Anzeige
Handelsplattform für Startupaktien
Handelsplattform für Startupaktien (Bild: Bergfürst)

Bergfürst Onlinemarktplatz für Startup-Aktien

Bergfürst will es Privatinvestoren ermöglichen, sich an Startups zu beteiligen, und dazu eine elektronische Handelsplattform für Startup-Aktien betreiben. Nun hat das Unternehmen die notwendige Erlaubnis von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht erhalten.

Anzeige

Das Crowdinvesting-Unternehmen Bergfürst will in Kürze einen Onlinemarktplatz für Eigenkapitalbeteiligungen starten. Junge Unternehmen sollen über Bergfürst Aktien ausgeben können, die dann über die elektronische Handelsplattform des Unternehmens gehandelt werden. Die dazu notwendige Erlaubnis der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht hat das Startup nach eigenen Angaben jetzt erhalten und unterliegt im weiteren der Kontrolle von BaFin und Bundesbank, der das Unternehmen monatlich über den Geschäftsverlauf Bericht erstatten muss.

Eine erste Emission eines wachstumsstarken und innovativen Unternehmens solle noch in diesem Jahr erfolgen, teilt das Unternehmen mit, ohne aber einen Namen zu nennen.

Gegründet wurde Bergfürst von Guido Sandler und Dennis Bemmann. Sandler, der Chef von Bergfürst, gründete auch die Berliner Effektenbank AG und die E*Trade Bank AG, Bemmann ist vor allem durch die Gründung von StudiVZ bekannt und bei Bergfürst als Technikchef für die Konzeption der Plattform und die Leitung der Entwicklung verantwortlich.

Bergfürst ist nicht das erste Crowdinvesting-Unternehmen in Deutschland. Unternehmen wie Seedmatch und Innovestment bieten schon seit einiger Zeit Privatinvestoren die Möglichkeit, sich an Startups zu beteiligen. Allerdings gilt bei den beiden Anbietern eine Obergrenze von 100.000 Euro für die Finanzierung.

Bergfürst, Seedmatch und Innovest geht es um echte Unternehmensbeteiligungen. Bei Crowdfounding-Plattformen wie Kickstarter geht es hingegen zumeist darum, Vorbestellungen für noch nicht existierende Produkte zu sammeln, die Geldgeber erhalten hier aber keine Unternehmensanteile.


eye home zur Startseite

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Berater (m/w)
    cimt AG, Frankfurt
  2. Web Developer (m/w)
    Sevenval Technologies GmbH, Berlin
  3. IT Consultant Hybris Marketing (m/w)
    Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  4. Big Data Spezialist (m/w)
    TenneT TSO GmbH, Bayreuth

Detailsuche



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. VORBESTELLBAR: X-Men Apocalypse [Blu-ray]
    19,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 3 Blu-rays für 18 EUR
    (u. a. Rache für Jesse James, Runaway, The Wanderers)
  3. 3 Blu-rays für 20 EUR
    (u. a. Spaceballs, Anastasia, Bullitt, Over the top, Space Jam)

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Kernel

    Linux 4.7-rc1 unterstützt AMDs Polaris

  2. Fehler in Blogsystem

    200.000 Zugangsdaten von SZ-Magazin kopiert

  3. Aufräumen von Prozessen beim Logout

    Systemd-Neuerung sorgt für Nutzerkontroversen

  4. Overwatch im Test

    Superhelden ohne Sammelsucht

  5. Mobilfunk

    Wirtschaftssenatorin will 5G-Testbed in Berlin durchsetzen

  6. Streit der Tech-Milliardäre

    Ebay-Gründer unterstützt Gawker im Streit mit Hulk Hogan

  7. Siri-Lautsprecher

    Apple setzt auf Horch und Guck

  8. Soylent-Flüssignahrung

    Die Freiheit, nicht ans Essen zu denken

  9. Fraunhofer IPMS

    Multispektralkamera benötigt nur ein Objektiv

  10. Transformer 3 (Pro)

    Asus zeigt Detachables mit Kaby Lake



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Formel E: Monaco-Feeling beim E-Prix in Berlin-Mitte
Formel E
Monaco-Feeling beim E-Prix in Berlin-Mitte
  1. Hewlett Packard Enterprise "IT wird beim Autorennen immer wichtiger"
  2. Roborace Roboterrennwagen fahren mit Nvidia-Computer
  3. Elektromobilität BMW und Nissan wollen in die Formel E

Moto G4 Plus im Hands on: Lenovos sonderbare Entscheidung
Moto G4 Plus im Hands on
Lenovos sonderbare Entscheidung
  1. Lenovo Moto G4 kann doch mit mehr Speicher bestellt werden
  2. Android-Smartphone Lenovos neues Moto G gibt es gleich zweimal
  3. Motorola Aktionspreise für aktuelle Moto-Smartphones

Business-Notebooks im Überblick: Voll ausgestattet, dockingtauglich und trotzdem klein
Business-Notebooks im Überblick
Voll ausgestattet, dockingtauglich und trotzdem klein
  1. Elitebook 1030 G1 HPs Core-M-Notebook soll 13 Stunden durchhalten
  2. Windows 7 und 8.1 Microsoft verlängert den Skylake-Support
  3. Intel Authenticate Fingerabdruck und Bluetooth-Smartphone entsperren PC

  1. Kein Splitscreen

    Free Mind | 16:18

  2. Re: Ich bin froh über jeden Blitzer

    kendon | 16:17

  3. In Frankreich schon damals gescheitert und vor...

    Phreeze | 16:15

  4. Re: Die "Faulheit der User"...

    Chais | 16:15

  5. Re: Würde meine Mittagspause aufwerten

    neonmag | 16:15


  1. 16:29

  2. 15:57

  3. 15:15

  4. 14:00

  5. 13:28

  6. 13:08

  7. 12:54

  8. 12:02


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel