Abo
  • Services:
Anzeige
Beta 1 von iOS 10.2, MacOS 10.12.2, WatchOS 3.1.1 und TVOS 10.1 erschienen.
Beta 1 von iOS 10.2, MacOS 10.12.2, WatchOS 3.1.1 und TVOS 10.1 erschienen. (Bild: Apple)

Betaversionen: iOS 10.2, MacOS 10.12.2, WatchOS 3.1.1 und TVOS 10.1 sind da

Beta 1 von iOS 10.2, MacOS 10.12.2, WatchOS 3.1.1 und TVOS 10.1 erschienen.
Beta 1 von iOS 10.2, MacOS 10.12.2, WatchOS 3.1.1 und TVOS 10.1 erschienen. (Bild: Apple)

Apple hat für zahlende Entwickler die jeweils erste Betaversion von iOS 10.2, MacOS 10.12.2, WatchOS 3.1.1 und TVOS 10.1 veröffentlicht. Die bisher bekannten Neuerungen sind überschaubar.

Kaum sind die ersten Updates für die neuen Betriebssysteme in der finalen Version erschienen, geht es bei Apple weiter mit Vorabversionen. Für zahlende Entwickler stehen Betaversionen von iOS 10.2, MacOS Sierra 10.12.2, WatchOS 3.1.1 und TVOS 10.1 zum Download zur Verfügung. Bisher gibt es noch keine Release Notes mit Änderungen, doch Nutzer haben bereits Neuerungen festgestellt.

Anzeige

Im mobilen Betriebssystem iOS 10.2 gibt es neue Hintergrundbilder, die auf Screenshots anlässlich von Apples "Hello again"-Event zu sehen waren, bei dem die neuen Macbook Pro mit Touch Bar vorgestellt wurden. Darüber hinaus hat Apple neue Emojis in iOS 10.2 und MacOS Sierra 10.12.2 Beta 1 integriert. Dazu zählen eine Pinocchio-Figur mit langer Nase und eine grüne Tomate. Ähnliche Änderungen gab es schon bei iOS 10.1.

Im mobilen Betriebssystem wurden außerdem ein Widget für die Video-App entdeckt und eine Funktion, mit der die Einstellungen der Kamera oder des jüngsten Fotofilters gespeichert und wieder aufgerufen werden können.

Die Notfallkontakte werden bei iOS 10.2 automatisch benachrichtigt, wenn das Notfall-SOS-Feature auf dem iPhone oder der Apple Watch genutzt wird. In Apple Musik gibt es neue Sortierfunktionen für Playlisten.

Bei registrierten iOS- und MacOS-Geräten stehen die Updates in der Softwareaktualisierung zum Download bereit.


eye home zur Startseite
No name089 01. Nov 2016

Ihr habt ja probleme! Durch solche spacken wie die fanboys. entstehen kriege! Statt...

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Panasonic Industrial Devices Europe GmbH, Lüneburg
  2. IT-Dienstleistungszentrum Berlin Anstalt des öffentlichen Rechts, Berlin
  3. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  4. Hughes Network Systems GmbH, Griesheim


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Samsung Galaxy S7 edge, Galaxy S7 oder Galaxy Tab E gratis erhalten
  2. (Core i7-6700HQ + GeForce GTX 1070)
  3. 733,59€

Folgen Sie uns
       


  1. Android

    Google kann Größe von App-Updates weiter verkleinern

  2. Exilim EX-FR 110H

    Casio stellt Actionkamera für die Nacht vor

  3. Webmailer

    Mit einer Mail Code in Roundcube ausführen

  4. A1 Telekom Austria

    Im kommenden Jahr hohe Datenraten mit LTE

  5. Pebble am Ende

    Pebble Time 2 und Core wegen Übernahme gecancelt

  6. Handheld

    Nintendo zahlt bis zu 20.000 US-Dollar für 3DS-Hacks

  7. Großbatterien

    Sechs 15-Megawatt-Anlagen sollen deutsches Stromnetz sichern

  8. Traditionsbruch

    Apple will KI-Forschungsergebnisse veröffentlichen

  9. Cloudspeicher

    Dropbox plant Offline-Modus für Mobilanwender

  10. Apple

    Akkuprobleme des iPhone 6S betreffen mehr Geräte als gedacht



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Named Data Networking: NDN soll das Internet revolutionieren
Named Data Networking
NDN soll das Internet revolutionieren
  1. Geheime Überwachung Der Kanarienvogel von Riseup singt nicht mehr
  2. Bundesförderung Bundesländer lassen beim Breitbandausbau Milliarden liegen
  3. Internet Protocol Der Adresskollaps von IPv4 kann verzögert werden

Travelers Box: Münzgeld am Flughafen tauschen
Travelers Box
Münzgeld am Flughafen tauschen
  1. Apple Siri überweist Geld per Paypal mit einem Sprachbefehl
  2. Soziales Netzwerk Paypal-Zahlungen bei Facebook und im Messenger möglich
  3. Zahlungsabwickler Paypal Deutschland bietet kostenlose Rücksendungen an

Nach Angriff auf Telekom: Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
Nach Angriff auf Telekom
Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  1. Red Star OS Sicherheitslücke in Nordkoreas Staats-Linux
  2. 0-Day Tor und Firefox patchen ausgenutzten Javascript-Exploit
  3. Pornoseite Xhamster spricht von Fake-Leak

  1. Re: Wow

    Chantalle47 | 11:35

  2. Re: Das mit Elektroautos ist doch unsinn

    oxybenzol | 11:32

  3. Re: Nutzung von Autoakkus, Naja

    pseudonymer | 11:31

  4. Re: Hannover

    DWolf | 11:30

  5. Re: In Berlin nicht

    sav | 11:30


  1. 11:44

  2. 11:38

  3. 11:05

  4. 10:53

  5. 10:23

  6. 10:14

  7. 09:05

  8. 07:34


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel