Abo
  • Services:
Anzeige
Deutsche Webseite von Booking.com
Deutsche Webseite von Booking.com (Bild: Booking.com/Screenshot: Golem.de)

Bestpreisklausel: Kartellamt geht gegen Booking.com vor

Ähnlich wie Amazon darf auch Booking.com keine Bestpreisklausel erzwingen. Das hat das Bundeskartellamt entschieden. Booking.com plant, Berufung einzulegen.

Das Bundeskartellamt hat die weitere Verwendung der Bestpreisklauseln von Booking.com untersagt. Wie die Wettbewerbsbehörde am 23. Dezember 2015 bekanntgab, muss das Buchungsportal die Klauseln bis zum 31. Januar 2016 vollständig aus den Verträgen und Allgemeinen Geschäftsbedingungen entfernen, soweit sie Hotels in Deutschland betreffen.

Anzeige

Booking.com verpflichtete Hotels zuvor, den niedrigsten Zimmerpreis, die höchstmögliche Zimmerverfügbarkeit und die günstigsten Buchungs- und Stornierungsbedingungen anzubieten, und zwar auf allen Online- und Offline-Buchungskanälen. Im Laufe des Verfahrens hatte das Unternehmen dem Bundeskartellamt angeboten, eine gelockerte Bestpreisklausel einzuführen. Danach erlaubt es den Hotels zwar, ihre Zimmer auf anderen Hotel-Portalen preiswerter anzubieten, schreibt ihnen aber weiterhin vor, dass der Preis auf der hoteleigenen Website nicht niedriger sein darf als bei Booking.com. Diese veränderte Bestpreisklausel hatte das Unternehmen im Juli 2015 in Deutschland auch umgesetzt.

Kein Vorteil für den Verbraucher

Andreas Mundt, Präsident des Bundeskartellamtes, erklärte jedoch, dass auch diese abgemilderte Bestpreisklausel den Wettbewerb zwischen bestehenden Portalen und den Hotels selbst beschränke. Sie verletze die Preissetzungsfreiheit der Hotels auf ihren eigenen Online-Vertriebskanälen. "Bestpreisklauseln sind nur auf den ersten Blick von Vorteil für die Verbraucher. Tatsächlich werden dadurch zulasten der Verbraucher niedrigere Preise schlicht unterbunden", sagte Mundt der Süddeutschen Zeitung. Es gebe so kaum Konkurrenz zwischen den Onlineportalen, aber auch nicht zwischen den Hotels, die sich damit nicht über den Preis oder andere Konditionen differenzieren können.

Booking.com plant, gegen die Entscheidung Berufung einzulegen. Gillian Tans, Präsident des Unternehmens, erklärte: "Online-Reisevermittler wie wir bieten Reisenden in der ganzen Welt Transparenz, Auswahl und zusätzlichen Nutzen, indem wir Informationen über hunderttausende Unterkünfte aggregieren."

Ende August 2013 hatte auch Amazon dem Bundeskartellamt mitteilen müssen, dass die Preisparität auf Amazon Marketplace nicht mehr durchgesetzt wird. Nach dieser hatten Händler bei Amazon Marketplace den günstigsten Preis für ihr Produkt im Web anbieten müssen.


eye home zur Startseite
genussge 23. Dez 2015

Die ganzen Bestpreisgarantien oder auch Test Sieger Buttons haben bei mir mittlerweile...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Sindelfingen, Stuttgart, Böblingen
  2. TenneT TSO GmbH, Lehrte
  3. Robert Bosch GmbH über access KellyOCG GmbH, Leonberg
  4. Robert Bosch GmbH, Leonberg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Django, Elysium, The Equalizer, White House Down, Ghostbusters 2)
  2. 6,99€
  3. 19,50€ (ohne Prime bzw. unter 29€-Einkauf zzgl. 3€ Versand)

Folgen Sie uns
       


  1. taz

    Strafbefehl in der Keylogger-Affäre

  2. Respawn Entertainment

    Live Fire soll in Titanfall 2 zünden

  3. Bootcode

    Freie Firmware für Raspberry Pi startet Linux-Kernel

  4. Brandgefahr

    Akku mit eingebautem Feuerlöscher

  5. Javascript und Node.js

    NPM ist weltweit größtes Paketarchiv

  6. Verdacht der Bestechung

    Staatsanwalt beantragt Haftbefehl gegen Samsung-Chef

  7. Nintendo Switch im Hands on

    Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter

  8. Raspberry Pi

    Compute Module 3 ist verfügbar

  9. Microsoft

    Hyper-V bekommt Schnellassistenten und Speicherfragmente

  10. Airbus-Chef

    Fliegen ohne Piloten rückt näher



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Reverse Engineering: Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button
Reverse Engineering
Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button

Tado im Test: Heizkörperthermostate mit effizientem Stalker-Modus
Tado im Test
Heizkörperthermostate mit effizientem Stalker-Modus
  1. Focalcrest Mixtile Hub soll inkompatible Produkte in Homekit einbinden
  2. Airbot LG stellt Roboter für Flughäfen vor
  3. Smarte Lautsprecher Die Stimme ist das Interface der Zukunft

Routertest: Der nicht ganz so schnelle Linksys WRT3200ACM
Routertest
Der nicht ganz so schnelle Linksys WRT3200ACM
  1. Norton Core Symantec bietet sicheren Router mit Kreditkartenpflicht
  2. Routerfreiheit bei Vodafone Der Kampf um die eigene Telefonnummer
  3. Router-Schwachstellen 100.000 Kunden in Großbritannien von Störungen betroffen

  1. Re: Preis Controller

    My1 | 22:49

  2. Re: "Wir bauen mehr Glasfaser als jeder andere...

    plutoniumsulfat | 22:45

  3. Re: Und hier mal ein Bericht aus dem echten Leben.

    Faksimile | 22:43

  4. Re: Selbst Landungen

    Moe479 | 22:38

  5. Re: Die Telekom krempelt ihr Netz komplett um

    Faksimile | 22:38


  1. 18:02

  2. 17:38

  3. 17:13

  4. 14:17

  5. 13:21

  6. 12:30

  7. 12:08

  8. 12:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel