Abo
  • Services:
Anzeige
Benq SW2401PT
Benq SW2401PT (Bild: Benq)

Benq SW2401PT: Farbtreues Display für Hobbyfotografen

Benq hat mit dem SW2401PT ein 24 Zoll großes Display mit LED-Beleuchtung vorgestellt, dessen IPS-Panel besonders farbtreue Darstellungen erlauben soll. Mit 2.560 x 1.440 Pixeln hat der Hobbyfotograf zumindest viel Platz, sich auszutoben.

Anzeige

Benq hat auf der Photokina in Köln (Halle 4.1, Stand D017) ein Display mit LED-Beleuchtung vorgestellt, das sich ausdrücklich an ambitionierte Hobbyfotografen richtet, die es für die Bildbearbeitung verwenden können. Es handelt sich allerdings um ein 8-Bit-Panel und nicht wie im Profibereich üblich um ein 10-Bit-Modell.

  • Benq SW2401PT (Bild: Benq)
Benq SW2401PT (Bild: Benq)

Das Display arbeitet mit einer 14-Bit Look-Up-Table (LUT) und soll so für glatte Farbübergänge in der Darstellung sorgen. Die Auflösung liegt bei 2.560 x 1.440 Pixeln und die Bildschirmdiagonale misst 23,8 Zoll (60,45 cm). Auch ein SD-Kartenleser wurde ins Gehäuse integriert.

Die Blickwinkelstabilität wird mit bis zu 178 Grad sowohl horizontal als auch vertikal angegeben. Das Panel deckt den gesamten sRGB-Farbraum und 99 Prozent des Adobe-RGB-Farbraums ab. Mit einem kabelgebundenen Steuermodul, das wie eine Fernbedienung arbeitet, kann der Anwender die gespeicherten Einstellungen umschalten - um so von der Bildbearbeitung zur normalen Rechnernutzung beispielsweise für Office-Aufgaben umzuschalten.

Der Monitorfuß lässt sich stufenlos um 140 mm in der Höhe verändern und zwischen -5 und 20 Grad neigen. Auch ein Pivot-Modus ist integriert, mit dem das Display um 90 Grad gedreht werden kann. Die Bilddarstellung passt sich dem automatisch an.

Das Display bietet Anschlüsse wie DVI-DL, HDMI und Displayport. Dazu kommen ein USB-3.0-Hub mit zwei Ports und der erwähnte SD-Kartenleser.

Der Benq SW2401PT misst 509,6 x 539,9 x 239,3 mm und soll ab Oktober 2014 für rund 500 Euro erhältlich sein.


eye home zur Startseite
Nickelodius 08. Nov 2014

Also ich hätte nicht gerne einen 50cm dicken Monitor. Weiß ja nicht, wie es euch so geht. :)

YarYar 27. Sep 2014

Ich habe vor drei Jahren für meinen Eizo FS2331 genau 310,89 Euro bezahlt. Er hat 23...

denoe 24. Sep 2014

Muss es in jedem noch so weit entfernten Artikel immer um Apple und ihre Hater gehen? Das...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  2. Universität Passau, Passau
  3. über Hanseatisches Personalkontor Köln, Wissen im Westerwald
  4. Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen


Anzeige
Top-Angebote
  1. 4,99€
  2. 299,90€ (UVP 649,90€)
  3. und bis zu 40 Euro Sofortrabatt erhalten

Folgen Sie uns
       


  1. Sicherheitsrisiko Baustellenampeln

    Grüne Welle auf Knopfdruck

  2. Altiscale

    SAP kauft US-Startup für 125 Millionen US-Dollar

  3. Stiftung Warentest

    Mailbox und Posteo gewinnen Mailprovidertest

  4. Ausrüster

    Kein 5G-Supermobilfunk ohne Glasfasernetz

  5. SpaceX

    Warum Elon Musks Marsplan keine Science-Fiction ist

  6. Blau

    Prepaid-Kunden bekommen deutlich mehr Datenvolumen

  7. Mobilfunk

    Blackberry entwickelt keine Smartphones mehr

  8. Nvidia und Tomtom

    Besseres Cloud-Kartenmaterial für autonome Fahrzeuge

  9. Xavier

    Nvidias nächster Tegra soll extrem effizient sein

  10. 5G

    Ausrüster schweigen zu Dobrindts Supernetz-Ankündigung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Canon vs. Nikon: Superzoomer für unter 250 Euro
Canon vs. Nikon
Superzoomer für unter 250 Euro
  1. Snap Spectacles Snapchat stellt Sonnenbrille mit Kamera vor
  2. MacOS 10.12 Fujitsu warnt vor der Nutzung von Scansnap unter Sierra
  3. Bildbearbeitungs-App Prisma offiziell für Android erhältlich

DDoS: Das Internet of Things gefährdet das freie Netz
DDoS
Das Internet of Things gefährdet das freie Netz
  1. Hilfe von Google Brian Krebs' Blog ist nach DDoS-Angriff wieder erreichbar
  2. Picobrew Pico angesehen Ein Bierchen in Ehren ...
  3. Peak Smarte Lampe soll Nutzer zum Erfolg quatschen

MacOS 10.12 im Test: Sierra - Schreck mit System
MacOS 10.12 im Test
Sierra - Schreck mit System
  1. MacOS 10.12 Sierra fungiert als alleiniges Sicherheitsupdate für OS X
  2. MacOS Sierra und iOS 10 Apple schmeißt unsichere Krypto raus
  3. Kaspersky Neue Malware installiert Hintertüren auf Macs

  1. Re: Seit vorletzter Woche Freitag ist mächtig was...

    whitbread | 06:32

  2. Re: Zu teuer

    pk_erchner | 06:08

  3. Gibt es endlich einen guten Clone der GMAIL...

    GaliMali | 05:53

  4. Re: Und Abzocktendenzen?

    Moe479 | 05:05

  5. Re: Hosted Exchange

    Moe479 | 05:02


  1. 07:00

  2. 19:10

  3. 18:10

  4. 16:36

  5. 15:04

  6. 14:38

  7. 14:31

  8. 14:14


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel