Instagram: Auch Twitter wollte den Fotodienst kaufen
(Bild: Thomas Coex/AFP)

Instagram Auch Twitter wollte den Fotodienst kaufen

Facebook ist mit seiner Burbn-Übernahme dem Konkurrenten Twitter möglicherweise zuvorgekommen: Twitter-Gründer Jack Dorsey soll ebenfalls Interesse an Instagram gehabt haben, schreibt die New York Times.

Anzeige

Gerüchten zufolge hatte Twitter vor ein paar Monaten ebenfalls Interesse am Kauf von Instagram, schreibt die New York Times. Damit wollte das Unternehmen neben Facebook offenbar auch Burbn kaufen. Das Softwareunternehmen hatte die Fotosharing-App Instagram und den dazugehörigen Fotosharingdienst entwickelt.

Dem Bericht der New York Times zufolge hatte Dorsey schon seit längerem mit Instagram-Chef Kevin Systrom über eine Fusion gesprochen. Eine Stellungnahme habe Twitter abgelehnt, heißt es. Systron hatte sich aber schließlich für das Angebot von Facebook entschieden.

Vergangene Woche hatte Facebook-Gründer Mark Zuckerberg über seine Facebook-Seite die Übernahme von Instagram mitgeteilt. Die Fotosharing-Anwendung für mobile Geräte und der dazugehörige Onlinedienst werden künftig ein Teil von Facebook sein. Das Unternehmen soll für Instagram rund eine Milliarde US-Dollar gezahlt haben. Facebook selbst machte zum Kaufpreis keine Angaben.

Instagram ist eine Fotosharing-App für Smartphones mit iOS und Android. Damit lassen sich Fotos verfremden und über soziale Netzwerke verbreiten. Neben dem eigenen Fotosharing-Dienst von Instagram bestehen Schnittstellen zum Beispiel zu Facebook, Flickr, Twitter, Posterous, Tumblr und Foursquare. Auch per E-Mail können die Bilder verschickt werden.


redbullface 17. Apr 2012

Die App scheint nun wirklich keine programmiertechnische Meisterleistung zu sein, welches...

Kommentieren



Anzeige

  1. Systemarchitekt CarSharing Fahrzeugbackend und -prozesse (m/w)
    Daimler AG, Leinfelden-Echterdingen
  2. Customer Support Engineer (m/w)
    Layer 2 GmbH, Hamburg
  3. Software-Architekturentwickl- ung für Rückfahrkamerasysteme (m/w)
    Robert Bosch GmbH, Leonberg
  4. Enterprise Architekt IT (m/w)
    Daimler AG, Sindelfingen

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. LG Tapbook

    Das Android-Convertible mit Ultrabook-Hardware

  2. Webmail

    Web.de kritisiert langsame De-Mail-Einführung der Regierung

  3. Akku

    US-Forscher entwickeln Akku mit Lithium-Anode

  4. Betriebssysteme

    Fehler im Linux-Kernel wegen GCC

  5. Microsoft

    Die Siedler von Catan als HTML5-Demo

  6. 25GE

    Ethernet mit 25 GBit/s pro Link wird zum Standard

  7. Swell

    Apple will Pandora-Konkurrenten kaufen und schließen

  8. Windows Phone 8.1

    Update soll Ordner und Case-Unterstützung bringen

  9. Mass Effect 4

    Bioware reist in neue Universen

  10. Mobiles Bezahlsystem

    Amazon plant Kreditkartenleser für Smartphones



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
IMHO: Share Economy regulieren, nicht verbieten
IMHO
Share Economy regulieren, nicht verbieten
  1. NSA-Affäre Macht euch wichtig!
  2. IMHO Und wir sind selber schuld!
  3. Head Mounted Display Valve zeigt neue Version seiner VR-Brille

Privacy: Unsichtbares Tracking mit Bildern statt Cookies
Privacy
Unsichtbares Tracking mit Bildern statt Cookies
  1. Passenger Name Record Journalist findet seine Kreditkartendaten beim US-Zoll
  2. Android Zurücksetzen löscht Daten nur unvollständig
  3. Privatsphäre Bundesminister verlangt Datenschutz beim vernetzten Auto

PC-Spiele mit 4K, 6K, 8K, 15K: "Spielen mit Downsampling schlägt Full-HD immer"
PC-Spiele mit 4K, 6K, 8K, 15K
"Spielen mit Downsampling schlägt Full-HD immer"
  1. Transformers Ära des Untergangs - gefilmt mit Sensoren im Imax-Format
  2. Intel-Partnerschaft mit Samsung 4K-Monitore sollen unter 400 US-Dollar gedrückt werden
  3. Asus ROG Kleine Gaming-PCs im Konsolendesign mit Desktophardware

    •  / 
    Zum Artikel