystem des Händlers erscheint daraufhin der Name des Kunden sowie das von ihm in der App hinterlegte Foto. Die Autorisierung des Kunden erfolgt über einen Bildabgleich. Nachdem sich der Gast mit dem Rechnungsbetrag einverstanden erklärt, löst der Betreiber die Zahlung mit einem Klick aus, der Betrag wird vom Paypal-Konto abgebucht.

Paypal will Check-In perspektivisch auch in anderen Ladengeschäften und Supermärkten anbieten. Langfristig sei auch geplant, eine Bezahlung per Beacon in Deutschland zu realisieren. Das Paypal-Beacon verbinde sich über Bluetooth mit dem Smartphone, das der Nutzer dafür nicht aus der Tasche holen müsse.


eye home zur Startseite
Himmerlarschund... 17. Jul 2014

Wieso fair? Wenn die Bedienung keinen Bock auf ihren Job hat und mich entsprechend...

Sheep_Dirty 16. Jul 2014

Ach, dafür kassieren die doch so viele Gebühren...

plutoniumsulfat 16. Jul 2014

was nur blöd ist, weil ein echtes Konto wohl Voraussetzung ist? Wie erhält man sonst sein...

kendon 16. Jul 2014

er hat nicht verstanden was trinkgeld ist.

Kommentieren



Anzeige

  1. Teamleiter (m/w) IT-Support
    Bühler Motor GmbH, Nürnberg
  2. Projektingenieur/in im Bereich Computer System Validierung (CSV)
    Valicare GmbH, Frankfurt
  3. Consultant Automotive Sales (m/w)
    T-Systems on site services GmbH, München, Leinfelden-Echterdingen
  4. Prozess- und Systemgestalter im Bereich IT AfterSales (m/w)
    Daimler AG, Neu-Ulm

Detailsuche



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. Mafia III - Collector's Edition - [PlayStation 4]
    134,98€
  2. VORBESTELLBAR: Battlefield 1 - Collector's Edition [PC & Konsole]
    209,99€/219,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. VORBESTELLBAR: Battlefield 1 [PC]
    49,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Battlefield 1 angespielt

    Zeppeline, Sperrfeuer und die Wiedergeburts-Spritze

  2. Förderung

    Telekom räumt ein, dass Fiber-To-The-Home billiger sein kann

  3. Procter & Gamble

    Windel meldet dem Smartphone, wenn sie voll ist

  4. AVM

    Routerfreiheit bringt Kabel-TV per WLAN auf mobile Geräte

  5. Oculus App

    Vive-Besitzer können wieder Rift-exklusive Titel spielen

  6. Elektroauto

    Supersportwagen BMW i8 soll 400 km rein elektrisch fahren

  7. Keine externen Monitore mehr

    Apple schafft Thunderbolt-Display ersatzlos ab

  8. Browser

    Safari 10 soll auch auf älteren OS-X-Versionen laufen

  9. Dota

    Athleten müssen im E-Sport mehr als nur gut spielen

  10. Die Woche im Video

    Superschnelle Rechner, smarte Zähler und sicherer Spam



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Oneplus Three im Test: Ein Alptraum für die Android-Konkurrenz
Oneplus Three im Test
Ein Alptraum für die Android-Konkurrenz
  1. Android-Smartphone Diskussionen um Speichermanagement beim Oneplus Three
  2. Smartphones Oneplus soll keine günstigeren Modellreihen mehr planen
  3. Ohne Einladung Oneplus Three kommt mit 6 GByte RAM für 400 Euro

Smart City: Der Bürger gestaltet mit
Smart City
Der Bürger gestaltet mit
  1. Vernetztes Fahren Bosch will (fast) alle Parkplatzprobleme lösen

Vorratsdatenspeicherung: Vorgaben übertreffen laut Eco "schlimmste Befürchtungen"
Vorratsdatenspeicherung
Vorgaben übertreffen laut Eco "schlimmste Befürchtungen"
  1. Vorratsdatenspeicherung Alarm im VDS-Tresor
  2. Neue Snowden-Dokumente NSA lobte Deutschlands "wesentliche" Hilfe im Irak-Krieg
  3. Klage Verwaltungsgericht soll Vorratsdatenspeicherung stoppen

  1. nur mit origin...

    Rulf | 05:59

  2. Re: Ich versteh immer nicht

    melaw | 05:48

  3. Was, nur 200Mbit??

    melaw | 05:42

  4. Re: Phänomen SUV

    Johnny Cache | 05:21

  5. Re: Skins für Echtgeld sind doch echt bescheuert

    bentol | 03:40


  1. 15:00

  2. 10:36

  3. 09:50

  4. 09:15

  5. 09:01

  6. 14:45

  7. 13:59

  8. 13:32


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel