Benchmark: 3DMark 1.1.0 läuft auf vier GPUs und mit neuem Full-HD-Test
Ice Storm gibt es jetzt in einer Extreme-Version. (Bild: Futuremark)

Benchmark 3DMark 1.1.0 läuft auf vier GPUs und mit neuem Full-HD-Test

Das erste große Update zum neuen 3DMark ist da. Neu ist eine Full-HD-Version des Tests "Ice Storm" für PCs und Mobilgeräte mit Android. Unter Windows skalieren die Tests nun auch mit drei oder vier GPUs korrekt.

Anzeige

Futuremark hat sowohl für Windows als auch für Android ein Update des 3DMark veröffentlicht. In der Windows-Version wurde darin unter anderem ein nach Angaben der Entwickler schwer zu findender Bug behoben: Das Programm skalierte mit mehr als zwei GPUs nicht mehr wie erwartet.

Das ist nun nicht mehr der Fall, auch wenn vier Grafikprozessoren eingesetzt werden. Das ist bei Nvidias SLI und AMDs Crossfire auch das Maximum für 3D-Anwendungen. Nicht nur mit drei oder vier GPUs ergeben sich laut Futuremark Verbesserungen, schon mit zwei Grafikprozessoren soll 3DMark nun besser arbeiten. Testergebnisse von früheren Versionen auf mehr als einer GPU sind mit 3DMark 1.1.0 also nicht mehr vergleichbar.

Einen neuen Test gibt es auch: Ice Storm Extreme. Bisher war diese Szene, die eine von dreien des gesamten 3DMarks ist, nur mit Voreinstellungen für 1.280 x 720 Pixel vorhanden, nun gibt es auch eine Full-HD-Version mit 1.920 x 1.080 Pixeln. Dabei werden auch höher aufgelöste Texturen und mehr Post-Processing-Effekte als bisher genutzt. Der neue Extreme-Test ist nur in den kostenpflichtigen Versionen des 3DMark enthalten.

Futuremark will mit Ice Storm Extreme auch moderne Smartphones und Tablets mit hochauflösenden Displays ausreizen, denn diese Szene ist der einzige Test des Programms, die es auch für Android gibt. Die Ergebnisse sollen mit der Windows-Version vergleichbar sein. Unter Windows nutzt Ice Storm nur DirectX-9, der Test läuft also auch auf älteren Geräten.

Die schon lange angekündigten Versionen für iOS und Windows RT von 3DMark lassen weiter auf sich warten. "Bald", so Futuremark in einer Mitteilung zur Version 1.1.0, sollen sie aber erscheinen. Anhand von Ice Storm sollen sich dann auch andere Geräte vergleichen lassen.


Niriel 08. Mai 2013

Naja, dann haben endlich alle die es nötig haben ihren Beweis für ihr "Meiner ist größer...

bastie 08. Mai 2013

Penisvergleich für Informatiker. Da mach ich mit! ;-) Nexus 4 (16GB Version) Original Ice...

Kommentieren



Anzeige

  1. IT Software Specialist (m/w) Patent Annuities Department
    Dennemeyer Group, Howald (Luxembourg)
  2. IT-Enterprise Storage Architect (m/w)
    Media-Saturn IT Services GmbH, Ingolstadt
  3. Gruppenleiter (m/w) für Software-Qualitätsmanagement
    TRUMPF GmbH + Co. KG, Ditzingen bei Stuttgart
  4. Inhouse Consultant (m/w) RightNow (Oracle Service Cloud)
    MS E-Business Concepts & Services GmbH, Ingolstadt

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Markenwechsel

    Microsoft Lumia ist das neue Nokia

  2. Augmented Reality

    Google investiert 542 Millionen US-Dollar in Magic Leap

  3. Mac OS X 10.10

    Aufregung um erweiterte Spotlight-Suche

  4. Mitsubishi Aircraft MRJ90

    Regionaljet aus Japan soll in wenigen Monaten abheben

  5. Desktop-Prozessor

    Nachfolger des Core i7-5960X erst 2016

  6. ALPR

    Massenhafte Erfassung von KFZ-Kennzeichen in Deutschland

  7. Paranautical Activity

    Entwicklerrücktritt nach Morddrohungen gegen Gabe Newell

  8. Amazon Fire TV

    Nicht funktionierende Pin-Abfrage verärgert Nutzer

  9. iPad Air 2 Benchmark

    Apples A8X überrascht mit drei Prozessor-Kernen

  10. Makesmith CNC

    CNC-Fräse als Bausatz für 300 US-Dollar



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Data Management: Wie Hauptspeicherdatenbanken arbeiten
Data Management
Wie Hauptspeicherdatenbanken arbeiten

Schenker XMG P505 im Test: Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
Schenker XMG P505 im Test
Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
  1. Geforce GTX 980M und 970M Maxwell verdoppelt Spielgeschwindigkeit von Notebooks
  2. Toughbook CF-LX3 Panasonics leichtes Notebook mit der Lizenz zum Runterfallen
  3. Entwicklung vorerst eingestellt Notebooks mit Touch-Displays sind nicht gefragt

Dell Latitude 12 Rugged Extreme im Test: Convertible zum Fallenlassen
Dell Latitude 12 Rugged Extreme im Test
Convertible zum Fallenlassen
  1. Lenovo Neues Thinkpad Helix wird dank Core M lüfterlos
  2. PLA, ABS und Primalloy 3D-Druckermaterial und M-Discs von Verbatim
  3. Samsung Curved Display Gebogener 21:9-Monitor für PCs

    •  / 
    Zum Artikel