Anzeige
3DMark gibt es nun nicht nur für Android, sondern auch für iOS.
3DMark gibt es nun nicht nur für Android, sondern auch für iOS. (Bild: Futuremark/Screenshot: Golem.de)

Benchmark: 3DMark für iPhone und iPad ist fertig

Futuremark hat den grafiklastigen Benchmark 3DMark nun auch für das Betriebssystem iOS fertiggestellt. Mit dem Benchmark sollen Anwender nun betriebssystemübergreifend ihre Geräte testen können. Für Android ist der Benchmark bereits seit April 2013 fertig.

Anzeige

Der 3DMark ist nun auch für iOS fertiggestellt worden. Futuremark unterstützt damit das iPhone, iPad und auch den iPod Touch. Auch die iOS-Version soll Ergebnisse liefern, die einen Vergleich zwischen unterschiedlichen Plattformen und Gerätekategorien erlaubt. Futuremark setzt vor allem darauf, dass der Test für die kommenden iPhones benutzt wird. Die neue S- und C-Klasse des iPhone 5 wird voraussichtlich am morgigen 10. September 2013 von Apple vorgestellt.

Mit der neuen iOS-Version führt Futuremark den neuen Test Ice Storm Unlimited ein. Dieser erlaubt laut den Entwicklern einen Vergleich zwischen CPUs und GPUs. Der Test ist dafür nicht so spektakulär wie die Einzeltests für 720p- und 1080p-Spielszenen. Die Engine des 3DMark fordert aktuelle Hardware. Wir haben den 3DMark kurz mit der letzten iOS-Beta ausprobiert, die Ergebnisse sind entsprechend mit Vorsicht zu genießen. Die Tendenz ist allerdings, dass iOS 7 schneller als iOS 6 ist, trotz Betastatus. Das iPad Mini der ersten Generation ruckelt bereits deutlich beim 720p-Test. Ein iPhone 5 ist dem Mini-Tablet überlegen, obwohl die beiden Geräte ähnlich alt sind.

  • Die Werte sind mit Vorsicht zu genießen, da das iPad Mini mit einer Betaversion von iOS läuft. (Screenshot: Golem.de)
  • Drei Tests auf der iOS-Version (Screenshot: Golem.de)
  • Testergebnisse in der Übersicht (Screenshot: Golem.de)
Die Werte sind mit Vorsicht zu genießen, da das iPad Mini mit einer Betaversion von iOS läuft. (Screenshot: Golem.de)

Update auch für die Android-Version

Der Mobilbenchmark 3DMark ist eigentlich schon eine Weile fertig. Futuremark veröffentlichte die Android-Version bereits im April 2013, wir haben 3DMark für Android getestet. Erst jetzt folgt die Version für Apples Mobilbetriebssystem. Obwohl die Plattform nicht so stark fragmentiert ist wie die Android-Plattform, brauchte Futuremark erheblich mehr Zeit. Noch ausstehend ist der Benchmark für Windows RT. Dieser werde bald folgen, so Futuremark. Für Android gibt es ein Update, das den Test Ice Storm Unlimited hinzufügt. Dieser Teil des Benchmarks ist auch Teil der neuen iOS-Version.

Wer den 3DMark unter iOS ausprobieren will, findet die kostenlose App im App Store von Apple.


eye home zur Startseite
Yeeeeeeeeha 10. Sep 2013

Für den E-Penis. :)

BluFire95 09. Sep 2013

wen wundert's, dass das iPhone 5 das iPad mini abhängt? ist ja von den Spezifikationen...

Kommentieren



Anzeige

  1. Softwareentwickler (m/w) (JavaEE)
    XClinical GmbH, München
  2. Featureteamleiter im Bereich Video (m/w)
    Robert Bosch GmbH, Leonberg
  3. Deputy Business System Owner BPM/PM Tool (m/w)
    Daimler AG, Stuttgart
  4. Applikationsingenieur/in ESP - Systemerprobung im Fahrversuch
    Robert Bosch GmbH, Abstatt

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. 100 MBit/s

    Telekom stattet zwei Städte mit Vectoring aus

  2. Sprachassistent

    Voßhoff will nicht mit Siri sprechen

  3. Sailfish OS

    Jolla bringt exklusives Smartphone nur für Entwickler

  4. Projektkommunikation

    Tausende Github-Nutzer haben Kontaktprobleme

  5. Lebensmittel-Lieferdienst

    Amazon Fresh soll doch in Deutschland starten

  6. Buglas

    Verband kritisiert Rückzug der Telekom bei Fiber To The Home

  7. Apple Store

    Apple darf keine Geschäfte in Indien eröffnen

  8. Mitsubishi MRJ90 und MRJ70

    Japans Regionaljet ist erst der Anfang

  9. Keysweeper

    FBI warnt vor Spion in USB-Ladegerät

  10. IBM-Markenkooperation

    Warum Watson in die Sesamstraße zieht



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Doom im Test: Die beste blöde Ballerorgie
Doom im Test
Die beste blöde Ballerorgie
  1. id Software Doom wird Vulkan unterstützen
  2. Id Software PC-Spieler müssen 45 GByte von Steam laden
  3. id Software Dauertod in Doom

Darknet: Die gefährlichen Anonymitätstipps der Drogenhändler
Darknet
Die gefährlichen Anonymitätstipps der Drogenhändler
  1. Privatsphäre 1 Million Menschen nutzen Facebook über Tor
  2. Security Tor-Nutzer über Mausrad identifizieren

Privacy-Boxen im Test: Trügerische Privatheit
Privacy-Boxen im Test
Trügerische Privatheit
  1. Hack von Rüstungskonzern Schweizer Cert gibt Security-Tipps für Unternehmen
  2. APT28 Hackergruppe soll CDU angegriffen haben
  3. Veröffentlichung privater Daten AfD sucht mit Kopfgeld nach "Datendieb"

  1. Re: Irgendwie kann man wieder gleich beim PC...

    Sharra | 03:58

  2. Re: Finde ich gut, und plötzlich wächst die...

    Bate | 03:54

  3. Re: Sehr geehrte Frau Voßhoff

    bombinho | 03:26

  4. Re: Schönes Strohfeuer

    bombinho | 03:20

  5. Intex Aquafish für Europa

    Thaodan | 03:01


  1. 19:05

  2. 17:50

  3. 17:01

  4. 14:53

  5. 13:39

  6. 12:47

  7. 12:30

  8. 12:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel