Anzeige
Factory vor der Sanierung
Factory vor der Sanierung (Bild: Factory)

Berliner Start-ups: Google gibt IT-Gründerzentrum Factory eine Million Euro

Factory vor der Sanierung
Factory vor der Sanierung (Bild: Factory)

Google kauft sich mit Factory in die Berliner Start-up-Szene ein. Dort haben schon Mozilla und 6Wunderkinder ihren Sitz.

Google beteiligt sich mit einer Million Euro an dem Berliner Start-up-Zentrum Factory. Das gab der US-Internetkonzern am 13. November 2012 bekannt. Google werde die im Aufbau befindliche Factory auch mit Technologie, Veranstaltungen, Training und Mentorenprogrammen unterstützen. Die Förderung wird in den kommenden drei Jahren gezahlt werden.

Anzeige

Die Factory hat ihren Sitz nahe der Berliner Mauergedenkstätte an der Bernauer Straße. Auf dem Campus mit künftig rund 12.000 Quadratmetern sind bereits Firmen wie Soundcloud, Versus IO, Toast und Silicon Allee ansässig. "Ein Teil der Gebäude befindet sich noch im Umbau und wird im zweiten Quartal 2013 von weiteren Firmen, unter anderem von Mozilla und 6Wunderkinder, bezogen. Das Areal wird mit Gastronomie, Sport- und Veranstaltungsflächen ganz auf die Bedürfnisse von Start-ups ausgerichtet", erklärte Google.

Ab 2013 will Mozilla rund 1.000 Quadratmeter Bürofläche in der Factory in Berlin Mitte mieten.

Ein Techniklabor wird mit Google-Hardware wie Android-Tablets und Chromebooks ausgestattet. Außerdem sei geplant, kostenlose Software-Pakete mit Google-Diensten für Start-ups zur Verfügung zu stellen.

Max Senges von Google erklärte: "Wir sind fest überzeugt, dass an diesem historischen Standort ein fruchtbares Ökosystem für Gründer, Entwickler und Start-ups entstehen wird." Google führe zurzeit Gespräche mit weiteren Partnern aus Wirtschaft, Wissenschaft und im Start-up-Umfeld.

Google Ventures, die Venture-Capital-Sparte des Konzerns, hat in den USA weitere 100 Millionen US-Dollar erhalten. Google Ventures Managing Partner Bill Maris hatte erklärt, dass somit jährlich 300 Millionen US-Dollar zur Verfügung stünden, 100 Millionen US-Dollar mehr als bisher.


eye home zur Startseite
Rogolix 14. Nov 2012

Total! Ich bin mir aber ehrlich gesagt nicht ganz sicher, ob das ganz Satire ist oder ob...

kitingChris 13. Nov 2012

hehe der war gut ;)

Anonymer Nutzer 13. Nov 2012

Hab erstmal garnix gesehen, musste erstmal gefühlte 10 Seiten im NoScript freigeben die...

Kommentieren



Anzeige

  1. (Senior-)Berater (m/w) SAP Business Intelligence
    Capgemini Deutschland GmbH, verschiedene Einsatzorte
  2. Architect Microsoft Exchange / Lotus Notes (m/w)
    T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen, Bonn, Bremen, Hamburg, München
  3. Softwareentwickler (m/w) User Interface / Datenbasis
    ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München
  4. Professional User Experience Design Services (m/w)
    Deutsche Telekom Kundenservice GmbH, Bonn

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Battlefield 1 angespielt

    Zeppeline, Sperrfeuer und die Wiedergeburts-Spritze

  2. Förderung

    Telekom räumt ein, dass Fiber-To-The-Home billiger sein kann

  3. Procter & Gamble

    Windel meldet dem Smartphone, wenn sie voll ist

  4. AVM

    Routerfreiheit bringt Kabel-TV per WLAN auf mobile Geräte

  5. Oculus App

    Vive-Besitzer können wieder Rift-exklusive Titel spielen

  6. Elektroauto

    Supersportwagen BMW i8 soll 400 km rein elektrisch fahren

  7. Keine externen Monitore mehr

    Apple schafft Thunderbolt-Display ersatzlos ab

  8. Browser

    Safari 10 soll auch auf älteren OS-X-Versionen laufen

  9. Dota

    Athleten müssen im E-Sport mehr als nur gut spielen

  10. Die Woche im Video

    Superschnelle Rechner, smarte Zähler und sicherer Spam



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Oneplus Three im Test: Ein Alptraum für die Android-Konkurrenz
Oneplus Three im Test
Ein Alptraum für die Android-Konkurrenz
  1. Android-Smartphone Diskussionen um Speichermanagement beim Oneplus Three
  2. Smartphones Oneplus soll keine günstigeren Modellreihen mehr planen
  3. Ohne Einladung Oneplus Three kommt mit 6 GByte RAM für 400 Euro

Smart City: Der Bürger gestaltet mit
Smart City
Der Bürger gestaltet mit
  1. Vernetztes Fahren Bosch will (fast) alle Parkplatzprobleme lösen

Vorratsdatenspeicherung: Vorgaben übertreffen laut Eco "schlimmste Befürchtungen"
Vorratsdatenspeicherung
Vorgaben übertreffen laut Eco "schlimmste Befürchtungen"
  1. Vorratsdatenspeicherung Alarm im VDS-Tresor
  2. Neue Snowden-Dokumente NSA lobte Deutschlands "wesentliche" Hilfe im Irak-Krieg
  3. Klage Verwaltungsgericht soll Vorratsdatenspeicherung stoppen

  1. Re: Automatische Waffen beim WW1?

    Sharra | 19:02

  2. Golem.de mit der Gamestar in einem Satz

    Sharra | 19:00

  3. Re: Hinter den Kulissen

    derKlaus | 18:56

  4. Re: Sehr gefährlich da drahtlos....

    FreiGeistler | 18:56

  5. Re: Apple halt...

    Tolomeo | 18:55


  1. 15:00

  2. 10:36

  3. 09:50

  4. 09:15

  5. 09:01

  6. 14:45

  7. 13:59

  8. 13:32


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel