Abo
  • Services:
Anzeige
Das LKA hat Lagerhallen voll illegaler Tonträger sichergestellt.
Das LKA hat Lagerhallen voll illegaler Tonträger sichergestellt. (Bild: Landeskriminalamt Baden-Württemberg)

Schwarzkopien: LKA stellt zwei Millionen CDs, DVDs und Schallplatten sicher

Das LKA hat Lagerhallen voll illegaler Tonträger sichergestellt.
Das LKA hat Lagerhallen voll illegaler Tonträger sichergestellt. (Bild: Landeskriminalamt Baden-Württemberg)

Gerade als der Eindruck entstand, es nutzten sowieso alle Spotify und Netflix, belehrt uns ein mutmaßlicher Schwarzkopierer eines Besseren. Die Polizei in Stuttgart spricht von der größten derartigen Sicherstellung seit Jahrzehnten.

Die Polizei hat in Baden-Württemberg einen 60 Jahre alten Mann festgenommen und dabei rund zwei Millionen illegal hergestellte Tonträger sichergestellt. Darunter befanden sich CDs, DVDs und Schallplatten zahlreicher namhafter Künstler und Bands wie Led Zeppelin, den Rolling Stones oder den Beatles, sagte die Staatsanwaltschaft Stuttgart.

Anzeige

Die CD ist tot - lang lebe die CD

Ernsthaft? Eine illegale CD-Brennerei? Wurden CDs nicht durch Musik-Streaming abgelöst? Und DVDs von Blu-ray-Discs? Und die wiederum von H.264/AVC? Offenbar haben wir die Rechnung ohne den Verdächtigen gemacht - und die Nachfrage scheint ebenfalls da zu sein. Zumindest beim Vinyl bestätigt das sogar der Bundesverband der Musikindustrie, der von 50 Prozent Wachstum im Vergleich zum Vorjahr spricht.

Der vorliegende Fall ist auf jeden Fall groß: "Bereits im Januar 2016 waren Räumlichkeiten des Beschuldigten durchsucht und etwa 3.000 Kartons mit illegal hergestellten CDs, DVDs und Vinyl-Schallplatten samt passenden Covers und Booklets sichergestellt worden", schreibt die Staatsanwaltschaft. In der Nähe der beschaulichen Orte Schwäbisch Hall und Göppingen sowie in Polen wurden zudem ganze Lagerhallen voller Datenträger der eigentlich veralteten Technologien gefunden.

Nur Musikkassetten waren offensichtlich keine dabei.

Rechteinhaber gaben entscheidenden Hinweis

Die Datenträger wurden laut Ermittlungen in Presswerken in Deutschland und Polen hergestellt und auf Messen und über das Internet vertrieben. Der Angeklagte befindet sich nun in Untersuchungshaft, die Anklage lautet auf gewerbsmäßige unerlaubte Verwertung urheberrechtlich geschützter Werke.

Der Hinweis zur Aufnahme des Ermittlungsverfahrens kam übrigens von einer Rechtsanwaltskanzlei, die Rechteinhaber vertritt.


eye home zur Startseite
OmranShilunte 20. Nov 2016

haha, ja, die japaner wollen immer was zum anfassen und sammeln haben. es ist in gewisen...

Themenstart

OmranShilunte 20. Nov 2016

naja... billig ist es nicht....wenn du heute 200 vinyl machen lässt, dann kosten die dich...

Themenstart

User_x 18. Nov 2016

schwarzkopierer. ein schwarzer der kopiert... warum sollte das illegal sein? macht man...

Themenstart

ManMashine 18. Nov 2016

Ne, VideoCD war eher der erste Versuch einen VHS Nachfolger zu etablieren, was...

Themenstart

thecrew 18. Nov 2016

Cd sind meist immer noch günstiger als MP3 (sowieso schon ein Unding) WIe kann es z.b...

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Hanseatisches Personalkontor Berlin, Berlin
  2. TOMRA SYSTEMS GmbH, Langenfeld
  3. über Ratbacher GmbH, Raum Frankfurt am Main
  4. Gundlach Bau und Immobilien GmbH & Co. KG, Hannover


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 198,00€
  2. und Gratis-Produkt erhalten

Folgen Sie uns
       


  1. Verbraucherzentrale

    O2-Datenautomatik dürfte vor Bundesgerichtshof gehen

  2. TLS-Zertifikate

    Symantec verpeilt es schon wieder

  3. Werbung

    Vodafone will mit DVB-T-Abschaltung einschüchtern

  4. Zaber Sentry

    Mini-ITX-Gehäuse mit 7 Litern Volumen und für 30-cm-Karten

  5. Weltraumteleskop

    Erosita soll Hinweise auf Dunkle Energie finden

  6. Anonymität

    Protonmail ist als Hidden-Service verfügbar

  7. Sicherheitsbehörde

    Zitis soll von München aus Whatsapp knacken

  8. OLG München

    Sharehoster Uploaded.net haftet nicht für Nutzerinhalte

  9. Linux

    Kernel-Maintainer brauchen ein Manifest zum Arbeiten

  10. Micro Machines Word Series

    Kleine Autos in Kampfarenen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Autonomes Fahren: Laserscanner für den Massenmarkt kommen
Autonomes Fahren
Laserscanner für den Massenmarkt kommen
  1. BMW Autonome Autos sollen mehr miteinander quatschen
  2. Nissan Leaf Autonome Elektroautos rollen ab Februar auf Londons Straßen
  3. Autonomes Fahren Neodriven fährt autonom wie Geohot

Halo Wars 2 angespielt: Mit dem Warthog an die Strategiespielfront
Halo Wars 2 angespielt
Mit dem Warthog an die Strategiespielfront

Reverse Engineering: Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button
Reverse Engineering
Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button
  1. Online-Einkauf Amazon startet virtuelle Dash-Buttons

  1. Re: Limux?

    Wallbreaker | 22:50

  2. Re: Aber die Nerds nutzen doch (noch) die Produkte

    Migster | 22:46

  3. Re: Nutzen das wirklich so viele?

    MK899 | 22:46

  4. Re: Fake News!

    User_x | 22:45

  5. Re: in real life würde das heißen....

    User_x | 22:40


  1. 19:03

  2. 18:45

  3. 18:27

  4. 18:12

  5. 17:57

  6. 17:41

  7. 17:24

  8. 17:06


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel