Betriebsversammlung Alle Microsoft-Mitarbeiter bekommen ein Surface

Alle Microsoft-Beschäftigten bekommen ein kostenloses Surface-Tablet. Sie vergleichen Steve Ballmer deshalb mit der Philanthropin Oprah Winfrey.

Anzeige

Alle Vollzeitbeschäftigten bei Microsoft bekommen gratis ein Surface-Tablet, das sie auch zu Hause verwenden dürfen. Das berichtet das Wirtschaftsmagazin Forbes unter Berufung auf Stimmen nach der jährlichen Betriebsversammlung bei Microsoft in Seattle. Auch ein Gerät mit Windows Phone 8 geht an alle. Das Onlinemagazin Geekwire berichtet ebenfalls über die Bekanntgaben auf der Betriebsversammlung.

Alle Windows-7-Computer der Beschäftigten würden zudem durch neue Geräte mit Windows 8 ersetzt, dabei könne jeder wählen, ob ein Desktop-PC, ein Notebook, ein Ultrabook oder ein Windows-RT-Tablet gewünscht wird, hat Forbes erfahren.

Bei der Mitarbeiterversammlung waren die Medien nicht zugelassen. Mehrere Microsoft-Beschäftigte verbreiteten die Nachricht jedoch per Facebook und Twitter und bezeichneten das Treffen als eine "der besten Betriebsversammlungen aller Zeiten". Einige der Microsoft-Angestellte hätten Konzernchef Steve Ballmer mit der Talkshow-Moderatorin, Milliardärin und Philanthropin Oprah Winfrey verglichen und erklärt: "Steve Ballmer ist die neue Oprah".

Der Konzern hat weltweit über 90.000 Mitarbeiter.

Eine Microsoft-Sprecherin in Deutschland sagte Golem.de: "Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Gerüchte und Spekulationen nicht kommentieren."

Microsoft soll auf seiner internen Konferenz Techready15 erklärt haben, dass das Surface ab dem 26. Oktober 2012 für nur 199 US-Dollar verkauft werde. Hewlett-Packard und Dell sollen gefordert haben, dass Microsoft das Gerücht dementiert, was Microsoft ausdrücklich abgelehnt habe. HP soll deshalb die Entwicklung seines Windows-RT-Tablets vorerst gestoppt haben.


Endwickler 17. Sep 2012

Es gibt schon Lagerbestände an Windows 8 Tablets? Microsoft lagert Hardware für Windows 8...

Baron Münchhausen. 16. Sep 2012

... and an invitation to the banana joe party! lets dance!

iu3h45iuh456 16. Sep 2012

Wenn jetzt die Programmierer, Projektplaner, Ingenieure, Grafiker, usw. auf Windows 8...

icarus 15. Sep 2012

Ich habe schon öfters gehört, dass Arbeiten bei Microsoft recht nett sein soll, aber...

zZz 15. Sep 2012

"gang und gäbe" lg

Kommentieren



Anzeige

  1. Entwic­kler Con­trol­ling­sys­teme (m/w)
    Bitburger Braugruppe GmbH, Bitburg
  2. Leiter/in des Universitätsrechenzentrums
    Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt, Eichstätt-Ingolstadt
  3. SPS-Programmierer Steuerungen / Automatisierungslösungen (m/w)
    über CAPERA Consulting, Nordhessen
  4. IT-Projektmanager (m/w) Systemgestaltung im Arbeitsgebiet Fahrzeugeinplanung / Programmplanung
    Daimler AG, Sindelfingen

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Quartalsbericht

    Facebook macht erneut Rekordgewinn

  2. Quartalszahlen

    Apple kann Gewinn und Umsatz wieder steigern

  3. IBM Power8

    Mit 96 Threads pro Sockel gegen Intels Übermacht

  4. Printoo

    Arduino kannste jetzt knicken

  5. Cloud-Dienste

    Streem verspricht unbegrenzten Speicherplatz

  6. Streaming

    HBO-Serien für US-Kunden von Amazon Prime

  7. Theo de Raadt

    OpenSSL ist nicht reparierbar

  8. Xplore XC6 DMSR

    Blendend hell und hart im Nehmen

  9. Programmiersprache

    Go 1.3 kommt für Solaris, Plan 9 und NaCL

  10. Arin

    IPv4-Adressen in Nordamerika nähern sich dem Ende



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Test The Elder Scrolls Online: Skyrim meets Standard-MMORPG
Test The Elder Scrolls Online
Skyrim meets Standard-MMORPG

Es ist so groß wie mehrere Rollenspiele zusammen und bietet auch Soloabenteurern Unterhaltung für Wochen und Monate. Vieles in The Elder Scrolls Online erinnert an Skyrim - und leider noch mehr an das altbekannte Strickmuster gängiger MMORPGs.

  1. The Elder Scrolls Online Zenimax deaktiviert umstrittene Bezahlmethoden
  2. Abopflicht Verbraucherschützer mahnen The Elder Scrolls Online ab
  3. Zenimax Online The Elder Scrolls Online ohne Server-Schlangen gestartet

Test Hitman Go: Auftragskiller to go
Test Hitman Go
Auftragskiller to go

Knobeln statt knebeln: In Hitman Go verrichtet Agent 47 sein ebenso lautloses wie blutiges Handwerk auf ungewohnte Art und Weise: Statt Schleich-Action ist Denksport angesagt. Der Titel bleibt dem Kern der Hitman-Reihe trotzdem treu - und macht schnell süchtig.

  1. Square Enix Kernzielgruppe statt globales Massenpublikum

Owncloud: Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk
Owncloud
Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk

Kaputte Zertifikate durch Heartbleed und der NSA-Skandal: Es gibt genügend Gründe, seinen eigenen Cloud-Speicher einzurichten. Wir erklären mit Owncloud auf einem Raspberry Pi, wie das funktioniert.


    •  / 
    Zum Artikel