Anzeige
Den 3DMark gibt es nun auch für Windows RT.
Den 3DMark gibt es nun auch für Windows RT. (Bild: Futuremark)

Benchmark 3DMark für Windows RT ist da

Futuremark hat über den Appstore den 3DMark für Windows RT veröffentlicht. Damit ist der Benchmark auf vielen Betriebssystemen lauffähig und ermöglicht Vergleiche unterschiedlicher Plattformen.

Anzeige

Über ein halbes Jahr nach der Veröffentlichung des 3DMark hat Futuremark den Benchmark auch mit Unterstützung für Windows RT zum Download bereitgestellt - bisher jedoch nur über den Appstore. Im April 2013 erschien die Version für Android, die iOS-Unterstützung ist seit vergangenem Monat gegeben. Eine Linux-, MacOS- oder auch Blackberry-Version gibt es nicht.

Wie gehabt, prüft der 3DMark die Leistung des Systems mit drei recht unterschiedlichen Tests, ein jeder davon enthält mehrere Grafik- und einen Prozessor-Benchmark. Dank der Unterstützung von Android und Windows RT sind theoretisch Vergleiche von ARM-Hardware unter zwei unterschiedlichen Betriebssystemen möglich, allerdings wird Windows RT kaum noch eingesetzt. Lenovos Marketingchef Nick Reynolds hatte das Betriebssystem gar als überflüssig bezeichnet und abseits von Microsoft sowie Nokia gibt es keine Hersteller mehr, die Geräte mit Windows RT produzieren möchten. Dies erklärt auch, warum Futuremark den 3DMark für dieses OS so spät veröffentlicht hat.

Kommende Woche liefert Microsoft mit dem Surface 2 ein neues Tablet aus, verzichtet aber im Gegensatz zum Vorgänger auf das RT-Suffix. Der Zusatz "verwirre" den Kunden, so Microsoft. Nokia - dessen Mobiltelefonsparte mittlerweile von den Redmondern aufgekauft wurde - bringt mit dem Lumia 2520 ebenfalls bald ein Tablet mit Windows RT in den Handel. Die Vorstellung findet am 22. Oktober 2013 in Abu Dhabi statt.


eye home zur Startseite
TTX 15. Okt 2013

Der Vergleich hinkt da Apple sein Tablet nicht mit MacOSX bewirbt. MS täuscht nun dem...

Wechselgänger 14. Okt 2013

Da war ich wohl gedanklich etwas abgeschweift. Ich beziehe meine News halt aus mehreren...

Kommentieren



Anzeige

  1. Senior Information Security Lead (m/w)
    TUI Business Services GmbH, Hannover oder Crawley (England)
  2. Webentwickler/-in
    ALPLA Werke Alwin Lehner GmbH & Co KG, Hard (Österreich)
  3. Automatisierungstechniker / Programmierer (m/w)
    Vogt-Plastic GmbH, Rheinfelden
  4. Service Delivery Retail IT Projektleiter (m/w)
    Daimler AG, Böblingen

Detailsuche



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 3 Blu-rays für 18 EUR
    (u. a. Rache für Jesse James, Runaway, The Wanderers)
  2. VORBESTELLBAR: BÖHSE FÜR'S LEBEN [Blu-ray]
    36,99€
  3. Blu-rays zum Sonderpreis
    (u. a. Codename U.N.C.L.E 8,94€, Chappie 9,97€, San Andreas 9,99€, Skyfall 6,19€)

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Telekom-Konzernchef

    "Vectoring schafft Wettbewerb"

  2. Model S

    Teslas Autopilot verursacht Auffahrunfall

  3. Security

    Microsoft will Passwort 'Passwort' verbieten

  4. Boston Dynamics

    Google will Roboterfirma an Toyota verkaufen

  5. Oracle-Anwältin nach Niederlage

    "Google hat die GPL getötet"

  6. Selbstvermessung

    Jawbone steigt offenbar aus Fitnesstracker-Geschäft aus

  7. SpaceX

    Falcon 9 Rakete kippelt nach Landung auf Schiff

  8. Die Woche im Video

    Die Schoko-Burger-Woche bei Golem.de - mmhhhh!

  9. Zcryptor

    Neue Ransomware verbreitet sich auch über USB-Sticks

  10. LTE-Nachfolger

    Huawei schließt praktische Tests für Zukunftsmobilfunk ab



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Oracle vs. Google: Wie man Geschworene am besten verwirrt
Oracle vs. Google
Wie man Geschworene am besten verwirrt
  1. Java-Rechtsstreit Oracle verliert gegen Google
  2. Oracle vs. Google Wie viel Fair Use steckt in 11.000 Codezeilen?

GPD XD im Test: Zwischen Nintendo 3DS und PS Vita ist noch Platz
GPD XD im Test
Zwischen Nintendo 3DS und PS Vita ist noch Platz
  1. Playstation 4 Rennstart für Gran Turismo Sport im November 2016
  2. Project Spark Microsoft stellt seinen Spieleeditor ein
  3. AMD Drei Konsolen-Chips für 2017 angekündigt

Intels Compute Stick im Test: Der mit dem Lüfter streamt (2)
Intels Compute Stick im Test
Der mit dem Lüfter streamt (2)
  1. Stratix 10 MX Alteras Chips nutzen HBM2 und Intels Interposer-Technik
  2. Apple Store Apple darf keine Geschäfte in Indien eröffnen
  3. HBM2 eSilicon zeigt 14LPP-Design mit High Bandwidth Memory

  1. Re: Schwierig.

    Kleba | 00:05

  2. Re: Der Fahrer ist eindeutig schuld.

    Kleba | 00:01

  3. Re: Welchen Sinn hat dieses System?

    Eheran | 28.05. 23:57

  4. Wie erkennt der Fahrer, dass er eingreifen muss...

    Tr1umph | 28.05. 23:52

  5. Ami-Free TV, wo Kreativität zum sterben hin geht.

    Thegod | 28.05. 23:49


  1. 14:15

  2. 13:47

  3. 13:00

  4. 12:30

  5. 11:51

  6. 11:22

  7. 11:09

  8. 09:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel