BitTorrent Live geht in den offenen Betatest.
BitTorrent Live geht in den offenen Betatest. (Bild: BitTorrent)

Beta BitTorrent Live offen für alle

BitTorrent Live geht in den offenen Betatest und erlaubt es damit jedem, Video-Inhalte Live ins Netz zu streamen. Dabei kommt die Peer-to-Peer-Technik von BitTorrent zum Einsatz, so dass Nutzer den Stream untereinander weiterverteilen.

Anzeige

Mit BitTorrent Live soll jeder zum Live-Sender werden können, ohne dass dafür eine eigene Infrastruktur notwendig ist, oder hohe Kosten für die Datenübertragung anfallen. Die Live-Streams werden bei BitTorrent Live über ein Peer-to-Peer-Protokoll verteilt: Je mehr Nutzer einen Stream verfolgen, desto stabiler wird er, verspricht BitTorrent.

Ausgewählte Nutzer konnten BitTorrent Live schon seit November 2012 testen. Auf der SXSW in Austin (Texas) kündigt BitTorrent jetzt einen offenen Betatest an, bei dem sich jeder anmelden und einen eigenen Live-Kanal einrichten kann.

Nutzer benötigen ein kostenloses Browser-Plugin, das für Windows, Mac OS X und Ubuntu Linux verfügbar ist, um per BitTorrent Live übertragene Streams anzusehen.

Wer Inhalte senden will, benötigt dazu den Flash Media Live Encoder, der kostenlos bei Adobe verfügbar ist, oder eine andere Software, die einen Videostream an einen RTMP-Server senden kann. Um über die BitTorrent-Live-Plattform aber letztendlich senden zu können, wird darüber hinaus ein Publishing-Key benötigt, der von BitTorrent ausgegeben wird. Diesen Schlüssel soll es während der Betaphase allerdings nur in begrenzter Anzahl geben.

Als Videoformat kommt H.264, als Audio-Codec AAC zum Einsatz, wobei Videos auch in HD-Auflösung live über die Plattform gestreamt werden können.

Die Beta von BitTorrent Live steht ab sofort unter live.bittorrent.com zum Download bereit.


derdiedas 13. Mär 2013

Gleiche Technik - bedeutet genauso leicht von Contentverwerter zu scannen... Und private...

Moter8 13. Mär 2013

Man muss partner sein damit twitch.tv dir dein z.b. 1080p stream auf 360p runterrechnet...

red creep 12. Mär 2013

Gibt es bei µTorrent nicht eine "Verschlüsselung", die solche Limits umgehen soll? Ich...

Kommentieren



Anzeige

  1. Systemarchitekt/in für unbemannte Luftfahrzeuge
    ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck
  2. Datenbankadministrator (m/w) - Oracle, SQL, NetApp, MetroCluster
    DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH, Traunreut
  3. IT-Modul-Spezialist Sales Engineering (m/w)
    Festo AG & Co. KG, Ostfildern bei Stuttgart
  4. IT Systemadministrator (m/w)
    Intergraph PP&M Deutschland GmbH, Ismaning

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. Canon Cashback-Aktion (bitte auf die Cashback-Preise klicken!)
    bis zu 200,00€ zurück erhalten
  2. TIPP: Zotac ZT-90101-10P NVIDIA GeForce GTX970 Grafikkarte
    323,90€
  3. PREIS-TIPP: SanDisk SDSSDP-128G-G25 SSD 128GB
    49,99€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Apple Fusion Keyboard

    Tasten in der Doppelrolle als Trackpad

  2. Quadcopter

    Gopro will Drohnen verkaufen

  3. iOS 9

    Öffentlicher Nahverkehr soll in Apple Maps auftauchen

  4. Streaming

    Bald 30 Prozent aller Daten von Fernsehgeräten erzeugt

  5. Waffensystem

    Darpa testet Laserkanone

  6. Ortungsdienste

    Chrome-Erweiterung erstellt Bewegungsprofile bei Facebook

  7. Borderlands

    Dreimal so viele legendäre Gegenstände

  8. Security

    Zwei neue Exploits auf Routern entdeckt

  9. 100 Euro für einen Schatz

    Bug zeigt In-App-Kosten im Windows 10 Store

  10. Digitalisierung

    Studie fordert Ende von Rundfunkbeiträgen und ARD/ZDF



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Berlin E-Prix: Motoren, die nach Star Wars klingen
Berlin E-Prix
Motoren, die nach Star Wars klingen
  1. Funktechnik Daimler und Qualcomm vernetzen das Auto

Apps für Googles Cardboard: Her mit der Pappe!
Apps für Googles Cardboard
Her mit der Pappe!
  1. Game of Thrones Auf der Mauer weht ein eisiger Wind
  2. VR im Journalismus So nah, dass es fast wehtut
  3. Deep angespielt "Atme tief ein und tauche durch die virtuelle Welt"

Surface 3 im Test: Tolles teures Teil
Surface 3 im Test
Tolles teures Teil
  1. Surface Pro 3 Microsoft erhöht Preise um bis zu 250 Euro
  2. Surface 3 im Hands on Das Surface ohne RT

  1. Re: Viel zer(störerisches) Potential - wenn auch...

    bULLsHIT! | 07:55

  2. Re: Echt von Fernsehgeräten?

    robinx999 | 07:55

  3. Re: Spiegel als Abwehr?

    Moe479 | 07:54

  4. Re: Das wird in Deutschland nie passieren...

    nic1204 | 07:53

  5. Re: Die drehen total am Rad

    nicoledos | 07:52


  1. 07:48

  2. 07:32

  3. 07:25

  4. 22:51

  5. 19:01

  6. 17:24

  7. 17:14

  8. 17:06


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel