Bobby Kotick, Chef von Activision Blizzard
Bobby Kotick, Chef von Activision Blizzard (Bild: Brendan McDermid/Reuters Pictures)

Bericht Activision Blizzard soll Milliarden an Vivendi zahlen

Der Spielepublisher Activision Blizzard muss einem Zeitungsbericht zufolge eine Milliardenzahlung an seinen Eigentümer leisten, den französischen Medienkonzern Vivendi. Gerüchten zufolge würde Firmenchef Bobby Kotick das Unternehmen damit lieber freikaufen.

Anzeige

Activision Blizzard steht möglicherweise vor einer großen finanziellen Herausforderung. Wie das Wall Street Journal unter Berufung auf mit den Vorgängen vertraute Personen meldet, muss der US-Publisher auf Druck seines Mehrheitseigners Vivendi möglicherweise eine Sonderdividende in Höhe von drei Milliarden US-Dollar ausschütten. Der Medienkonzern Vivendi, dem 61 Prozent von Activision Blizzard gehören, würde davon zwei Milliarden US-Dollar erhalten und könnte damit seine hohen Schulden zumindest etwas abbauen.

Für Activision Blizzard käme die Zahlung offenbar ungelegen. Die Firma soll zwar über Barmittel von 4,3 Milliarden US-Dollar verfügen, die sollen aber außerhalb der USA angelegt sein. Sie müssten erst aufgelöst werden - was so kurzfristig wohl hohe Steuerzahlungen bedeuten würde.

Das Wall Street Journal schreibt, dass Activision-Chef Bobby Kotick über den Wunsch von Vivendi auch deshalb nicht glücklich sei, weil er das Geld lieber für den Rückkauf der Beteiligung am eigenen Unternehmen verwenden würde - so richtig gut funktioniert das Zusammenspiel der drei Firmen Blizzard, Activision und Vivendi nämlich nicht. Der Plan mit der Sonderdividende könnte nach Zeitungsangaben noch diese Woche endgültig beschlossen werden. Sprecher der Unternehmen wollten sich zu dem Thema nicht äußern.


Wakarimasen 24. Jul 2013

Zunächst einmal möchte ich mich entschuldigen, das ich ausfallend geworden bin. Nur, als...

Wakarimasen 23. Jul 2013

Das hängt damit zusammen das das erste Spiel einer Serie immer gut ist die (meist) zwei...

Kommentieren



Anzeige

  1. Systembetreuer (m/w) Spielsystem
    LOTTO Hamburg GmbH, Hamburg
  2. IT-Allrounder im 1st und 2nd Level IT Support (m/w)
    DATAGROUP Stuttgart GmbH, Stuttgart-Vaihingen
  3. Software-Entwickler Treiber Experte (m/w)
    Harman Becker Automotive Systems GmbH, Karlsbad (Raum Karlsruhe/Stuttgart)
  4. Software-Tester (m/w)
    Transcat PLM GmbH, Karlsruhe

 

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. TIPP: Xbox One Wired Controller für Windows
    43,99€
  2. NEU: Assassins Creed I - IV - Complete Edition [PC Download Bundle]
    40,97€
  3. Tom Clancy's Splinter Cell: Chaos Theory Download
    4,95€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Microsoft

    Faltbare Tastatur für die Jackentasche

  2. Smartwatch

    Apple Watch kommt im April nach Deutschland

  3. Epic Games

    Unreal Engine mit Quellcode jetzt kostenlos

  4. Projekt Nova

    Google bestätigt Planung eigener Mobilfunktarife

  5. Screamride im Test

    Achterbahn mit Zerstörungsdrang

  6. Sofia und Cherry Trail

    Intels neue Atom-x-Modelle bieten eine dicke Grafikeinheit

  7. Geplante Obsoleszenz

    Ein Viertel aller Flat-TVs wird wegen Defekt ausgetauscht

  8. Europa

    Telekom stellt pro Woche 100.000 Anschlüsse auf All-IP um

  9. Zend

    Experimentelle JIT-Engine für PHP veröffentlicht

  10. Jolla Tablet im Hands on

    Sailfish OS funktioniert auch auf dem Tablet



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Fertigungstechnik: Der 14-Nanometer-Schwindel
Fertigungstechnik
Der 14-Nanometer-Schwindel
  1. Ezchip Tilera Tile-Mx100 Der 100-ARM-Netzwerkprozessor
  2. Britischer Röhrencomputer EDSAC Seltenes Bauteil in den USA gefunden
  3. Prozessor AMDs Zen soll acht Kerne in 14-nm-Technik bieten

SLED 12 im Test: Die Sinnhaftigkeit eines kostenpflichtigen Linux-Desktops
SLED 12 im Test
Die Sinnhaftigkeit eines kostenpflichtigen Linux-Desktops
  1. Linux-Jahresrückblick 2014 Umbauarbeiten, Gezanke und Container

Invisible Internet Project: Das alternative Tor ins Darknet
Invisible Internet Project
Das alternative Tor ins Darknet
  1. Matthew Garrett Intel erzwingt Entscheidung zwischen Sicherheit und Freiheit
  2. Netgear WLAN-Router aus der Ferne angreifbar
  3. Datenschützer Private Überwachungskameras stark verbreitet

  1. Re: Crytek*

    Hotohori | 04:04

  2. Re: Sperrbildschirm

    Moe479 | 03:57

  3. Re: Warum hat Tim Cook Springer Verlag besucht?

    Bosshaft | 03:55

  4. Re: Stromausfall?

    Wallbreaker | 03:50

  5. Re: "aufgrund zu hoher Reparaturkosten"

    Ashtor | 03:47


  1. 22:38

  2. 22:14

  3. 18:44

  4. 18:40

  5. 18:01

  6. 17:49

  7. 16:40

  8. 16:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel