Abo
  • Services:
Anzeige
Der Antutu-X-Benchmark soll manipulierte Messungen verhindern.
Der Antutu-X-Benchmark soll manipulierte Messungen verhindern. (Bild: Antutu)

Benchmark Antutu X tarnt sich als normale App

Die Benchmarksuite Antutu erhält eine spezielle X-Version, die verschleiert, dass es sich bei der App um das Testprogramm handelt. Damit sollen Leistungsverbesserungen durch Erkennung des Antutu-Benchmarks verhindert werden.

Anzeige

Der für den gleichnamigen Android-Benchmark bekannte Hersteller Antutu hat bekanntgegeben, eine angepasste Version der Testsuite veröffentlichen zu wollen. Die Version nennt sich Antutu X und gaukelt dem Smartphone oder Tablet vor, eine normale App und kein Benchmark zu sein. Hintergrund sind manipulierte Messungen zugunsten eines besseren Ergebnisses auf Kosten der Leistungsaufnahme, im Alltag arbeiten die Geräte jedoch langsamer.

So taktet Samsungs Exynos 5 Octa im Galaxy S4 seine Grafikeinheit mit 532 statt der üblichen 480 MHz. Die höhere Frequenz liegt allerdings nur bei bestimmten Benchmarks an, was die Resultate in populären Tests messbar erhöht - die Akkulaufzeit leidet durch den gesteigerten Takt und die damit einhergehende Spannung. Auch das Galaxy Note 3 hatte Samsung mit einem Benchmarkboost versehen, per Anwendungserkennung taktet das Tablet seine CPU-Kerne auf konstant 2,3 GHz.

Manchmal ist es aber auch die Software selbst, die für zu hohe Werte verantwortlich ist: So überholte Intels Atom Z2580 im Antutu-Test mit der Versionsnummer 3.2.2 Qualcomms Snapdragon 800 deutlich, die Revision 3.3.2 hingegen zeigte 20 Prozent weniger Punkte an. Hintergrund war die Kompilierung des Benchmarks durch den Intel C++ Compiler (ICC) statt wie üblich durch die GNU Compiler Collection (GCC), der es dem Atom ermöglichte, bestimmte Tests schneller zu berechnen - mittlerweile hat Antutu wieder für gleiche Verhältnisse gesorgt.

Der neue Antutu X nutzt laut seinen Entwicklern mehrere Techniken, um von Smartphones und Tablets nicht als Benchmark erkannt zu werden. Dadurch sollen nur die Frequenzen anliegen sowie Kerne aktiv sein, wie in normalen Apps oder Spielen auch. Samsung Electronics entwickelt derzeit zusammen mit Huawei, OPPO, Broadcom und Spreadtrum den Mobilebench. Dieser soll künftig zum Industriestandard werden. Es bleibt abzuwarten, ob das Benchmark-Gremium nicht wie beispielsweise die Bapco unter einem Ungleichgewicht der vertretenen Firmen und deren Interessen leidet.


eye home zur Startseite
baldur 03. Okt 2013

Jup, mit neuem Package-namen word eine neue App draus. Die Installer-Lösung hätte auch...

baldur 03. Okt 2013

Kann man wohl mit einem klaren "Jain" beantworten. Ich gehe mal von aus, daß die meisten...

furanku1 02. Okt 2013

Wenn Samsung z.B. nur die CPU-Frequenz auf das erlaubte Maximum hochsetzt ist das nichts...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Thalia Bücher GmbH, Berlin
  2. Diehl Comfort Modules, Hamburg
  3. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  4. über Ratbacher GmbH, Stuttgart (Home-Office möglich)


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Der Hobbit 3, Der Polarexpress, Ice Age, Pan, Life of Pi)
  2. (u. a. London Has Fallen, The Imitation Game, Lone Survivor, Olympus Has Fallen)
  3. (u. a. John Wick, Leon der Profi, Auf der Flucht, Das Schweigen der Lämmer)

Folgen Sie uns
       


  1. Syndicate (1993)

    Vier Agenten für ein Halleluja

  2. Nintendo

    Super Mario Run für iOS läuft nur mit Onlineverbindung

  3. USA

    Samsung will Note 7 in Backsteine verwandeln

  4. Hackerangriffe

    Obama will Einfluss Russlands auf US-Wahl untersuchen lassen

  5. Free 2 Play

    US-Amerikaner verzockte 1 Million US-Dollar in Game of War

  6. Die Woche im Video

    Bei den Abmahnanwälten knallen wohl schon die Sektkorken

  7. DNS NET

    Erste Kunden in Sachsen-Anhalt erhalten 500 MBit/s

  8. Netzwerk

    EWE reduziert FTTH auf 40 MBit/s im Upload

  9. Rahmenvertrag

    VG Wort will mit Unis neue Zwischenlösung für 2017 finden

  10. Industriespionage

    Wie Thyssenkrupp seine Angreifer fand



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gear S3 im Test: Großes Display, großer Akku, große Uhr
Gear S3 im Test
Großes Display, großer Akku, große Uhr
  1. Patent Samsung zeigt konkrete Idee für faltbares Smartphone
  2. In der Zuliefererkette Samsung und Panasonic sollen Arbeiter ausgebeutet haben
  3. Vernetztes Auto Samsung kauft Harman für 8 Milliarden US-Dollar

Big-Jim-Sammelfiguren: Ebay-Verkäufer sind ehrlich geworden
Big-Jim-Sammelfiguren
Ebay-Verkäufer sind ehrlich geworden
  1. Marktplatz Ebay Deutschland verkauft 80 Prozent Neuwaren

Robot Operating System: Was Bratwurst-Bot und autonome Autos gemeinsam haben
Robot Operating System
Was Bratwurst-Bot und autonome Autos gemeinsam haben
  1. Roboterarm Dobot M1 - der Industrieroboter für daheim
  2. Roboter Laundroid faltet die Wäsche
  3. Fahrbare Roboter Japanische Firmen arbeiten an Transformers

  1. Re: Hätte Hillary also...

    sundilsan | 12:35

  2. Re: "Preise und Leistungen der Endprodukte sind...

    Ovaron | 12:29

  3. Re: Macht wenig Sinn

    opodeldox | 12:28

  4. Re: Samsung noch mehr gestorben

    Slartie | 12:27

  5. Re: Wie heißt dieses Spiel? Pls help...

    Unix_Linux | 12:24


  1. 09:49

  2. 17:27

  3. 12:53

  4. 12:14

  5. 11:07

  6. 09:01

  7. 18:40

  8. 17:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel